StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch|

Vertania-Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Sa März 17, 2012 4:38 pm

Mit Evoli in seinen Armen folgte Kenji dem Mädchen. Marica hatte ein ziemliches Tempo drauf, sie schien dies des öfteren zu tun. Nun ja, wenn man viel reiste, dann sollte man so etwas früher oder später können. Zwar hatte Kenji keine weiteren Probleme ihr zu folgen, trotzdem fühlte er sich einen Moment unwohl. Er folgte einfach nur dem Mädchen, das ihn anscheinend immer tiefer in den Wald führte. Der Junge wusste genau, dass er, würde Marica nun einfach abhauen, nie wieder aus diesem Wald finden würde. Im Moment war er nun vollkommen auf das Mädchen angewiesen und er konnte dieses Gefühl schon jetzt nicht leiden. Aber was sollte er sonst machen?
Marica schien also mehrere Pokemon zu haben. Wenn sie noch etwas länger zusammen bleiben würden, so würde er vermutlich auch noch diese zu Gesicht bekommen. Mit ein wenig Glück hatte Kenji sie zuvor noch nicht gesehen und somit wieder ein gutes Motiv zum zeichnen. Irgendwie stieg bereits Freude in dem Jungen auf, obwohl es noch gar nicht feststand, ob sie nach dieser Nacht noch gemeinsame Wege gehen würden. Da das Mädchen in die andere Richtung unterwegs gewesen war, war die Chance aber wohl eher gering.
„Mit Eev?“ Kurz schaute Kenji auf das braune Pokemon in seinen Armen. „Bis jetzt noch nicht viel. Du musst wissen es gehörte bis vor kurzem noch meinem Vater und heute haben wir erst diese Reise angetreten.“ Bei den Erinnerungen an das, in den letzten Tagen geschehenen, stockte Kenji kurz. Er hoffte seinen Vater auf dieser Reise finden zu können. „Nun ja, auf jeden Fall.“ Begann er dann nach der kurzen Pause wieder zu reden. Marica musste ja nicht unbedingt etwas davon erfahren. „Eigentlich hatte ich geplant Pokemon zu züchten.“ Kenji richtete seine lilafarbenen Augen auf das Mädchen, überlegte kurz. „Wenn du mir vielleicht aber ein paar Tipps beim Training geben willst, dann nur zu.“ Zwar wirkte sein Blick kühl, doch im Inneren würde sich Kenji über etwas Hilfe freuen.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald So März 18, 2012 3:51 am

Marica ging noch ein paar Schritte weiter, bis sie eine kleine Lichtung erreichte. Na bitte, das sah doch gar nicht so schlecht aus, damit ließ sich doch schon etwas anfangen. "Wenn du einen Tipp von mir möchtest...", begann sie dann ein wenig zögerlich, denn sie wollte Kenji ja wirklich nicht reinreden. "Du solltest dein Pokémon nicht ganz so sehr verwöhnen. Es ist zwar gut, wenn du es magst und es dich, aber... Ich denke, du verstehst. Aber am Ende ist es natürlich deine Entscheidung." Bisasam lief noch immer neben Marica her, lächelnd sah sie auf das Pokémon herunter, bückte sich ein wenig, um ihm über den Kopf zu streichen. "Aber wie dem auch sei... Wollen wir dann hier unser Lager aufschlagen? Ich finde, es sieht ganz gut aus." Das Mädchen sah sich um. Es war auf jeden Fall genug Platz, schön groß, sie würden auch Holz für ein Lagerfeuer finden können... Es gab wirklich nichts gegen diese Lichtung einzuwenden.
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald So März 18, 2012 11:57 am

Kurz schaute sich Kenji auf der Lichtung um, doch dann richtete er seine Aufmerksamkeit wieder auf Marica, die ihm sogleich auch wirklich einen Tipp gab. „Verwöhnen?“ Im ersten Moment war der Junge ein wenig verwirrt. „Etwa weil ich es durch die Gegend trage?“ Man konnte es doch nicht dauernd auf die Nase fallen lassen, Evoli gegenüber war der Junge nun mal ziemlich weich. „Ich kann es versuchen. Nur Eev wurde schon seit Jahren nicht trainiert, ich will ihn nicht gleich überfordern.“ Dabei strich er dem kleinen Pokemon über den Kopf. Vielleicht verhätschelte er Evoli ja wirklich, aber das war eben Kenjis Art.
Danach schaute sich der Junge noch mal genauer auf der Lichtung um. Das war wirklich ein nettes Fleckchen, weshalb er leicht zustimmend nickte. „Das wird schon passen.“ Auf dem nun wieder ebeneren Boden, bückte sich Kenji leicht, so dass Evoli wieder aus seinen Armen springen konnte. Solange sie hier nicht von wilden Pokemon angegriffen würden, wäre alles bestens. „Hast du eigentlich ein Zelt dabei, oder schläfst du auch im Freien?“ Die Frage des Jungen kam wohl eher etwas unerwartet. Wenn Marica aber eines dabei hatte, dann musste er die Nacht aber wohl trotzdem alleine verbringen – oder eher vorlieb mit einer Zelt, in dem jemand lag, nehmen. Selbst bei einem großen Zelt bezweifelte er irgendwie, dass er bei dem Mädchen schlafen durfte.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Mo März 19, 2012 2:38 am

