StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch|

Festnahme mit Hindernissen[beendet]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
AutorNachricht
avatar
Shiro
»Fortgeschritten«
Anzahl der Beiträge : 323
PokeDollar : 346
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Festnahme mit Hindernissen[beendet] Sa März 09, 2013 7:35 am

“missliche Lage ”

Langsam setzte die blonde einen Fuß vor den anderen. Sie… fühlte sich seltsam ruhig. War es etwa ein Beruhigungsmittel, was er ihr gespritzt hatte? Egal… “Tze, du bist doch bekloppt...“, murmelte die blonde. Ihren Kopf ließ sie während des laufens hängen. Sie schaute nur auf den Boden. Die blonde blieb stehen, da spürte sie schon wie der rotschopf sie wieder vorwärts stieß. Was wollte dieser Kopfgeldjäger eigentlich von ihr? Sie brachte ihm nicht viel Geld ein, das war sicher. Warum hatte er sie dann gefangen? Sie versuchte einen klaren Gedanken zu fassen, aber das ging nicht wirklich. Ihre Gedanken waren von diesem Beruhigungsmittel oder was auch immer es war, benebelt. Sie konnte nicht anders als einfach zu laufen und sich vorwärts schupsen zu lassen. Dieses Mittel hatte ihr die Kraft genommen. Sie war froh überhaupt die Schritte gehen zu können, die sie gerade tat.

“Musst du so grob sein?“, murrte Shiro als er sie wieder einmal vorwärts schupste. Kraftlos ruckte sie an ihren Handfesseln. Aber diese waren definitiv zu fest. Nicht mal in vollbesitz ihrer Kräfte hätte sie diese ohne weiteres lösen können. “Was willst du eigentlich von mir? Ich bring dir eh nicht viel ein…“, fragte sie schließlich. Wobei, vielleicht konnte sie es sich ja nicht mal merken. Egal, Hauptsache es war nicht so still und sie hatte etwas wo sie sich drauf konzentrieren konnte. Sonst würde dieses Mittel sie noch in die Bewusstlosigkeit zwängen. Sie kämpfte ja jetzt schon dagegen die Augen zu schließen. Diese fielen ihr immer wieder zu. “Und was war das für ein Mittel?“, murrte Shiro dann, um sich wach zu halten. Jeder weitere stoß den der rothaarige ihr versetzte hielt sie auch noch zusätzlich wach. Sie schüttelte leicht den Kopf um etwas Klarheit in ihre Gedanken zu bringen. Nützte nur leider nichts.

Shiro schwieg nun wieder. Sie gab nur ein leises murren von sich, während sie weiter gingen. Es war schon verdammt spät, das war ohne Probleme vom schwarzen Nachthimmel ab zu lesen. Da stolperte die blonde und fiel mit dem Gesicht voran auf dem Boden. Reglos blieb die blonde einen Moment liegen.



Zuletzt von Shiro am Fr Apr 12, 2013 1:27 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatar
Ayla
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 42
PokeDollar : 48
Anmeldedatum : 28.01.13

