StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch|

Route 110

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
AutorNachricht
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Route 110 Di Aug 23, 2011 8:08 am

Die Route 110 ist eine besondere Route, denn sie teilt sich in zwei Hälften auf, einmal in einen normalen Pfad voller Pokémon und einmal in einen Küstenradweg, ohne Pokémon


_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Mi Sep 21, 2011 10:36 am

--> Malvenfroh City

So schnell konnte man eine neue Begleitung finden und natürlich war das eine gute Idee. Zwar konnte er auch mit Pikachu reden, na ja, zumindest konnte er seinem Pokémon etwas erzählen und versuchen zu deuten, was es ihm sagen wollte, aber mal Abwechslung zu bekommen durch einen Menschen an der Seite war tatsächlich sehr gut. “Ja, stimmt, du hast Recht, nicht dass wir ankommen und das Schiff hat grade erst abgelegt, das wäre wirklich nicht vorteilhaft.“, erwiderte er darauf. So etwas hatte er schon gehört, vor allem weil Ash jemand war, der tatsächlich gerne mal zu spät kam. Gemeinsam verließen die beiden also die Stadt und machten sich dann auf den Weg nach Graphitport City über die Route 110. Zwar war es schon einige Zeit her, aber trotzdem konnte er sich wahnsinnig gut an das alles erinnern. Woher das kam, wusste er wiederum nicht. Als sie dann ihre Frage stellte, blickte er zu dem jungen Mädchen herüber. “Es ist ein kleines Fossil, was ich ihm bringen muss. Er konnte selber nicht herkommen. Zwar habe ich keine Ahnung, was das alles auf sich hat, aber irgendwie sie es doch recht interessant aus, wenn ich ehrlich bin.“, antwortete der Junge aus Alabastia doch etwas nachdenklich darauf. Pikachu blickte ruhig durch die Gegend und genoss einfach die Aussicht. Auch das kleine Pokémon erinnerte sich gerne an die Abenteuer, die sie hier in der Hoennregion erlebt hatten. Jedes einzelne war etwas Besonderes gewesen.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Mi Sep 21, 2011 11:24 am

Es handelte sich also um ein Fossil? Interessiert blickte sie den Schwarzhaarigen an und warf dann kurzzeitig einen Blick zu dessen Begleitung Pikachu, welches auf seiner Schulter sass. "Ein Fossil? Meinst du es handelt sich also um ein uraltes Pokémon?" Sie hatte flüchtig mal ein Gespräch zwischen zwei Trainer aufgeschnappt, die sich über Fossilpokémon unterhalten hatten, weshalb ihr in diesem Momenta auch die Fossilpokémon in den Sinn kamen und sie ihm diese Frage stellen musste. "Darf ich das Fossil mal sehen?" Er hatte sie neugierig gemacht, als er ihr sagte, dass es interessant aussah, weswegen sie das erwähnte Fossil gerne einmal sehen wollte. Traunfugil wandte fragend seinen Kopf in ihre Richtung, als sie Ash nach dem Fossil fragte. "Traun~fugil?" Lächelnd sah sie ihr Pokémon an, bevor sie wie wieder zu dem Trainer aus Alabastia blickte und sich kurz darauf einen Blick über die Schulter warf. Malvenfroh City lag bereits hinter ihnen und vor ihnen lag ein weiter weg bis nach Graphitport City. Jenachdem was für ein Tempo die beiden an den Tag legten, würden sie den Hafen schnellstmöglich erreichen, auch wenn die junge Trainerin keine Eile hatte. Leider konnte sie sich aber nicht darauf verlassen, dass das Schiff auf die beiden warten würde.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Mi Sep 21, 2011 10:54 pm