Marica zuckte leicht mit den Schultern, lächelte aber noch. "Es ist deine Sache, wie gesagt. Und ehrlich gesagt, manchmal kann ich das ja auch verstehen." Als sie die Frage des Jungen hörte, musste Marica abermals grinsen. "Nein, ein Zelt habe ich nicht... So viel kann ich nun auch nicht mit mir herumschleppen." Das einzige, was sie neben dem Schlafsack hatte, war ein Relaxo, das man sicher auch als Kissen oder Bett benutzen konnte - dieser Gedanke war ja auch der Grund dafür, dass Marica so grinsen musste. Aber eigentlich war die Idee gar nicht so schlecht... Dann hatte Relaxo ein wenig Freigang vom Pokéball und Marica eine bequeme Unterlage. Nun, darüber konnte man auch gleich noch nachdenken. Kenji schien auf jeden Fall im Freien schlafen zu müssen - so wie es sich anhörte hatte er sonst auch nichts dabei. Nun, eine Nacht unter freiem Himmel war doch auch ganz nett, oder?
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Di März 20, 2012 6:17 am

Kurz ließ Kenji seinen Blick noch einmal über Evoli schweifen. Er würde schon dafür sorgen, dass das kleine Pokemon in nächster Zeit fit werden würde. Da er aber auch nicht davon wusste, dass sein Vater je mit Evoli trainiert hatte, würde das ziemlich hart werden, aber sie hatten ja genug Zeit. Solang es seinem kleinen Freund auch Spaß machte war alles okay, und wenn nicht dann würde er das schon merken. Da Kenji das Ziel eines Züchters verfolgte, musste Evoli ja auch nicht sehr stark sein. Aber gegen ein wenig Stärke war ja wohl nichts einzuwenden. Kurz dachte der Junge sogar an einen kleinen Trainingskampf, von denen er wusste, dass es sie des öfteren gab, mit Marica. Aber gegen ihr Bisasam hatte Evoli wohl kaum eine Chance, bei den Kampferfahrungen das es hatte.
Auf die Antwort des Mädchens nickte Kenji nur kurz, wäre auch verwunderlich gewesen. „Ein kleines Feuer und ein Schlafsack tun es ja auch.“ Zumindest hoffte er das. Ob es so klug war hier nachts ein Feuer brennen zu lassen, wusste Kenji nicht so recht. Zumindest aber freute er sich schon auf die erste Nacht auf seiner Reise, die er unter freien Himmel verbrachte, auch wenn man es ihm nicht unbedingt ansah. Doch ohne Marica wäre es sicher nur halb so lustig, sofern sich die Beiden dann auch noch vertrugen. Zwar hatte er sein Evoli, doch das konnte ihm nicht antworten, zumindest nicht so wie ein Mensch es vermochte. „Nun ja, wir sollten dann wohl auch mal unser Lager aufschlagen?“ Mit diesen Worten zog Kenji seinen Rucksack ab, an dessen Außenseite sein Schlafsack befestigt war, stellte ihn neben Evoli auf dem Boden ab und begann den Schlafsack zu lösen.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Mi März 21, 2012 5:16 am

Marica zögerte. Ihr war wirklich danach, sich auf etwas weiches zu legen anstatt auf diesen harten Steinboden. Und Relaxo würde es doch sicher nicht stören, oder? Das Pokémon tat doch sowieso nichts anderes als auf dem Boden herumzuliegen und zu schlafen, solange es nichts zu tun gab... "Ich mache es mir dann ein wenig... bequem", grinste sie und griff nach einem Pokéball, denn sie auf den Boden warf. Rotes Leuchten entwich daraus - und dann lag Relaxo auf dem Boden. Das träge Pokémon hob den Kopf kurz, sah sich um - und ließ sich dann mit einem zufriedenen " 'laxo" auf den Boden sinken und schlief quasi sofort ein. "Na bitte", grinste Marica und auch sie setzte nun ihren Rucksack ab, um sich den Schlafsack zu nehmen und ihn auf Relaxo auszubreiten. Der voluminöse Bauch des Pokémons bot ja mehr als genug Platz dafür. Kenji würde jetzt vielleicht ein wenig seltsam gucken, aber das kümmerte Marica wenig. Hauptsache, sie hatte es bequem.
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Mi März 21, 2012 11:15 pm