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] Sa März 09, 2013 11:36 am



Shiro, Ayla, Shane

Eine unerwartete Begegnung


Platsch....platsch...platsch... . Es war ca 0 Uhr, jedenfalls schätzte sie das. Schlafen war unmöglich das ständige schlürfende, platschende geräusch weckte sie immer wieder auf. Ein leichtes genervtes schnauben kam von einer weißen Gestalt neben ihr. Rote Augen blickten auf, ein Gesicht schien es nicht zu haben, jedoch lag das an der Dunkelheit um sie herum. Absol streckte sich und stand auf. Das Desaster Pokemon konnte schien genauso wenig schlafen zu können. Nun saß es vor ihr und schaute mit seinen roten Augen erwartungsvoll in die türkiesenen ihrer Trainerin. Diese seufste nun und erhob sich ebenfalls, weiterhin fixiert von den Augen des Pokemons. Um ihre steifen Glieder zu enspannen streckte sie sich einmal ausgiebig, die ganze Zeit auf dem Boden schlafen war eben nicht das schönste aber eine andere Möglichkeit hatte sich leider nicht ergeben außer diese Lagerhalle. "Glaubst du sie sind weg?" fragte das Mädchen ihr Pokemon welches nickte. Ihre weißen Haare tanzten umher, als sie sich schnell einen Pferdeschwanz machte und dan ihre Tasche aufnahm. Bis vor kurzen wurde sie von einigen Verbrechern und Pokemondieben verfolgt und hatte darum das PokeCenter vermieden. Stratos City war ja groß genug um sich zu verstecken. Zwar hatte sie leise gesprochen aber da die Halle leer stand schienen ihre Worte immernoch durch den Raum zu hallen. Um sicher zu gehen den Dieben wirklich entgangen zu sein überprüfte sie nochmal vorsichtig die anderen Räume und dan ihre Pokebälle. Alle waren noch da und auch Absol stand die ganze Zeit neben ihr. Nun beugte sich das weiß Haarige Mädchen zu ihrem Pokemon hinunter und strich durch sein weißes Fell. "Nun denn lass uns gehen" meinte sie woraufhin das Pokemon sie stumm nickend und gleichzeitig mit erwartungsvollem Blick ansah. Bei einem plötzlichem Geräusch war sie jedoch sofort wieder auf den Beinen und schaute zur Tür, woher es gekommen war. Dort hinaus ging es auf eine Gasse. Viele Menschen fand man nicht, da die meisten der Gebäuder herum leer standen und zudem unbewohnbar waren.

Der Name der weiß Haarigen ist Ayla. Sie ist gute 17 Jahre alt und man könnte sagen eine wahre schönheit, jedoch ist sie selbst nicht wirklich darauf bedacht andere zu treffen. Langsam und bedacht waren ihre schritte in Richtung der Tür, welche offen stand, was hätte man auch tun sollen dort wo keine war kann man auch keine schließen. Sie spähte um die Ecke und entdeckte zwei Personen. Ein Mädchen, blond und einen jungen Mann, rot Haarig. Wirklich freundlich schien keiner der beiden zu sein, zumal das Mädchen gefesselt war und der Mann sie vor sich her schubste. Sie waren weit weg und das sie sie evtl gesehen hatten war unwarscheinlich, doch die weiß Haarige zog sich sofort wieder zurück und schaute trüb drein. Wieso müssen Mitmenschen immer so grausam zu einander sein?! fragte sie in sich selbst hinein, wobei sie Absol so ansah wie wen es auf ihre traurige Frage und ihren traurigen Blick eine antwort hätte. Das Pokemon legte nur den Kopf schief und schaute fragend zurück. Schnell fing sich Ayla wieder und schaute nochmals um die Ecke, was unklug war. Die beiden schienen auf sie zu zu laufen, andscheinend hatte sie das ganze übersehen. Doch bevor irgendjemand reagieren konnte viel das Mädchen hin und blieb liegen. Ein schrecken durchfuhr Ayla, nein wegrennen wollte sie nicht mehr und war blizschnell bei dem Mädchen um es aus dem Dreck zu ziehen und es gegen die Wand zu lehnen. In der ganzen Zeit stand Absol vor dem rot Haarigen und knurrte diesen an. Nicht das Ayla es wollte oder befohlen hätte, aber das Pokemon merkte wann und wo es helfen konnte. Nachdem sie sicher gegangen war, dass das blonde Mädchen an der Wand stabil lehnte stand sie auf und drehte sich zu dem fremden Mann. Sie schaute ihm direkt in die Augen. Normalerweise hätte die weiß Haarige wohl ehr Blickkontakt vermieden und hätte weder etwas gesagt noch getahn aber bei sowas war es etwas anderes. Das Mädchen verstand nicht wie konnte man andere so behandeln? Warscheinlich war die blonde eine Verbrecherin, jedenfalls nach der Situation vermutete Ayla dies. Absol verstummte und zog sich etwas zu ihrer Trainerin, blieb jedoch in Kampfhaltung. Die türkies Äugige selbst sagte jedoch nichts sondern blieb stumm, was sie warscheinlich ihrem magel an Selbstbewusstsein zu verdanken hatte. Normalerweise würde sie diese blonde auch gar nicht retten, was war den schon ein Menschenleben, jedoch wäre sie dan auch nicht besser dran zumal das blonde Mädchen körperlich grade genau in der Verfassung war wie Ayla täglich innerlich, sie sah sich dem blonden Gör einfach verbunden. Langsam senkte sie ihren Blick auf Absol und gab ihm stumm einen kleinen rückzugs Befehl, welches dafür sofort verstummte und sich setzte.....