So genau wusste er nicht, was das alles zu bedeuten hatte, was das Fossil anging, ob es sich wirklich um ein altes Pokémon handelte, aber der Professor würde ihm sicherlich irgendetwas darüber sagen können. Professor Eich wusste immerhin mächtig viel. “Es ist schon möglich, so genau weiß ich es auch nicht, ob es sich dabei wirklich um ein altes Pokémon handelt, aber man kann auch nichts ausschließen.“, antwortete er dann auf ihre Frage und als sie ihn dann noch fragte, ob sie das Fossil mal sehen dürfte, nickte der Junge aus Alabastia und blieb kurz stehen. "Na klar.", fügte er noch hinzu. Ein wenig Zeit hätten sie bestimmt nocht und wenn sie das Schiff verpassten, mussten sie eben das nächste nehmen. Ash war zwar manchmal ungeduldig, aber irgendwas könnte man ja solange in Graphitport City unternehmen. Er stellte nun seinen Rucksack auf den Boden und öffnete diesen, nahm die Sachen, die ganz oben lagen heraus, ehe er auch das Fossil herausfischte und ihr reichte. Das alles war auf jeden Fall interessant, selbst wenn Ash eigentlich in Einall bleiben wollte, aber für die Orden und die Liga hatte er auch noch etwas Zeit, also konnte er diesen Auftrag auch erledigen. Pikachu blickte ebenfalls zu dem Fossil, sah dabei etwas nachdenklich aus, aber auch ziemlich neugierig.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Mi Sep 21, 2011 11:38 pm

Professor Eich würde sicher herauasfinden um was es sich beid em Fossil handelte, das stand ohne Zweifel fest. Er war nicht umsonst so bekannt, weshalb die junge Trainerin glaubte, dass er herausfinden würde, was es mit diesem mysteriösen Fossil auf sich hatte. Als Ash stehen blieb, tat sie es ihm gleich und sah gespannt zu dem Jungen, der in seinem Rucksack wühlte und nach dem Fossil suchte, bis er es fand und es ihr reichte. Neugierig nahm sie es an sich, drehte es etwas in ihren Händen und musterte das Fossil genau. Auch Traunfugil sank langsam etwas runter, damit es dieses Fossil betrachten konnte, denn die Neugierde hatte das Pokémon eindeutig überrannt, so konnte es nicht widerstehen, ebenfalls einen Blick zu riskieren. "Ich hoffe Professor Eich kann uns später erzählen ob es sich um ein Pokémon handelt oder nicht. Es stammt bestimmt aus Einall, oder? Das ist dann noch spannender, wenn es aus einer fremden Region stammt", schlussfolgerte das Mädchen und reichte Ash das Fossil wieder zurück, schliesslich war es seine Aufgabe dem Professor das Fossil heil und im ganzen Stück zu bringen und nicht die ihre. Gerade setzte sie sich wieder in Bewegung, ehe sich direkt vor ihrer Nase etwas zu Boden fallen liess und die Trainerin dabei beinahe zu Tode erschreckte, die einen Sprung zur Seite machte. "Uwahh?!" Erschrocken warf sie einen Blick auf das Pokémon das vor ihr auf dem Boden lag, ehe sie ihren Pokédex zückte um mehr darüber zu erfahren. "Samurzel, das Eichelnuss Pokémon. Samurzel hängt sich mit dem Kopf an einen Ast. Dabei entzieht es dem Baum Feuchtigkeit. Je mehr Wasser es trinkt, desto glänzender wird der Körper dieses Pokémon". "Wow, ein Samurzel. Irgendwie sieht dieses Pokémon süss aus", stellte das Mädchen fest, als es das Pokémon sah, welches am Boden lag und es ansah. Auf ihre Worte hin begann das Pokémon sich jedoch auf dem Boden zu wälzen, wie eine Rolle, woraufhin Asami Ash etwas irritiert ansah. "Ist es böse? Hab ich was falsches gesagt?" "Samurzel! Samurzel!", klang es erfreut von dem Pokémon, dass sich noch immer auf dem Boden wälzte. Langsam hob die Koodinatorin den Kopf und entdeckte einen etwas tiefer hängenden Ast, an dem sich ein zweites Samurzel befand. Wie es aussah, musste das Samurzel da irgendwie runter gefallen sein, denn das andere hing noch immer friedlich an Ort und Stelle. "Bloss .. wie kriegen wir dich wieder an diesen Ast?" Selbst mit strecken und springen kam die Trainerin nicht an diesen Ast heran, was ihr eindeutig vermittelte, dass sie zu klein war.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 3:51 am

