StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch|

Bad Lavastadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Bad Lavastadt Do Feb 10, 2011 1:07 pm

Die entspannende Kleinstadt Bad Lavastadt

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Xandra
»Pokemon Freund«
Anzahl der Beiträge : 893
PokeDollar : 862
Anmeldedatum : 14.02.11

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Di Jul 19, 2011 8:08 am

cf. blütenburg city

Nach einer langen reise kamen die beiden mädchen erschöpft an."so bad lavastadt. hier ist ganz shcon heiß. macht also ihren namen alle ehre. yuri wollen wir zuerst das pokemoncenter aufsuchen?", schnaufend sah sie yuri an.
Nach oben Nach unten
avatar
Yuri
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 165
PokeDollar : 145
Anmeldedatum : 22.04.11

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Fr Jul 22, 2011 4:27 am

Yuri merkte auch die Hitze, die Stadt, trug ihren Namen nicht ohne Grund. Doch auch sie merkte wie erschöpft sie war. Und gab Xandra schließlich mit einem schnaufenden Nicken eine Zusage.
>> mit Xandra Pokemon center
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt So Okt 16, 2011 10:13 am

Malvenfroh City <<<<

Die letzten Tage waren wirklich besonders anstrengend und hart gewesen. Es zog sich in die Länge, so dass beide Trainer nun seit über einer Woche auf Achse waren. Ihr nächstes Ziel war die wunderbare Stadt Bad Lavastadt, von der Ash ihr vor langer Zeit erzählt hatte. Etwas Erholung würde der jungen Koordinatorin besonders gut tun. Asami konnte ihren Augen nicht trauen, als sie endlich in Bad Lavastadt ankamen. Es war wirklich eine sehr hübsche Stadt, sie strahlte Wärme aus und besonders lud sie ein länger zu bleiben. Nach ihrem Trost in Rubello City, in der sie ihr drittes Wettbewerb Band gewonnen hatte, nachdem sie in Wiesenflur leider verlor, konnte sie sich hier etwas ausruhen, während Ash seinen Arenakampf bestreiten würde. Sie warf ihrem Begleiter einen Blick zu, als dieser sie endlich wieder eingeholt hatte, nachdem sie ihn mehr oder weniger stehen gelassen hatte, als sie die Stadt erblickte. Er wollte laut seinen Worten gerne gegen Flavia kämpfen und sie war gespannt wie der Kampf verlaufen würde. Sie wusste das diese Arenaleiterin Feuerpokémon benutzte und sie konnte sich noch gut daran erinnern, wie Ash seinem Igelavar versprochen hatte beim Arenakampf anzutreten. In der Zwischenzeit hatte sie sich daran gewöhnt, dass er nicht immer auf den Typ seines Gegners achtete, denn er hatte genug Vertrauen in seine Pokémon, so dass er es einfach drauf ankommen liess. Mit einem Lächeln im Gesicht sah sie zu Ash hinüber. "Wollen wir gleich zur Arena und Flavia besuchen?"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt So Okt 16, 2011 10:52 am

In den letzten Tagen war doch einiges passiert, vor allem hatte er sich sehr auf das Training seiner Pokémon konzentrieren können. Bamelin, welches Ottaro geholfen hatte, war mittlerweile erst einmal wieder bei Professor Eich, wenn er es brauchen würde, würde er sich melden und sein Fiffyen, welches er ebenfalls etwas trainiert hatte, wollte der Professor etwas studieren, denn er war immer sehr gespannt, neue Pokémon von Ash kennenzulernen. So hatte er sein Navitaub vor einer Weile zu sich genommen, welches sich bei einem Kampf gegen einen Trainer, den sie unterwegs getroffen hatten, in ein Fasasnob entwickelt hatte. Und nun erreichten die beiden Bad Lavastadt, wobei es der Trainer aus Alabastia gar nicht mehr abwarten konnte, Flavia nochmals herauszufordern, ein Trainingskampf, ein etwas härterer, aber doch kein richtiger Arenakampf, da er ja keinen Orden erwartete. Und dieses Mal würde er unter anderem seinem Igelavar die Chance geben, das hatte er dem Pokémon versprochen und am liebsten würde er dieses ja gegen ihr Qurtel kämpfen lassen, denn er hatte noch in Erinnerung, dass dieses ihr stärkstes Pokémon gewesen war. “Ja, lass uns gleich zur Arena. Ich brenne schon darauf, gegen sie anzutreten und Igelavar geht es genauso.“ Feuer gegen Feuer, es würde interessant werden, selbst wenn die meisten sich dann wohl einfach auf ihre Wasserpokémon verließen, aber von ihm kannte man schon, dass er nicht immer nur auf irgendeinen Typvorteil achtete. “Dann kann Igelavar so richtig zeigen, was es drauf hat und den nächsten Kampf darfst du dann wieder bestreiten, Pikachu.“, versprach er seinem besten Freund.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Mo Okt 17, 2011 6:12 am