Template by ANKA - eef/tcp
Nach oben Nach unten
avatar
Lavi
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 47
PokeDollar : 55
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] So März 10, 2013 5:08 am



Leichte Beute
Der Job war wirklich einfach gewesen. Nun, immerhin war er ja einer der besten Kopfgeldjäger in Einall. Nach ein bisschen spielen, hatte er sie auch schon erwischt. Es war geradezu lächerlich gewesen, wie sich die Blonde wie ein kleines Mädchen versucht hatte zu wehren. Schnell hatte er sie mit einem leichten Betäubungsmittel ruhiggestellt. Nun galt es sie zu verstecken, bis er seinen Auftraggeber kontaktieren konnte um die Belohnung abzusahnen.

Gutes Geld, für so eine kleine Göre, schoss es dem Rothaarigen durch den Kopf. Los beweg dich! Fauchte er die Kleine an und stieß sie vorwärts. Die Erscheinung des Kopfgeldjägers war auffällig unter den ganzen Leuten in StratosCity. An einigen Stellen gab es Gemurmel, andere nickte ihm anerkennend zu. Man kannte ihn. Den jungen Kopfgeldjäger aus TwindrakeCity. Der Nachfahre, der bekannten Fujima-Familie: Shane Fujima, auch bekannt als “Jima – Der BountyHunter“

Er schleppte die Blonde nun weiter durch die Straßen zum ausgemachten Übergabepunkt. Sie wehrte sich, beschimpfte ihn und löcherte ihn mit Fragen. Das alles ließ den Mann kalt. Das geht dich überhaupt nichts an, erwiderte er nur. Du bist ein Job wie jeder andere auch. Und nun los! Er stieß sie wieder weiter, doch ungeschickt wie die Kleine war stolperte sie. Gerade als er sie ungeduldig hochziehen wollte, stellte sich ihnen ein Absol in den Weg gefolgt von einer weißhaarigen Schönheit. Shane hielt kurz inne als die Fremde seiner “Beute“ auf die Beine half und ihm das Absol bedrohlich anknurrte. Der Rothaarige blickte sie ohne einen definierbaren Gesichtsausdruck, lässig an. Erst als seine Trainerin das Absol, mit einem Blick zurückrief, sprach er die Weißhaarige an. Du hältst dich wohl für ganz schlau, wie? Hat deine Mutter dir nicht beigebracht, dass man sich nicht in die Angelegenheiten und Jobs andere Leute einmischt? Immernoch gelassen verschränkte er seine Arme und blickte die Fremde leicht herausfordernd an.



Nach oben Nach unten
avatar
Shiro
»Fortgeschritten«
Anzahl der Beiträge : 323
PokeDollar : 346
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] So März 10, 2013 6:39 am

“Unerwartete hilfe”

DIe einzige Antwort die sie begam war, das es sie nichts anginge und sie ein Auftrag wie jeder andere war. Dann stieß er sie auch schon weiter. Gott, wenn es ihm zu langsam ging, warum trug er sie dann nicht? Aber lieber scheuchte er sie vor sich her. Shiro murrte auf. Dann stolperte sie. Zugegeben, sie war absichtlich gestolpert. Sie wollte das vorrankommen weiter verzögern. Und wenn es ihm zu langsam ging, dann konnte er sie ja auch tragen. Reglos blieb die blonde liegen. Da spürte sie, wie sie jemand hoch zog. Aber eindeutig sanfter als es der rothaarige getan hätte. Leicht verwirrt hob Shiro den Blick und schaute in türkisfarbene Augen. Ein Weißhaariges Mädchen hatte ihr geholfen und lehnte sie nun an die Wand. Ihr Blick verharrte auf der fremden. Warum hatte sie ihr geholfen?