Bei Maricas Worten dachte der Junge sich noch nichts besonderes. Erst als sie dann ihr Relaxo rief, war Kenji ein wenig verwirrt. Wollte sie etwa auf diesem schlafen? Doch mit erscheinen des großen Pokemons spürte der Junge auch, wie etwas hart gegen seine Beine stieß. Mit einem Blick nach unten erkannte er Evoli, das sich angesichts des Riesen ziemlich erschreckt haben musste. Leicht ging Kenji in die Hocke, platzierte den Schlafsack, den er zuvor ausgerollt hatte, unter sich und setzte sich dann langsam darauf. Das verschreckte Evoli sprang mit einem hohen „Eev“ auf Kenjis Schoß uns betrachtete von dort das bewegungslose Relaxo. „Machst du das öfters?“ Fragte Kenji und schaute zu Marica hoch während er sein Pokemon mit ein paar Streicheleinheiten beruhigte. „Was würde passieren, wenn es sich nun plötzlich dazu entschließt sich umzudrehen?“ Der Junge konnte sich gut vorstellen, dass dies nicht sonderlich angenehm sein würde. Auch wenn es so aussah, dass das Pokemon wohl gar nichts mehr machen würde. Aber gut zeichnen konnte er auch sicher Relaxo, zumindest bewegte es sich nicht dauernd. Mit diesem Gedanken begann Kenji wieder in seinem Rucksack nach seinem Skizzenblock zu wühlen. So wie es aussah schien Marica noch ein paar Pokemon mehr zu besitzen.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Do März 22, 2012 2:59 am

Marica grinste und sprang auf den Bauch des Relaxos, das nicht einmal ansatzweise reagierte. "Glaub mir... Bevor das passiert, geht die Welt unter", grinste sie zu Kenji herunter. "Es gibt nur zwei Möglichkeiten, ein schlafendes Relaxo zu wecken... Eine Pokéflöte oder ein Wort von mir. Solange nichts davon passiert, liegt es hier einfach nur herum und ist dick." Immerhin schnarchte das Relaxo nicht, sondern atmete nur ein wenig schwer. Davon war jedoch auf dem Bauch nichts zu spüren, er war einfach zu gut gepolstert. "Stellt auf jeden Fall ein warmes und weiches Bett da, wenn man genug Platz hat." Kurz zögerte Marica - dick genug war Relaxo auf jeden Fall... "Wenn du willst, kann ich auch ein Stück zur Seite rücken, dann hast du auch noch Platz... Könnte nur ein wenig eng werden." Das Mädchen krabbelte auf ihrem Pokémon herum, um den Schlafsack vernünftig auszubreiten und hinzulegen, während ihr Bisasam am Boden ein wenig über die Lichtung tollte - einfach nur so, aus Langeweile und Neugier zugleich.
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Sa März 24, 2012 7:51 am

Zwar beobachtete Kenji das Mädchen interessiert, doch selbst wollte er das nicht unbedingt machen. „Nein danke. Ich denke ich werde lieber ganz normal auf dem Boden schlafen.“ Da fühlte sich Kenji doch einiges wohler, auch wenn sich Relaxo wohl wirklich nicht viel bewegen würde. Eher lag es wohl aber an der Tatsache, dass der Junge nicht allzu nah an Marica herankommen wollte. Natürlich, wenn es sein musste dann würde es ihn auch nicht weiter stören, aber wenn er es vermeiden konnte, dann tat Kenji das auch. „Marica? Würde es dir etwas ausmachen, wenn ich deine Pokemon zeichne?“ Mit diesen Worten zückte Kenji bereits seinen Block. Und wenn er es wider Erwarten nicht durfte, so würde er schon ein anderes Motiv finden.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald So März 25, 2012 10:15 am