Wie gedacht, war Ash Feuer und Flamme, als sie ihm vorschlug jetzt zur Arena zu eilen, um Flavia herauszufordern. Wenn sie ehrlich war, wäre es im Grunde nicht schlecht, wenn sie diese ebenfalls herausfordern würde, ihrem Jungglut tat solch ein Kampf bestimmt gut. Doc bevor sie sich mit Arenen wirklich beschäftigen wollte, würde sie erst die letzen beiden Bänder sammeln und dann beim großen Festival teilnehmen. Mit einem zufriedenen Lächeln, nickte sie nur und schritt dann bereits langsam in die Richtung, in der sich die Arena befand. Nach dem Kampf würden sie ihren Weg wahrscheinlich wieder fortsetzen und das nächste Ziel wäre wahrscheinlich die nächste Stadt in der ein Wettbewerb statt fand. Natürlich wusste sie noch nicht, welche das sein würde, aber sie hatten ja noch genügend Zeit, bis es so weit war. Also marschierte sie in aller Ruhe zur Arena von Flavia hinüber und freute sich bereits richtig auf den Kampf zwischen ihr und Ash. Sie hoffte zumindest, dass diese auch seine Herausforerund annehmen würde.

>>> Arena von Flavia

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Azura Skye
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 177
PokeDollar : 172
Anmeldedatum : 08.05.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt So Jul 01, 2012 9:34 am

<--- Route 111

    Das Libelldra flog mit Azura und Silver über die kürzeste Strecke nach Bad Lavastadt. Die am nächst gelegenste Stadt von der Wüste aus. Sicher landete es in mitten des kleinen Stödtechen, vielleicht auch Dorf. Azura sprang also von Secrets Rücken und wurde sofort von alten Menschen umringt. "Ach du meine Güte Kindchen! Was ist denn passiert?" Mit einem vernichtenden Blick schaute Azura zu der alten Frau, die das gesagt hat. "Das ist doch egal! Aber ich brauche Hilfe! Ich meine, er braucht Hilfe!" Gestikulierte sie panisch. Eine der alten Frauen seuftzte. "Also diese Jugendlichen von Heute ... Nichtmal ein 'Hallo' bekommen sie raus. Aber natürlich werden wir dir trotzdem helfen." Mit einer großen Handbewegung bedeutete die alte Frau, wahrscheinlich die 'Rudelführerin', den anderen Schreckschrauben Azura zu helfen. "Los meine Damen, bringt den Jungen in die Apotheke und behandelt seine Verletzungen, dann soll er gefälligst in die heiße Quelle, sich ein wenig erholen." Die 'Bibor Königin' der alten Schrullen kommandierte ihre 'Untertahnen' mit großzügigen Handbewegungen. Es sah schon fast so aus, als würde sie irgendein Pokémon vertreiben wollen. Plötzlich blieb ihr Zeigefinger in Azuras Richtung stehen. "Und diese junge Dame bringt ihr sofort in unsere schöne Quelle. Am besten gebt ihr ihr auch noch einen Beruhigungstee." Krächtzte sie und machte sich mit den anderen Alten daran Silver in die Apotheke zu bringen. Eine dreier Gruppe von alten Damen zogen Azura ins PokémonCenter und durch den Hintereingang wieder raus. Bevor sich Azura wehren konnte, zogen sie die Arme bis zur Unterwäsche aus und schoben sie in die heiße Quelle. Wiederwillig machte sie es sich dort bequem. Eigentlich war das heiße Wasser sogar richtig angenehm. Als die alten Frauen weg ware, entspannte Azura sich. Das war ja eine Show ...
Nach oben Nach unten
avatar
Silver
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 108
PokeDollar : 106
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt So Jul 01, 2012 10:39 am