Sie beobachtete wie sie nun dem rothaarigen stumm in die Augen schaute. Dann fiel ihr Blick auf das Absol der weißhaarigen. Hopeless kam ihr da in den Sinn. Aber nein, ihr eigenes Absol war sicher in seinem Pokeball, welcher in ihrer Tasche verstaut war. Ebenfalls wie die Pokebälle ihrer anderen Pokemon. Die blonde setzte sich nun einfach auf dem Boden. Mit dem Rücken, besser gesagt ihren Armen da ihre Hände auf dem Rücken zusammen gebunden waren, lehnte sie sich gegen die Wand. Dabei warf sie einen trotzigen Blick zu dem rotschopf. Der deutlich machte, das sie keinen Meter mehr laufen würde. "Lass sie doch in ruhe.", meinte Shiro. Nahm sie da wirklich gerade eine fremde in Schutz? Naja, okay sie sagte das mehr, um dem rotschopf irgendein wiederwort zu geben.
Nach oben Nach unten
avatar
Ayla
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 42
PokeDollar : 48
Anmeldedatum : 28.01.13

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] So März 10, 2013 9:42 am



Shiro, Ayla, Shane

Reagieren bevor denken? - schlechte Idee


Absol hatte sich inzwischen wieder neben ihrer Trainerin eingefunden, als diese dan doch in die Lage kam welche sie grundsätzlich immer versuchte zu vermeiden. Sie musste reden. Sie seufste kurz dan begann sie zu reden. "Und was gibt dir deiner Meinung das recht einen Menschen so zu behandeln? Dein Job? Sicherlich nicht. Und egal was sie getahn hat ich denke nicht das es gerecht ist sie dafür so zu behandeln, immerhin hatte sie ihre beweggründe oder nicht?" ihre Stimme war sehr leise und sie schaute den Fremden nicht wirklich an, stattdessen betrachtete sie die roten Augen ihres Absols, welches sie mitleidig ansah. Das sie nicht redete und ehr einzelgängerin war merkte man ihr warscheinlich sofort an, spätestens jetzt nach ihren Worten. Irgendwann hob sie dan doch den Blick und schaute mit ihren türkies leuchtenden Augen in die des rot Haarigen ihr gegenüber. Falls er kämpfen wollte würde sie ihn nicht davon abhalten, denn in seinem Blick lag grade etwas überlegenes sowie herausvorderndes, was Ayla nicht sonderlich gefiel. Dennoch regte sie sich nicht von der Stelle und horchte erstaund auf als die blonde hinter ihr begann zu reden, andscheinend war sie zu sich gekommen. Ohne einen Befehl abzuwarten oder anderes schritt Absol auf die blonde zu und durchtrennte deren Fesseln. Es war wohl klar genug, dass sie weder wegrennen konnte noch weiterlaufen würde in ihr sicheres ende. Als das Pokemon dies getahn hatte setzte es sich neben das Fremde Mädchen und beobachtete das treiben zwischen ihrer Trainerin sowie dem Fremden Mann. Ayla hielt dem feurigen Blick stand und regte sich nicht auch sagte sie nichts, zumal es dazu warscheinlich gar keine notwendigkeit gab.....