Marica zuckte leicht mit den Schultern - sie saß jetzt wieder halbwegs aufrecht, so gut es auf einem Relaxo eben ging. Wirklich bequem war er als Sitz nicht... Nun, er sollte ja auch den Ersatz für ein Bett liefern und da leistete er gute Dienste. "Ganz wie du willst", meinte sie und grnste leicht. "Ich will dich ja nicht zu deinem Glück zwingen." Hm... Schade eigentlich. Das wäre eine gute Ausrede gewesen, um sich ein wenig an Kenji zu kuscheln oder so - Pokémon waren zwar ganz nett, so als lebendige Kuscheltiere, aber hin und wieder war es auch ganz nett, einfach im Arm von jemandem sonst zu liegen - und zwar wirklich nur dort zu liegen und nichts anderes zu machen! "Klar, kannst du machen", lächelte Marica dann auf die zweite Frage hin. "Wenn du es schaffst. Bisasam flitzt hier ja nur durch die Gegend." Grinsend sah sie dem Pokémon hinterher.
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Mi Apr 04, 2012 5:13 am

„Okay“ Dann wollte Kenji mal schauen, ob er Bisasam irgendwie zum Stillstehen bekommen konnte. Nach einem kurzen Zögern legte er seine Zeichensachen bei Seite und begann wieder in seinem Rucksack zu wühlen. Schon nach kurzem zog Kenji seine Hand, in der er nun etwas hielt, zurück und drehte sich nach Bisasam um. Dieses wuselte immer noch auf der Lichtung herum. „Bisasam“, rief Kenji etwas lauter und hielt die Hand flach in die Richtung des Pokemons, so dass diese die Frucht auf ihr sehen konnte. Der Junge konnte nur hoffen, dass sich das Pokemon Maricas so locken ließ und dann kurz still hielt. Für Kenji würden ein paar Minuten schon genügen um sich ein Bild zu machen. Die ganze Zeit still stehen, das musste es nicht, auch wenn es so natürlich einfacher für Kenji wäre.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Mo Apr 16, 2012 9:30 pm

Während Marica noch auf Relaxo saß, sah Bisasam, das bis eben ein wenig über die Wiese getollt war und sich umgesehen hatte, bei dem Ruf des fremden Jungen auf. Langsam drehte es sich zuihm und und kam auf ihn zugetrottet, wurde ein wenig schneller, als es die Beere sah. Nach nur wenigen Sekunden hatte das Pokemon ihn erreicht und sah ihn kurz zögerlich an, ehe es sich die Beere schnappte. Bisasam legte den Kopf schief und sah Kenji an, mit der Hoffnung nach mehr.
Marica, die grinsend zugesehen hatte, sprang vom Bauch ihres Relaxos - wie schon gesagt, solange sie sich nicht hinlegen wollte, war das Pokemon nicht so gut geeignet als Sitz. Solange Kenji mit Bisasam beschäftigt war, würde sie sich hier ein wenig umsehen. Es schien zwar eine ganz normale Lichtung zu sein, aber Pokemon gab es sowieso überall, nicht? Und außerdem war die Sonne am Untergehen, was ihnen ein herrliches Lichtspiel bescherte. Das musste man doch einfach genießen, so wunderschön, wie es aussah,
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Di Apr 17, 2012 6:56 am

Kenji lächelte Bisasam an, als dieses näher kam und die Beere von seiner Hand fraß. Evoli hätte man so sicher nicht locken können. Allerdings machte sich dieses in gerade diesem Moment bemerkbar. Leicht erschrocken über das plötzliche Auftauchen Bisasams hatte es sein Versteck unter Kenjis Beinen verlassen und sich hinter dessen Rücken versteckt, von wo aus es nun auch das fremde Pokemon genauer musterte. Kenji reagierte nicht weiter darauf, es war nun mal Evolis Art und es würde sich schon wieder beruhigen. Nun widmete er seine Aufmerksamkeit erst ein mal Bisasam, das anscheinend noch mehr Früchte haben wollte.
Irgendwie süß, aber er konnte nun nicht einfach all seine Früchte verfüttern. Wer wusste schon, wie viel das Pokemon fressen konnte? Kenji wusste nur, dass er sich mit seinen Beeren lieber von Relaxo fernhalten sollte, falls dieses einmal aufwachte. "Hast du etwa Hunger?" Fragte Kenji freundlich, während er seinen Hand vorsichtig ausstreckte, um Bisasam berühren zu können. Kenji konnte nun durchaus noch etwas kochen, auch wenn er lieber erst einmal zeichnen wollte. Wenn nicht gab es morgen Früh immer noch die Gelegenheit für ein leckeres Frühstück. Eine Sache die er neben zeichnen gut konnte war kochen auch wenn er momentan nicht die passenden Materialien dazu hatte - sie würden einfach zu viel wiegen.
Etwas leckeres zaubern konnte er trotzdem, nun ja. Er konzentrierte sich wieder auf Bisasam, prägte es sich ein, versuchte sich möglichst viele Details zu merken. Danach konnte es seinetwegen wieder weiter über die Wiese tollen oder, was noch besser wäre, einfach hier bleiben. Dies konnte Kenji aber nicht entscheiden, und das wollte er auch gar nicht. "Du bist wirklich ein hübsches Kerlchen, ich versuche dich so gut wie möglich zu zeichnen." Sagte der Junge immer noch lächelnd und zückte dann wieder seinen Zeichenblock. Da es das erste Mal war, dass er ein Bisasam zeichnete, konnten durchaus noch ein paar Fehler auftreten. Die meisten Leute nahmen diese zwar kaum wahr, aber ihn störten sie trotzdem ziemlich, weshalb er sich auch immer zu verbessern suchte und ein Pokemon nicht nur einmal zeichnete, wenn er schon die Gelegenheit dazu hatte.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Do Apr 19, 2012 2:46 am