---> Route 111

Von all den Geeschehnissen bekam Silver nicht viel mit. Durch die Kopfverletzung durch diesen Stein war er ohnmächtig geworden und musste sich von Azura nach Bad Lavastadt bringen lassen.

Wach wurde er erstim Kräuterladen. Die alten Schrullen gaben ihm eine Tinktur aus Vitalkraut und Energiewurzel. Durch die pure Bitterkeit dieser Arznei wurde Silver schlagartig wach und ihn packte die pure Panik. Was hatten ihm die Schrullen da gegeben? Er spruckte es aus und stand hastig auf, rannte dann hinaus in die Stadt. Er war hier noch nie und kannte sich auch nicht aus. So rannte er zum einzigen, was ihm einigermaßen bekannt erschien. Das Pokémon Center. Doch aus irgendeienm Grund wollten seine Beine nicht stehen bleiben. So rannte er weiter durch das Pokémon Center hindurch, won wo aus er in die heißen Quellen fiel.
"blubb blubb"
Nach oben Nach unten
avatar
Azura Skye
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 177
PokeDollar : 172
Anmeldedatum : 08.05.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Mo Jul 02, 2012 3:41 am

    Azura war gerade dabei sich richtig gehen zu lassen. Das heiße Wasser nahm ihr alle Sorgen und Qualen. Sie würde von der Hitze förmlich eingelullt. Als sie gerade die Augen schließen wollte fiel irgendwas mit einem lauten Platscher ins Wasser und bespritzte sie von oben bis unten mit kochendheißen Wasser. Erschrocken fuhr sie hoch und konnte gerade noch mit ansehen wie Silvers rote Mähne unterging. Wütend, dass sie einfach so gestört wurde, stapfte sie durch das Wasser und zog ihn am Kragen heraus. Sie wollte gerade zu einer Predigt ansetzten, als ihr auffiel, dass sie ja nur in Unterwäsche vor ihm stand. In Sekundenschnelle war sie wieder auf der anderen Seite der Quelle und bis zu den Schultern im Wasser. Ein roter Schein schmückte ihr blasses Gesicht. "Was genau veranstaltest du hier?!" Fauchte sie ihn zornig an.
Nach oben Nach unten
avatar
Silver
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 108
PokeDollar : 106
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Mo Jul 02, 2012 4:28 am

Silver gehörte zu den Typen, die gerne alles unter ihrer Kontrolle hatten. So eine Ohnmacht bedeutete den blanken Horror für ihn. Es war wahrscheinlich das Schlimmste, was ihm hätte passieren können. Dann auf einmal an einem vollkommen fremden Ort aufzuwachen, hätte einfach nichts gutes bedeuten können.

Er fand sich in den heißen Quellen wieder. Pitschnass aber warm und sah zu Azura, die scheinbar fast nackt am anderen Ende der Quellen saß.
"Da waren ein paar alte Mumien, die mich sezieren wollten. Was machen wir eigendlich hier?"
Nach oben Nach unten
avatar
Azura Skye
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 177
PokeDollar : 172
Anmeldedatum : 08.05.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Mo Jul 02, 2012 6:13 am