[Out: bissi kurz hoffe das ist dennoch ok^^ ]

Template by ANKA - eef/tcp
Nach oben Nach unten
avatar
Lavi
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 47
PokeDollar : 55
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] Di März 12, 2013 12:26 am


Zwei Seiten einer Medaille

Shane wusste im ersten Moment nicht, ob er laut auflachen oder nur kichern sollte. Glaubte die Weißhaarige wirklich, dass sie mit ihrem sinnlosen Gerede ihn umstimmen konnte? Das konnte sie lange versuchen. Was mir das Recht gibt, jemanden so zu behandeln? Nun wenn du ein Gesetzesschreiben willst kann ich leider nicht damit dienen. Bedauerlich. Er machte einen Schritt auf sie zu, als sie den Kopf endlich hob und ihn mit ihren türkisfarbenen Augen anblickte. Er hielt ihrem Blick ohne zu zögern stand. Das Schauspiel was die Kleine hier abzog war doch zu niedlich. Und so wie sie ihre Beweggründe hat, habe ich auch meine. Jedoch gibt es da gewisse Unterschiede, denn wenn jeder dass macht was er will, wäre die Welt ein einziges Chaos. Sicher hast auch du deine Gründe, warum du dich mir in den Weg stellst um der Kleinen zu helfen. Seine Stimme hatte sich zu einem bedrohlichen Flüstern gesenkt. Jedoch gibt es immer zwei Seiten welche berücksichtigt werden müssen und auch sollten. Das sollte man nicht vergessen. Sein Gesicht war nun so nahe an dem von der Weißhaarigen, das sie kaum noch eine Hand breit von einander entfernt waren.

Als der Kopfgeldjäger geendet hatte vergrößerte er den Abstand wieder und schnippte kurz mit den Fingern. Daraufhin war ein leises Surren zu hören wie von tausenden Insektenflügeln. Und nun tritt beiseite, bevor ich ungemütlich werde und evtl. meine guten Manieren vergesse. Kurze Zeit später landete ein Scherox in wenigen Metern auf der anderen Seite der beiden Mädchen und des Absols.



Nach oben Nach unten
avatar
Shiro
»Fortgeschritten«
Anzahl der Beiträge : 323
PokeDollar : 346
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] Di März 12, 2013 3:10 am

“Fesseln, ade”

Nachdem sie sich zu Wort gemeldet hatte, trat das Absol der weißhaarigen auf sie zu und durchtrennte ihre Fesseln. Natürlich ließ die blonde das zu. SIe rieb sich kurz die schmerzenden Handgelenke. Vorsichtig strich die blonde dem Absol dann kurz dankend durch das Fell, sofern dieses das zu ließ. Dann blickte sie zu dem rotschopf, rührte sich aber nicht weiter. Eine Flucht wäre unter dem EInfluss dieses Mittels sinnlos. Sie wäre zu langsam und im allgemeinen war sie durch das Mittel zu schwach. Sie mischte sich vielleicht besser nicht in das Gespräch mit ein.

Sie beobachtete einfach ruhig, das Gespräch der beiden. Schließlich meinte der rotschopf das die weißhaarige ihm aus dem weg gehen solle bevor er ungemütlich werden würde. Kurz darauf landete ein Scherox auf der anderen Seite der Gasse. Er hatte sie damit also eingekesselt. Shiro seufzte innerlich. "Musst du dich so aufspielen?", warf Shiro einfach rotzfrech ein. Auch wenn sie eher gleichgültig klang. SIe blickte zu dem Scherox und musterte es kurz. Dann blickte sie wieder zu dem rotschopf. Unsicher, was sie jetzt tun sollte.
Nach oben Nach unten
avatar
Ayla
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 42
PokeDollar : 48
Anmeldedatum : 28.01.13