Bisasam trat noch einen Schritt näher an den fremden Jungen heran, kümmerte sich gar nicht um das Evoli, das sich versteckte. Mit der Schnauze stubbste es Kenji an, wollte eine weitere Beere haben. Fast schon rammte es seinen Kopf in das Knie des Jungen - wenn man ein Pokémon fütterte, dann sollte man eben vorher gut darüber nachdenken.
Grinsend sah Marica zu, wie Kenji sich mit Bisasam abplagte. Sie war sich sicher, das Pokémon würde ihn so schnell nicht mehr in Ruhe lassen, solange es noch Futter bei ihm witterte. Sein Glück, dass Relaxo noch schlief - wie eigentlich immer - sonst würde es sich wohl auf ihn stürzen. Obwohl, da musste man erwägen - lag Relaxo lieber faul herum oder fraß es ein paar Beeren? Marica war sich selbst nicht sicher und meistens schlief Relaxo ja sowieso... Da war es schwer, seinen Charakter einzuschätzen...
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald So Apr 22, 2012 11:31 pm

Es war eindeutig, dass Bisasam noch mehr zu essen wollte. Im ersten Augenblick lächelte Kenji leicht. Irgendwie war Bisasam ja schon niedlich. Gleichzeitig war er aber auch froh, dass Evoli weder so aufdringlich, noch sonderlich verfressen war. So wie es im Moment aussah, konnte Kenji wohl erst einmal nicht zeichnen, zumindest glaubte er nicht, dass Bisasam das zulassen würde. Also legte er seinen Block wieder beiseite und schaute dann zu Marica, die sich mittlerweile ein wenig entfernt hatte. "Marica. Hast du auch Hunger?" Rief er ihr dann zu und legte gleichzeitig eine Hand vorsichtig auf Bisasams Kopf, um diesen ein wenig von sich zu drücken. Wenn das Pokemon so weiter machte, würde Kenji nicht mehr lange so sitzen.
Kurz spielte der Junge sogar mit dem Gedanken, das Pokemon hoch zu heben und ein wenig zu drücken. Doch erstens war es nicht Evoli und er wusste wirklich nicht, wie es darauf reagieren würde. Und zweitens war es vermutlich eh ein wenig zu schwer dazu, zumindest nach dem Aussehen zu urteilen. Evoli glich da wirklich einer Feder und blieb auch ruhig, denn bei zu viel Gezappel konnte Kenji vermutlich auch dieses nicht lange halten. Also verwarf er den Gedanken schnell wieder und wartete lieber auf eine Antwort des Mädchens. Ein kleines Feuer sollten sie für die Nacht vielleicht sowieso machen, da konnte der Junge auch gleich noch etwas kochen.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Di Apr 24, 2012 12:09 pm

Bisasam ließ sich eher unwillig wegschieben, aber immerhin schien es verstanden zu haben, dass es von Kenji keine Beeren mehr erwarten durfte. Fast ein wenig deprimiert wirkend wandte es sich ab und trippelte auf Marica zu, die es auf den Arm nahm - das Pokémon war zwar recht schwer, aber es ließ sich dennoch gut tragen. Lächelnd drückte das Mädchen es an sich. Gut, Bisasam war kein wirkliches Kuschelpokémon wie es vielleicht Kenjis Evoli war, aber es war trotzdem ganz angenehm, es im Arm zu halten. "Ein wenig", lächelte sie Kenji dann auf seine Frage hin zu. "Aber ich hab selbst Proviant dabei, du musst dir also um mich echt keine Sorgen machen. Ich werd hier schon nicht verhungern." Denn so hatte die Frage - zumindest in Maricas Ohren - geklungen. Als wäre sie selbst nicht in der Lage, sich zu ernähren... Na gut, wenn Kenji als Junge unbedingt die Rolle des Beschützers spielen wollte, dann würde Marica ihn nicht daran hindern, wenn es ihm so viel Spaß machte...
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Fr Apr 27, 2012 10:36 pm