Ash war sich ziemlich sicher, dass sich bei dem Professor etwas ergeben würde und wenn er es nicht selbst alleine herausfand, hatte er sicherlich noch einige Leute, die ihm dabei helfen konnten. Immerhin war Eich nicht unbedingt auf dem Kopf gefallen. Wo Gary wohl steckte? Ash hätte sich auch vorstellen können, dass sein Enkel ihm das Fossil bringen könnte, aber dieser hatte wohl momentan auch etwas zu tun, ja, das war sicherlich so. “Bestimmt kann er uns das sagen, irgendwann werden wir das schon erfahren und ja, es kommt aus der Einall Region, für mich war es alleine schon spannend, als ich das Fossil zum allerersten Mal gesehen habe. Mal sehen, was sich daraus ergibt.“, erwiderte er darauf, ehe er das Fossil, nachdem sie ihm dieses wieder zurückgegeben hatte, wieder in seinem Rucksack verschwinden ließ, da immerhin auch nichts mit dem Fossil passieren sollte. Es war seine Aufgabe, es Professor Eich zu bringen und nicht es zu verlieren oder zu zerstören oder sonst etwas. Dann steckte er auch die restlichen Sachen wieder ein, ehe sein Blick zu dem Pokémon herüber, welches vor Asami zu Boden fiel. “Oh, ein Samurzel.“ Mit diesem Pokémon hatte er natürlich auch schon Erfahrungen gemacht, als er hier in Hoenn gereist war, trotzdem lauschte er den Eintrag von ihrem PokéDex. Auf ihre nächste Aussage nickte der Junge aus Alabastia etwas, ehe er den Kopf etwas schief legte, als das Pokémon sich plötzlich auf dem Boden herumwältzte. “Hmm, ich denke, du hast nichts Falsches gesagt, denn irgendwie scheint es sich über dein Kompliment zu freuen.“, stellte er dann fest, als Samurzel so freudig seinen Namen aussprach. Ash setzte dann seinen Rucksack wieder auf und sah nun auch zu dem Ast herüber. Auch er selbst würde wahrscheinlich nicht an dem Ast herankommen, selbst wenn dieser gar nicht mal so weit oben war, aber dafür war er einfach nicht groß genug. “Hmm, mein Navitaub könnte helfen.“, grübelte er nun, ehe sein Vogelpokémon schon zum Vorschein kam. “Navi-Navitaub.“, gab es von sich und sah zu Samurzel herüber. “Sag mal, kannst du Samurzel wieder auf dem Ast absetzen, so dass es dort auch bleibt?“ Navitaub griff sich sofort das kleine Samurzel und flog etwas nach oben, um das kleine Pokémon wieder abzusetzen.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 5:38 am