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] Sa März 16, 2013 3:07 am



Shiro, Ayla, Shane

Meinungsverschiedenheiten


Es war zwar nicht das erste mal das solch Leute wie der rot Haarige auf Ayla trafen und sich daraus wohl mehr oder weniger kleinere streitereien entwickelten, dennoch. Sie wollte eigentlich ehr ungern mit dem jungen Mann vor ihr streiten zudem war das ganze was er hier abzog doch nur zu lächerlich, wobei sie warscheinlich für ihn mindestens genauso lächerlich war. Doch das er ihr dan plötzlich wirklich so nahe kam das sie nicht anders konnte als in seine rot glühenden Augen zu sehen wurde unangenehm, sehr unangenehm. Absol schien das zu bemerken den es erhob sich und wurde sichtlich agressiver gab jedoch kein mucks oder weitere bewegungen von sich ehe es keinen Befehl von seiner Trainerin bekommen würde. So stand es da und beobachtete die beiden Trainer nervös. Wie konnte dieser komische Typ auch nur ihrer Trainerin so nahe kommen was viel ihm ein! Erst als er sich wieder auf seinen uhrsprünglichen Platz zurück wich entspannte sich die Lage wieder und Ayla traute sich auch erst dann wieder wirklich normal zu atmen davor hatte sie schier die Luft angehalten. Zurückgewichen war sie jedoch keines Wegs. Als der Fremde geendet hatte lehnte sich die weiß Haarige neben die blonde an die Wand und schaute den Fremden weiterhin an. "Sprich du willst jetzt einem Mädchen das nie was anderes kennen gelernt hat als das was sie tut irgendwem überreichen Geld an dich nehmen und ihr somit die Chance nehmen sich vielleicht zu ändern? Klar gibt es Gesetze. Aber besagen die nicht auch das man andere so behandeln soll wie man selbst behandelt werden möchte?! Und sag mir wer hält sich schon an Richtlinien. Du genauso wenig wie sie oder ich." Ayla schaute auf als der rot Haarige plötzlich mit den Fingern schnippte und ein surren zu hören war. Absol reagierte schneller und hatte sich schon dem Pokemon zu gewant bevor man es überhaupt sehen konnte. Das weiße Pokemon war in Ayla's Team immernoch das Wesen welches am besten und meisten Kämpfte und warscheinlich welches auch am Fortgeschrittesten war. Der Blick der weiß Haarigen verweilte jedoch nicht lange auf ihrem Pokemon sondern wante sich dem roten zu welches grade eben gelandet war. Es war ein Sherox. Sicher kein toller Gegner in einem Kampf, allein wenn man an seine Vorentwicklung dachte, Sichlor, würde dieses hier warscheinlich nicht weniger langsam sein aber das Mädchen hatte nicht vor zu kämpfen. Als die Stimme des rot Haarigen ertönte wante sie sich wieder ihm zu. Er hörte sich recht sicher an, andscheinend würde er ohne wiederrede um sein Opfer kämpfen. Ayla zuckte mit den Schultern, "Sagen wirs so wen ich also nun nicht gleich gehe willst du das unsere Pokemon sich gegenseitig bekriegen, nur damit du deinen Willen durchsetzen kannst?" ihre Stimme klang nun nicht mehr Ruhig sondern ehr bedrohlich. Sie verabscheute Menschen, welche ihre Pokemon benutzten. Im endefekkt waren sie auch nicht mehr Wert als die Forscher, welche Pokemon benutzten um neue Rassen zu erschaffen.....

Template by ANKA - eef/tcp
Nach oben Nach unten
avatar
Lavi
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 47
PokeDollar : 55
Anmeldedatum : 08.03.13