Leicht verwundert schaute Kenji Bisasam hinterher. Ein Gefühl des schlechten Gewissens breitete sich in ihm aus, da das Pokemon nun irgendwie nicht mehr so glücklich wirkte. Allerdings konnte es auch nicht erwarten, all die Beeren zu futtern, die der Junge besaß, oder? Aber nun einmal konzentrierte er sich auf Marica, die ihm nun antwortete. "Ich hatte auch nicht gedacht, dass du verhungern würdest, immerhin reist du schon viel länger als ich umher." Und wirklich abgemagert sah das Mädchen nun auch nicht aus, also konnte sie sich auch bestens versorgen. "Ich dachte nur, ich könnte etwas für uns alle machen. Aber wenn du lieber selbst etwas machen willst, dann ist das auch kein Problem." Anscheinend war Kenji nun doch etwas aufdringlich gewesen. Aber zumindest war es ein Angebot gewesen, wenn er schon für sich und Evoli etwas machte. Aber wenn Marica nicht wollte, dann konnte er ihr auch nichts aufzwingen.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald So Apr 29, 2012 2:32 am

Langsam setzte Marica Bisasam wieder ab, auf Dauer war es doch nicht ganz so leicht zu tragen. Dann jedoch blickte sie lächelnd zu Kenji. "Wenn du willst, klar, gern", meinte sie. Es war ja - wie schon gesagt - nicht so, dass sie sich nicht selbst versorgen konnte, aber es machte ihr nun wirklich nichts aus, wenn sie nichts von ihrem Proviant verschwenden musste. Kenji bot es ihr an, wieso sollte sie es dann ablehnen? Das einzige Problem wäre dann nur Relaxo... Nun, zur Not musste das Pokémon dann eben zurück in den Ball, auch wenn Marica Relaxo eigentlich ganz gut unter Kontrolle hatte - wenn es aufwachte und Essen roch, dann würde sie es wohl kaum aufhalten können. Leicht musste das Mädchen bei diesem Gedanken grinsen - Relaxo, das das Essen roch und dabei Kenji fast zu Brei drückte... Nicht, dass sie hoffte, dass es passierte - aber die Vorstellung war schon komisch.
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald So Apr 29, 2012 7:46 am

Kenji schnappte sich, mit einem leichten Lächeln auf den Lippen, Evoli das mittlerweile wieder hinter seinem Rücken hervor gekommen war. Vorsichtig hob er das kleine Pokemon hoch, und drückte es dann an sich, streichelte kurz über den kleinen Kopf. Eigentlich gab es keinen Grund dazu dies zu tun. Allerdings hatte Evoli heute schon so viel Stress gehabt, Kenji wollte es lediglich ein wenig beruhigen. Dann aber setzte er Evoli wieder auf die weiche Wiese, die sich unter ihnen befand. Obwohl es einfach so hoch gehoben worden war, hatte es sich kein bisschen gerührt, Nun aber schaute es fragend zu dem Jungen auf "Eev?". Sein kleines Köpfchen legte es schief und schaute so zu, wie Kenji nun aufstand.
"Gut, dann werde ich mal ein bisschen Holz sammeln gehen." Rief er Marica zu, die mittlerweile ihr Bisasam wieder runter gelassen hatte. Dann machte er sich zu den umliegenden Bäumen auf, um nach geeigneten Ästen zu suchen. Da es die letzten Tage aber nicht geregnet hatte, durfte es kein Problem sein, geeignetes Holz zu finden. Evoli folgte dem Jungen auf den Schritt, wobei es mit großen Sprüngen das teilweise recht hohe Gras durchquerte. Da seine langen Ohren bei jedem Sprung auf und ab wackelten, ergab dies einen recht lustigen Anblick.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Di Mai 01, 2012 1:36 am

"Okay", lächelte Marica und sah Kenji hinterher. Es war schon süß, wie sein Evoli ihm hinterher lief und irgendwie war Marica auch ein wenig neidisch darauf. Natürlich, sie hatte ihre Pokémon, mit denen sie zufrieden sein konnte - aber eben keines, das so anhänglich und verkuschelt war wie dieses Evoli. Nun, wie gesagt - mit ihren Pokémon war sie durchaus zufrieden. Marica ließ sich auf den Boden sinken und lehnte sich gegen Relaxo, das sich dafür nicht wirklich zu interessieren schien - stattdessen schlief es einfach weiter. Ihre Hand legte sie auf Bisasams Kopf, um das Pokémon leicht zu kraulen. Dieses schien sich darüber schon zu freuen und kuschelte sich an Marica heran - aber so weich und flauschig wie Evoli war es sicher nicht... Na ja, sie kam schon klar, so schwer war das nicht.
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Di Mai 01, 2012 3:16 am