Etwas verwundert sah sie Ash an, als dieser zur Sprache brachte, dass sich das Pokémon wohl über ihr Kompliment freuen würde, das sie zuvor ausgesprochen hatte. Wenn sie das Pokémon so betrachtete und darüber nachdachte, konnte da wirklich was dahinter sein, dass es sich freute. Aufs Ash's Worte, dass sein Navitaub helfen könnte, blickte sie ihn etwas irritiert an, da sie dieses Pokémon nicht kannte. Auch ihr Pokédex würde darüber nichts berichten können, schliesslich war es bestimmt wieder ein Pokémon aus Einall. Im nächsten Moment materialisierte sich das Pokémon auch schon und das Mädchen betrachtete das Vogelpokémon, welches sich Samurzel schnappte und hoch flog, um es an dem Ast wieder abzusetzen. Die Augen der Koordinatorin blieben auf dem Pokémon der fremden Region haften, voller neugierde musterte sie dieses komisch wirkende, aber dennoch interessante Vogelpokémon, das wieder zu seinem Trainer flog, als es das Samurzel wieder an den Ast gehängt hatte. Einen letzten Blick warf sie dann zu den beiden Samurzeln hoch und nickte dann zufrieden, bevor sie weiter schritt. Traunfugil holte seine Trainerin schnell ein, da es selbst noch seine Aufmerksamkeit den beiden Samurzeln geschenkt hatte, ehe es bemerkte das Asami wieder weiter schritt. Besonders weit kam die junge Trainerin allerdings nicht, denn einige Schritte weiter, wurde sie auch schon um den Haufen gerannt und landete unsanft auf dem Boden. "Uwahh?!" Leicht genervt stützte sich die Dunkelhaarige mit der Hand auf dem Boden ab, als sie sich aufgesetzt hatte und warf einen Blick hinter sich. "Was sollte das denn?!", entfuhr es ihr etwas grimmig, ehe sie die Ursache für ihre Unfreiwillige Landung auf dem Hintern entdeckte. Ein wildes Pokémon. "Fif! Fiffyen!", bellte das Pokémon zurück und Asami zückte sofort ihren Pokédex, auch wenn sie noch immer auf dem Boden sass. "Fiffyen, das Biss Pokémon. Fiffyen ist ein Allesfresser. Auffällig an diesem Pokémon ist das Verhältnis seiner Körpergröße zur Länge seiner Zähne. Es versucht Feinde einzuschüchtern, indem es die Haare an seinem Schweif abstehen lässt." Interessiert hob sie den Blick und musterte das kleine Pokémon, dessen Schwanz ziemlich buschig war, was wohl eindeutig daran liegen musste, dass es aggresiv war oder Angst hatte. "Warum hat mich dieses Fiffyen eben umgerannt?", wollte Asami neugierig wissen, ehe ein Geräusch aus der Richtung, von der Fiffyen gerade gekommen war, ihre Aufmerksamkeit auf sich zog. Ihre Wut hatte sich ebenso schnell wieder gelegt, wie sie aufgekommen war und hatte sogleich Platz für ihre Neugierde gemacht. Wie aus dem Nichts, schoss ein ganzer Schwarm Bibor aus dem Gebüsch und der Trainerin stellten sich sofort die Haare zu Berge vor lauter Schrecken. "Ein ganzer Schwarm Bibors!" Die Angriffslust udn WUt stand den Instekpokémon ins Gesicht geschrieben, denn im nächsten Moment flogen sie auch schon in kampfstellung auf die beiden Trainer zu. Ein kurzer Blick genügte um zu wissen, dass es sich eindeutig um zuviele Bibors handelte, als das sie diese ohne Angst hätten besiegen können. "Bibor! Bibor! Bibor!" "Uwahh! Renn!", entfuhr es der jungen Trainerin, die innerhalb von Sekunden wieder auf ihren Beinen stand und diese schneller in die Hand nahm und davon rauschte als ein wild gewordenes Tauros es gekonnt hätte.

_________________


Zuletzt von Asami am Do Sep 22, 2011 6:16 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 5:56 am

Navitaub konnte das kleine Pokémon tatsächlich wieder ohne Probleme auf dem Ast absetzen und Ash blickte zufrieden zu einem seiner neuen Freunde. Tatsächlich hatte er Navitaub wie die anderen noch nicht allzu lange, so hatte sich Dusselgurr auch wahnsinnig schnell entwickelt. “Das hast du gut gemacht.“, meinte Ash und holte sein Pokémon wieder in den Ball zurück. Vielleicht schien es für manche Trainer doch irgendwie überflüssig, aber er für seinen Teil, fand es wichtig, seine Pokémon auch mal zu loben, selbst bei der kleinsten Sache, immerhin wussten sie so auch, dass ihr Trainer ihnen vertraute. Gut, das war seine Meinung und das sah wirklich jeder anders, aber er machte das eben und davon konnte ihn auch keiner abbringen. Doch ohne weiter darüber nachzudenken, folgte er Asami nun wieder, ließ seinen Blick immer wieder durch die Gegend schweifen, ehe er dann sah, wie Asami von einem Fiffiyen umgerempelt wurde. “Hey, ist alles soweit in Ordnung bei dir?“, fragte er vorsichtig nach und sah etwas verwirrt zu dem wilden Pokémon herüber. Doch sah er auch diese kleine Angst in seinen Augen, selbst wenn er das grade nicht deuten konnte. Auch sein Kumpel Pikachu spürte, dass mit dem Fiffiyen irgendwas nicht stimmte. “Pi…Pika-Pikachu.“ Danach konnte man wieder Laute des Fiffiyen vernehmen und dann war es Pikachu, welches etwas wild mit den Armen herumruderte, auch im nächsten Moment schon hörte, was auf sie zukam. Doch seinem Trainer zu vermitteln, was los war, konnte es im ersten Moment wohl doch nicht. “Ich habe keine…“ Doch Ash brach ab. Denn dann hörte auch er das Summen von bestimmten Pokémon. Es dauerte vielleicht zwei Sekunden und schon konnte man diese wohl wütenden Käferpokémon sehen, welche auf sie zugeflogen kamen. Er sah sehr erschrocken in diese Richtung, ehe er Asamis Rat befolgte und einfach loslief. Bibor waren tückisch und gegen eine ganze Gruppe hätte er sicherlich keine Chance. Also blieb ihm nur das Laufen übrig und irgendwie würden sie das schon schaffen. Ash und seine Freunde hatten immer wieder vor Bibor fliehen können. Da konnte er sich auch noch ganz genau an die Kampfzone und Anabel erinnern, einmal hatte sie ihn vor einem Bibor gerettet, als ein ganzer Schwarm jedoch auf sie zukam, konnte selbst diese nichts mehr machen. Ein kleines Lächeln schlich ihm auf die Lippen, als er an damals dachte, doch dieses schwand im nächsten Moment auch wieder. “Die Bibor waren noch nie meine guten Freunde.“, meinte er während des Laufens und sah kurz zu ihr herüber. Pikachu versuchte mittlerweile mit seinem Donnerblitz immer ein paar davon abzuwehren, aber es waren wirklich viele.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 6:38 am