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] Mo März 18, 2013 1:23 am


Handeln statt Reden

Lavi funkelte die Weißhaarige nun wütend an. Das ganze ging ihm dermaßen gegen den Strich und sie bewegten sich nur im Kreis, statt endlich auf den Punkt zukommen. Und sie hatte ihn völlig falsch verstanden. Wer hatte denn gesagt, dass sein Scherox gegen ihr Absol kämpfen sollte? Ihr das wohlmöglich zu erkläre hätte eh keinen Unterschied gemacht und Lavi hatte auch zurzeit keine wirklichen Nerven dazu. Er wollte nur endlich seinen Job zu Ende bringen. Hm, machte er leise, schloss seine Augen und dachte nach. Hatte sie wohlmöglich doch Recht? Irgendwo steckte immer ein Funken, aber auch seine Worte, waren nicht falsch gewesen. Die Frage war doch was er jetzt tun wollte. Es gab zwei Möglichkeiten: Erstens, er ließ sein Scherox wirklich gegen ihr Absol kämpfen oder er verschwand einfach. Mit seiner Beute, versteht sich. Für Lavi lag die Entscheidung auf der Hand. Als er die Augen wieder öffnete und die Fremde anblickte, erkannte er in ihrem Blick ebenfalls leichten Zorn. Ich muss zugeben, dass du mich fast erreicht hättest, sagte er. Aber du hörst mir nicht zu. Ich habe nie behauptet, einen Krieg anzuzetteln nur damit ich meinen Willen durchsetzten kann. Das kann ich auch so. Kaum hatte er die Worte ausgesprochen und seinem Scherox einen Blick zugeworfen, versetzte es dem Absol der Weißhaarigen einen kräftigen Stoß, so dass das es zur Seite flog. Dann packte es das Blonde Mädchen und sprang mit ihr auf das Dach und schließlich in die Ferne.

Auch Lavi reagierte sofort, denn immerhin gab es ja noch die Weißhaarige und das Absol, welches sich wohl bald möglich von dem Hieb erholt haben dürfte. Er zückte sein Chakram und beförderte sich ebenfalls auf das Dach. Lästige kleine Göre! Nun, ich denke, dass der Spaß gerade erst richtig anfängt. Lavi glaubte nämlich kaum, dass sich die Weißhaarige einfach geschlagen geben würde. Oh nein, dafür war sie fiel zu aufdringlich gewesen. Trotzdem musste sich der rothaarige Mann nun beeilen und sprang erst über ein paar Dächer und schließlich in eine Nebengasse davon. Scherox würde die Blonde in ihr Versteck führen und dort auf ihn warten. So taten sie es immer. Zumindest fast. Eher lockten sie den Gejagten dahin und diesmal war es ja anders. Beim Rennen zückte er einen weiteren Pokeball und ließ sein Geronimatz frei. Geronimatz, flieg höher und behalte die Umgebung nach einem Absol im Auge! Das Adlerkükenpokemon piepste und flog hinauf um dem Befehl nachzukommen. Jetzt begann das wahre Spiel!



Nach oben Nach unten
avatar
Shiro
»Fortgeschritten«
Anzahl der Beiträge : 323
PokeDollar : 346
Anmeldedatum : 08.09.12

BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet] Di März 26, 2013 8:10 pm

“Sinnloses wehren"

Schweigend hörte Shiro den beiden zu. Es interessierte eher weniger was sich die beiden an den Kopf warfen. Nun und dann sah sie wie das Sheros das Absol der weißhaarigen weg stieß und ehe sie sich versah hatte es sie gepackt und trug sie weg. Auch wenn sie nicht mehr gefesselt war, fehlte ihr die Kraft sich zu wehren. Sie seufzte genervt. Natürlich versuchte sie dennoch sich irgendwie zu wehren. Aber Erfolglos. Dabei fragte sie sich, wer bitte so viel Geld für sie zahlen würde, das der rotschopf sie unbedingt abliefern wollte.

[ooc: Sorry, hab nicht ganz mitbekommen das ich an der Reihe war zu Posten. Und auch sorry das es so wenig geworden ist und so grottig =/]
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Festnahme mit Hindernissen[beendet]

Nach oben Nach unten

Festnahme mit Hindernissen[beendet]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 1 von 1

Ähnliche Themen

-
» hab beziehung beendet(ex) ist aber schwanger
» Ex-Back beendet...und wie es da weiter geht...
» Ende einer kurzen Beziehung
» Wann wieder auf Ex zugehen?
» Abschluss-Mail

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon World :: 
 :: Nebenplay :: Nebenplay Archiv
-