Langsam ließ Kenji seinen Blick über den Waldboden schweifen, hielt Ausschau nach Holz, das gut brennen konnte. Schon schnell wurde er fündig und sammelte die Zweige und kleineren Äste sogleich auch ein. Jedes mal, wenn er sich bückte, um etwas aufzuheben, sprang Evoli zu Kenjis Händen, schaute den Ast oder Zweig an. Hob Kenji ihn dann hoch, folgte Evolis neugieriger Blick. Danach sprang Evoli munter ein Stück davon, ehe es wieder zurück kam um dem Jungen weiter zu folgen.
Nach einer Weile kam Kenji dann wieder auf die Lichtung zurück. Mittlerweile war die Sonne bereits untergegangen, und nur noch der rötlich gefärbte Himmel erhellte die kleine Lichtung. Schnell begann er, die kleineren Zweige aufzuhäufen, wobei er darauf achte, dass in der Umgebung sich nichts befand, was brennen konnte. Die ganze Zeit hüpfte Evoli um diesen Haufen herum, schaute immer mal wieder fragend zu dem Jungen auf. "Eev?" Mit schief gelegten Kopf schaute es nun endgültig zu Kenji auf. Es war wohl noch nie dabei gewesen, wie jemand ein Lagerfeuer gemacht hatte und wusste daher auch nicht, was sein Trainer hier nun tat.
Kenji lächelte es nur an, es war so süß. Hoffentlich würde es nur nicht in das Feuer springen oder sonstiges, das er gleich machen würde. Nun ja, Feuer kannte das kleine Pokemon ja. Schließlich zündete er das Holz an, das glücklicherweise trocken genug war, so dass es sogleich auch zu brennen begann. "Na also", sagte Kenji eher zu sich selbst, während es auf der Lichtung wieder etwas heller und auch wärmer wurde. Evoli sprang sofort ein bisschen zurück und schaute das plötzlich erschienene Feuer mit großen Augen, wie gebannt an.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Do Mai 03, 2012 2:06 am

Marica saß stumm dort, verfolgte Kenji mit ihren Blicken. Sollte sie ihm helfen? Nein, das hätte er schon gesagt, nicht? Und auch wenn Marica nicht faul war, so war es nicht so, dass sie sich darum riss, etwas tun zu dürfen. Und so saß sie einfach dort, an Relaxo gelehnt, Bisasam mehr oder weniger im Arm. Als das Pokemon jedoch merkte, was Kenji dort tat - nämlich ein Feuer anzünden - kuschelte es sich tiefer in ihren Arm hinein, wohl aus Angst. Marica machte einen leisen Laut der Ablehnung, aber was sollte man schon tun? In der Gegenwart eines Pflanzen-Pokemons ein Feuer zu entzünden, war nicht gerade sensibel, aber Kenji brauchte es wohl zum Kochen. Und so große Angst würde Bisasam davor auch nicht haben, wenn es erst einmal begriffen hatte, dass das Feuer ihm nichts tun würde und sich auch nicht weiter ausbreiten würde. "Brauchst du Hilfe?", rief Marica jetzt doch mit einem Lächeln zu Kenji herüber. Man konnte ja nie wissen, was der junge Mann als nächstes vorhatte - vielleicht konnte oder musste Marcia ja doch etwas tun.
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Do Mai 10, 2012 7:44 am