Traunfugil schwebte hinter seiner Trainerin in windeseile hinterher und verschwendete keine Sekunde daran sich umzudrehen um zu sehen ob die Bibor ihnen näbher kamen oder ob sie schnell genug waren. Ash's Worte liessen Asami kurz zu diesem hinüber blicken. Er schien wohl schon des öfteren Probleme mit Bibors gehabt zu haben, wenn sie seinen Worten trauen konnte. Die beiden Trainer rannten so schnell sie ihre Füsse trugen, doch nach einer kamen sie zu einem kleinen Bach, welcher ihnen den Weg versperrte, woraufhin sie keine andere Wahl hatten als stehen zu bleiben und die Option des Kampfes zu wählen. Entschlossen diese Option zu beschreiten, drehte sich die Dunkelhaarige um und blickte zu dem Biborschwarm, der sich gerade auf die beiden Trainer stürzten, ehe sie mit zusammen gebissenen Zähnen Traunfugil vorschickte. "Los Traunfugil! Abgesang!" Das Geistpokémon reagierte und schwebte dem Biborschwarm entgegen. "Traaaaun~fugiiiil", erklang die zarte Stimme des Pokémons, die den Bibor allerdings böse zu schaffen machte, da sie sich keinen Milimeter von der Stelle entfernten, sondern mit schmerzverzogenen Gesichtern langsam an Höhe verloren. Auch Traunfugil schien von der Attacke betroffen zu sein, leicht kniff es ein Auge schmerzlichst zusammen, während es seine Attacke weiterhin stand hielt. "Tut mir Leid Traunfugil ..", stammelte die Trainerin besorgt um ihr Pokémon, da Abgesang Traunfuil ebenso schadete, auch wenn es eine besonders problematische Attacke für Gegner war. "Es reicht!" Traunfugil gehorchte seiner Trainerin und sank überaus erschöpft zu Boden, wurde allerdings rechtzeitig von seiner Trainerin aufgefangen und in die Arme geschlossen. "Vielen dank Traunfugil!" Ihr Blick schweifte zu Ash hinüber. "Gib ihnen den Rest Ash!"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 6:53 am

Warum mussten sie grade jetzt auf dem Weg nach Graphitport City unbedingt von einem Biborschwarm befallen werden? So viel Glück musste man tatsächlich erst einmal haben und langsam hatte er davon genug, aber sie wurden ja erst wütend, wenn sie sich bedroht fühlten oder ihre Jungen schützen wollten. Vielleicht hatte das kleine Fiffiyen einen Schritt zu viel gejagt. Doch plötzlich erreichten sie einen kleinen Bach und Ash blieb sofort stehen und drehte sich um. Ein Biborschwarm und dazu noch eine Sackgasse, wie passend. Doch blickte er nun zu Asami herüber, welche nun regierte und ihr Traunfugil einsetzte. Es schien auf jeden Fall sehr viel zu bewirken, doch sag man auch, wie das Traunfugil selber doch an Energie verlor. Allzu lange würde es das nicht mehr durchhalten. Schließlich nickte er langsam. “Das dürften wir hinbekommen oder Pikachu?“, fragte er nun nach und sah zu seinem Partner, welcher ehrgeizig zu ihm aufschaute und sich schon in Position stellte. “Gut Pikachu, dann noch einmal Donnerblitz und zwar mit richtiger Power.“, meinte Ash. Pikachu gab alles, was sich konnte und setzte diese Attacke ein. “Piiii-kaaaa-chuuuu!“ Letzten Endes konnte dieser Donnerblitz die Bibor auch ganz verjagen. Anscheinend hatten sie plötzlich nicht mehr den Anreiz, sie anzugreifen. “Piiii…“, murmelte Pikachu dann leicht müde, sprang dann allerdings wieder auf die Schulter seines Trainers. “Das ist schon mal gut gegangen, du warst super, Asami und dein Traunfugil auch.“
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 7:12 am