Schließlich brannte das Feuer doch noch und Kenji lehnte sich erleichtert ein wenig zurück, ehe er aufstand um das Essen zuzubereiten. Als er allerdings Maricas Frage hörte hielt der Junge kurz in seiner Bewegung inne und schaute zu dem Mädchen auf. Einen Augenblick überlegte er und schüttelte dann den Kopf. "Nicht nötig, den Rest werde ich schon alleine hin bekommen. Ruhe dich ruhig etwas aus." Nicht das er Marica dazu zwingen wollte, aber was sollte sie schon groß machen? Das Einzige, wo er wirklich etwas Hilfe benötigt hätte, wäre beim Sammeln des Holzes gewesen. Ja, Kenji war kein sonderlich geselliger Mensch, aber was sollte er da nun dran ändern? Das Mädchen würde es schon überleben - hoffentlich. "Aber du könntest mir vielleicht sagen, für wie viele ich etwas kochen soll?" Fügte er dann noch leicht Lächelnd hinzu und begab sich, ehe er eine Antwort bekam, bereits zu seinem Rucksack um nach den nötigen Zutaten zu suchen. Marica schien schon etwas erfahrener und hatte daher vermutlich auch mehr als nur diese beide Pokemon... Auch wenn sich Kenji nicht wirklich damit anfreunden konnte, dass er den Magen des momentan noch schlafenden Relaxos füllen sollte. Evoli folgte ihm dabei nach wie vor auf den Schritt und beäugte alles was er tat mit äußerster Neugierde.
Nach oben Nach unten
avatar
Marica
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 41
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Mo Jun 11, 2012 2:49 pm

“Ganz wie du willst“, lächelte Marica Kenji zu. Sie würde sich ganz sicher nicht aufdrängen, so arbeitssüchtig war sie nun auch nicht. Also blieb sie einfach ruhig sitzen, ließ Bisasam aber schließlich los. Nicht, dass das etwas änderte, das Pokémon schmiegte sich noch immer an sie – was bei dem Feuer in der Nähe aber auch kein Wunder war. An Bisasams Stelle wäre sie wohl auch vorsichtig, wenn Feuer eine ihrer größten Schwächen wäre. “Nun, wenn Bisasam etwas abbekommen kann, würde es sich sicher freuen. Mehr aber nicht, Relaxo bekommst du sicher nicht satt.“ Marica grinste – das dicke Pokémon, an das sie sich lehnte, war schon in der Lage, sich sein Fressen selbst zu suchen, das musste es sein – denn das, was es brauchte, könnte Marica nie und nimmer mit sich herumschleppen. “Und natürlich für mich“, fügte sie dann, noch immer mit einem Grinsen, hinzu. Das war zwar wohl klar, aber besser sie sagte es noch einmal – nicht dass Kenji dachte, dass sie keinen Hunger hätte oder sein Essen verschmähte oder so...
Nach oben Nach unten
avatar
Kenji
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 33
PokeDollar : 38
Anmeldedatum : 02.03.12

BeitragThema: Re: Vertania-Wald Mo Jun 11, 2012 9:25 pm

Einen Augenblick musterte Kenji das Mädchen. Vielleicht besaß sie doch nur diese beiden Pokemon. Oder sie hatte sonst nur noch so Pokemon wie Relaxo. Nun, eigentlich war es auch egal. Vier Portionen zuzubereiten war ja auch schon genug. "Okay, wird gemacht." Wieder wendete er sich seinem Rucksack zu und kramte das, was er brauchte, hervor. Natürlich hätte er Marica auch einfach nach weiteren Pokemon fragen können, aber er wollte nicht zu aufdringlich sein. Und eigentlich war er auch kein solch neugieriger Mensch. Kaum hatte Kenji begonnen die ersten Zutaten auf einem kleinen Brettchen zu schneiden, da stand auch schon Evoli neben ihm und schaute das Essen sehnsüchtig an. Es war gut erzogen, immerhin hatte es sein leben lang fast nur in einem Haushalt gelebt und wusste daher nun, was der Junge da tat. Trotzdem hatte es nach diesem Tag Hunger, auch wenn es eigentlich gar nicht so viel gemacht hatte. "Eev?" Es setzte sich und blickte immer wieder zwischen Kenji und dem Essen hin und her. "Es wird gleich etwas geben." Sagte der Junge ruhig und ein leichtes Lächeln schlich sich auf seine Lippen. Evoli konnte noch so süß sein, er würde ihm nichts abgeben. Schon damals waren er und seine Schwester oft genug getadelt worden, wenn sie beim Essen ein Stück für das kleine Pokemon hatten abfallen lassen. Schließlich gab er die geschnittenen Zutaten in das mittlerweile kochende Wasser auf dem Feuer. Das würde das Essen für Marica und ihn werden. Dann begann Kenji etwas für die Pokemon zuzubereiten. Immerhin konnte er ihnen nicht eine Suppe zumuten, die ihnen dann vielleicht doch nicht schmeckte.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Vertania-Wald

Nach oben Nach unten

Vertania-Wald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Ähnliche Themen

-
» ALT2: Planung - Das Leben im Wald
» Der Hügel im Wald von Tyto
» Schulweg B - Durch den Wald
» Die Hütte im Wald (Kleine Horrorgeschichte)
» kleiner Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon World :: 
 :: Kanto :: Vertania City
-