Mit ihrem Traunfugil in den Händen blickte sie zu Pikachu hinüber, welches mit voller Power den Bibors eine Stromladung verpasste, die ihnen eindeutig den Rest gab. Der Schwarm zog sich nach dieser Attacke zurück und verschwand irgendwo im Dickicht des Waldes. Erleichtert atmete sie auf und nickte auf Ash's Worte. "Eigentlich setze ich Abgesang ungerne ein, denn es schadet Traunfugil ebenso, auch wenn die Attacke sehr stark ist. Ich hatte allerdings nun keine Wahl gehabt" Zärtlich strich sie ihrem erschöpften Traunfugil über den Kopf und sah es dabei kurz entschuldigend an, ehe sie das Fiffyen bemerkte, welches am Rande des Baches stand und das ganze Szenario beobachtet hatte und die beiden Trainer schweigend ansah. "Was hast du nur angestellt, das dich diese Bibor gejagt haben?!", zetterte die junge Trainerin zu dem Unlichtpokémon, welches aus Reflex einen Satz zurück machte und dabei abrutschte und in den Bach stürzte. Die starke Strömung riss das kleine Pokémon sofort mit, welches wild strampelnd versuchte wieder an Land zu kommen, was allerdings aussichtslos zu sein schien. Asami liess ihren Blick dem Bach entlang schweifen und erblickte sofort weiter vorne einen Wasserfall und drückte dem Jungen aus Alabastia ihr erschöpftes Pokémon in die Hände, ehe sie sofort hinter dem Fiffyen herrante. "Keine Sorge Fiffyen, ich helfe dir!" Noch wusste das Mädchen allerdings nicht, wie sie dem im Not geratene Pokémon retten sollte, für einen Sprung ins Wasser war die Strömung eindeutig zu stark, doch die Zeit drängte. Ohne weiteres warf sie sich also ins Wasser und versuchte so Nahe an das Unlichtpokémon zu kommen wie sie nur konnte, ehe sie es an sich ziehen konnte und einen Pokéball zückte. "Waumpel, wir brauchen deinen Fadenschuss, hilf u-uwahhh!!" Während ihren Worten fiel die Dunkelhaarige mitsamt dem Pokémon über die Klippe des Wasserfalls und drückte das Pokémon an sich, ehe sie mitten im Fall aufgefangen wurde. Irritiert darüber, das der Fall gestoppt wurde, riskierte sie einen Blick nach oben und sah wie ihr Waumpel mit einem Fadenschuss ihr Handgelenk umfasste und versuchte sie nach oben zu ziehen, was mit einem zweit Passagier Fiffyen allerdings schwerer war. "Ashh!"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 7:32 am

Ash war sehr froh, dass die Bibor wieder verschwunden waren. Sie hatten es geschafft, sie hatten es tatsächlich geschafft. Er atmete einmal tief durch, ehe er nochmals zu Asami herüber sah, welche ihm erklärte, dass sie diese Attacke normalerweise nicht unbedingt gerne einsetzte, weil es dem Angreifer selbst auch schadete. “Das ist natürlich verständlich, aber es scheint ihm soweit noch ganz gut zu gehen, obwohl es wohl sehr erschöpft ist.“, meinte er nun und lächelte etwas. Stimmt, der kleine ‚Übeltäter’ war ja auch noch hier, wobei dieser sich grade erschrocken hatte, wie Asami ihn grade so anfuhr, dass es einen Schritt zurückging, so aber in den Bach stürzte. “Oh nein, das ist ganz und gar nicht gut.“, stellte er fest, doch ehe er irgendwie handeln oder nochetwas sagen konnte, lief das junge Mädchen schon hinterher und sprang letzten Endes auch in das Wasser, konnte das Pokémon sogar an sich ziehen. Blöd nur, dass dort noch ein Wasserfall war. Ihr kleines Waumpel konnte sie noch daran hindern, dass sie nicht ganz abstürzten, aber der Fadenschuss hielt dieses Gewicht – da es immerhin zwei waren – bestimmt auch nicht allzu lange aus. “Serpifeu, du bist dran, du musst uns helfen. Setz Rankenhieb ein.“, meinte Ash und warf einen Pokéball in die Luft, wobei sein Serpifeu herauskam und auch kurz darauf schon die Attacke Rankenhieb einsetzte, um Waumpel zu unterstützen. Ash nahm sein Serpifeu auf den Arm und ging ein paar Schritte mit zurück, um die beiden hochziehen zu können. Pikachu selbst war von seiner Schulter gesprungen und zog an seiner Hose.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 8:04 am

Das war eindeutig nicht der Glückstag der jungen Koordinatorin, das stand schon einmal fest. Erst wurden sie von Bibors verfolgt und schlussendlich landete sie in einem Bach und stürzte beinahe einen Wasserfall hinunter. Sie konnte allerdings rechtzeitig ihr Waumpel hervor rufen, welches seine Trainerin mit Fadenschuss davor hinderte, den Wasserfall hinab zu stürzen. Hoch ziehen konnte es die beiden nicht, da sie zu zweit einfach viel zu schwer waren. Auf ihre Rufe hin handelte Ash schnell und holte sein Serpifeu - ein Pokémon welches Asami ebenfalls noch nie gesehen hatte- hervor und half ihrem Waumpel die beiden hoch zu ziehen. Nach einigen Minuten war das Mädchen endlich oben angekommen und atmete erst einmal tief ein und aus und versuchte ihre Atmung wieder zu normalisieren. Der Aufstieg war ganz schön anstrengend gewesen, eine kleine Pause tat der Koordinatorin gut. Fiffyen schüttelte sich erst einmal kräftig und blickte dann Asami an, welche sich langsam aufrappelte und ihre Kleidung zurecht strich. Trotz nasser Kleidung hatte sie nicht vor, sich erst noch hier ein Feuer zu machen um ihre Kleidung zu trocknen, da sie es im Grunde genommen eigentlich eilig hatten. "Pass das nächste mal besser auf, ja?", warnte sie das Unlichtpokémon, ehe sie sich zu Ash und seinem Serpifeu wandte. "Vielen dank" Sie nahm dem Trainer auch ihr erschöpftes Pokémon wieder ab, ehe sie es dann doch lieber in seinen Pokéball zurück rief, damit es sich besser und in Ruhe erholen konnte. Ein letzter Blick zu Ash, ehe sie mit entschlossenem Blick auch schon auf den Weg deutete und Ash daraufhin mit folgenden Worten aufforderte, sich in Bewegung zu setzen: "Lass uns weiter gehen, bevor wir noch mehr Zeit verlieren"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Do Sep 22, 2011 9:32 am

Zum Glück verlief das alles noch ganz gut, so konnten Asami und das Fiffiyen gerettet werden, wobei sich Ash auch sehr sicher war, dass das kleine Fiffiyen wirklich genug für heute hatte und das sicherlich nicht alles geplant hatte. Aber jetzt war immerhin alles vorbei. Also holte er sein Serpifeu zurück in den Pokéball und blickte zu dem Mädchen herüber. “Klar, habe ich doch gerne gemacht. Seit das nächste Mal einfach beide ein klein wenig vorsichtiger.“, meinte er dann und zwinkerte ihr zu. Ein Kommentar, den er sich grade einfach nicht verkneifen konnte. Als sie dann meinte, dass sie weitergehen sollten, nickte er langsam. Das war tatsächlich eine sehr gute Idee. “Du hast Recht.“, fügte er noch hinzu und folgte ihr dann, lief für einen Moment ruhig neben ihr her und sah sich ein wenig um. Irgendwie freute er sich ja schon, mal wieder einen kurzen Besuch zu Hause abzustatten, vor allem, was das Essen seiner Mutter anging. Es gab nichts Besseres, na ja, wobei Bennys und Rockos Kochkünste auch wahnsinnig gut waren. “Es ist bestimmt nicht mehr allzu weit, hoffentlich dauert es nicht allzu lange, bis ein Schiff dann ablegen wird.“ Es wäre natürlich perfekt, würden sie das nächste Schiff nicht verpassen oder sie nicht allzu lange warten müssten. Pikachu saß nun wieder ruhiger auf seiner Schulter und genoss einfach den Ausblick in die Gegend.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 10:05 pm

<<< Graphitport City - Route 110

Es war schön, dass er unterwegs nach Hause jemanden gefunden hatte, mit dem er reisen konnte. Und dazu verstanden sich die beiden noch wahnsinnig gut. Bei Misty und ihm hatte das anfangs ja ganz anders ausgehen, wobei er jetzt die Arenaleiterin sehr vermisste, aber sie würden sich ja auch bald wieder sehen. In weiter Ferne konnte man schon die Umrisse der nächsten Stadt, also Malvenfroh City sehen und ein kleines Lächeln schlich ihm auf die Lippen. “Dort haben wir unsere Reise begonnen, irgendwie komisch, hmm? Es fühlt sich schon an, als wären wir schon viel länger gereist, dabei war es wirklich nicht lange.“, stellte er fest, um die Stille zwischen ihnen doch etwas zu brechen. Zwar war diese grade sogar recht angenehm, trotzdem konnte er nicht nur schweigend neben jemanden herlaufen. Ash atmete einmal tief durch und war recht froh, so ruhig reisen zu können. Nun, da gab es den Übergriff der Bibor und der von Team Rocket, aber sie waren gut davon gekommen, wenn man sich genau darüber Gedanken machte. Vielleicht kam er später sogar noch dazu, Norman zu besuchen und vielleicht war Maike ebenfalls zu Hause. Und außerdem würde er noch einmal total gerne gegen Norman antreten. “Achja, Pikachu und ich werden dich bei deinem nächsten Wettbewerb kräftig anfeuern, das kann du mir glauben.“, meinte er nun noch und zwinkerte ihr zu. Bei Maike und Lucia hatten sie das ja auch gemacht.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 11:23 pm

Auch für Asami war es etwas komisch, nun wieder nach Malvenfroh CIty zu kommen, da sie sich hier getroffen hatten und dies nicht einmal vor langer Zeit. Trotzdem fühlte es sich an, als würden sie bereits schon Jahre miteinander reisen, allerdings war dem ja leider nicht so. Sie nickte leicht auf Ash's Worte hin. "Du hast Recht." Pikachu auf ihrer Schulter sah beide Trainer kurz fragend an, immerhin wusste es ja nicht, wovon die beiden sprachen, da es bisher nur in Kanto gelebt hatte und auch noch nicht lange bei seiner Trainerin war, die es aber jetzt bereits sehr mochte. Kurz hob sie die Hand und strich Pikachu über die [b]äckchen, worauf die Elektromaus beide Ohren hängen liess und genüsslich hinhielt. Sie wandte sich zu Ash, als sie hörte das Pikachu und Ash sie anfeuern würden. "Danke, das ist echt nett von euch.", bedankte sie sich und sie war sich sixher, dass auch ihr Pikachu nicht an Wettbewerben teilnehmen wird. Sie spürte das es eher ein Kämpferpokémon war, weshalb sie erst einmal Traunfugil und Gehweiher einsetzen würde. Später würde sie auch mit Papinella trainieren, wenn es denn so weit war. Immerhin musste sich Schaloko erst noch entwickeln. Die beiden veruquatschten sich richtig und so standen sie am schluss auch endlich vor der Stadt Malvenfroh. Asami lächelte leicht. "Ich werde nun mal sehen ob ich irgendwo meinen PokémonNavigator reparieren lassen kann. Wir treffen uns gleich beim Pokémon Center, okay?" Sie lief auch schon los und liess Ash zurück, da dieser den Weg ins Pokémon Center bestimmt finden würde, während sie sich nach jemandem umsah, der wusste wo sie mit dem Pokémon Navitagor hin musste.

>>>> Malvenfroh City ? | Pokémon Center ?

_________________
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Route 110

Nach oben Nach unten

Route 110

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon World :: 
 :: Hoenn :: Malvenfroh City
-