    Azura verschränkte die Arme. Sie fühlte sich plötzlich so nackt. Naja, sie war ja auch halbnackt, aber jetzt wo Silver da war, fühlte sie sich im heißen Wasser einfach nicht mehr wohl. Wütend funkelte sie den Unfriedensstifter an. "Die alten Mumien haben dich zufällig geheilt! Du warst schließlich übersäät von schürf wunden etc.!" Fauchte sie und sprang auf ihn zu. Dann packte sie ihn wieder an seinen Kragen. "Nachdem ich dich aus dieser verdammten Ruine gerettet habe!" Azura drehte völlig am Rad. Er war gerade mal eine gute halbe Stunde bewusstlos gewesen und benimmt sich trotzdem wie das Letzte. Man könnte sich ja wenigstens bedanken! Oder den alten Leuten mehr Respekt zeigen. ... Okay, sie selbst war auch nicht gerade freundlich gegenüber dieser Horde alter Menschen, aber trotzdem. Weil halt! Dieser Kerl machte sie verrückt! Aber wie! Zornig schleuderte sie ihn von sich. Kochend vor Wut stieg sie aus der heißen Quelle. Oder eher; Sie versuchte aus der heißen Quelle zu steigen. Denn sie rutschte aus un fiel wieder hinein. Sie schrie wütend aus und pustete sich ihren Pony aus dem Gesicht. "Maaan! Das kann doch jetzt nicht wahr sein!" Mit einem vernichtenden Blick sah sie zu Silver. Dann setzte sie sich wieder in die Quelle und schnaubte wütend.
Nach oben Nach unten
avatar
Silver
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 108
PokeDollar : 106
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Di Jul 03, 2012 7:43 am

Azura hatte er also diese ganzen Schürfwunden, und die Tatsache zu verdanken, dass er bei diesen ombies aufgewacht war. Und dafür sollte er sich nun bedanken? In was für einer Traumwelt lebte die eigendlich? Und nun war sie der Meinung Silver auch noch anmotzen zu müssen. Das war zu viel.
"Ach, weisst du was... find doch selber zurück nach Hause. Mir sowas von dir anzuhören hab ich nicht nötig. Machs gut."

Noch während Azura ausrutschte, drehte er sich um und watete aus den Quellen heraus zurück ins Pokémon Center.
Nach oben Nach unten
avatar
Azura Skye
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 177
PokeDollar : 172
Anmeldedatum : 08.05.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Di Jul 03, 2012 8:06 am

    Azura sah völlig baff dabei zu wie Silver triefend nass aus der Quelle stieg und abhaute. Wenn er dachte, sie würde ihn brauchen hatte er sich geschnitten! "Dann hau halt ab! Den Weg finde ich schon alleine und wenn nicht; Eine Karte kann ich mir auch selbst kaufen!" Brüllte sie ihm hinterher. Danach enspannte sich noch ein wenig in der Quelle. Ohne ihn war es doch gleich viel schöner, oder? Oder?! Ja. Da war sie sich sicher. Auch wenn sie sich ein wenig komisch fühlte ... Aber das heiße Wasser der Quelle würde das schon wieder richten. Azura lag bestimmt schon 10 Minuten in dem Wasser, also beschloss sie mal wieder raus zu gehen und sich anzuziehen. Als sie sich gerade auf die Suche nach ihrem Lieblingspokémon machen wollte, wurde sie beinahe davon umgeflogen. Überglücklich wurde sie von Secret abschleckt. Genervt aber grinsend schob sie das Pokémon beiseite und sprang auf den Rücken des grünen Pokémons. Sie flog mit Secret gerade mal 3 Meter 'über' der Stadt. Wo war Silver denn hingelaufen? Sie zuckte mit den Schultern nicht ihr Problem, sie würde jetzt den Hafen suchen gehen! Warte. Da unten war er doch! "Ich weiß ja nicht was du vorhast, aber ich fliege jetzt zum Hafen!" Rief sie ihm jubelnd zu. "Ach ja und das gehört dir denke ich." Fügte sie hinzu und wedelte mit seiner Jacke rum. "Wenn du die wieder haben willst, musst du sie dir schon holen! Los Secret!" Mit diesen Worten flog die Schwarzhaarige auf ihrem Pokémon davon. Ihre langen Zöpfe wehten wild im Wind. Azura musste immer zu nach unten schauen, um auch ja nicht an der Hafenstadt vorbei zufliegen. War das da drüben der Hafen? Es sah so aus, schließlich war die Stadt vom Wasser fast umkreist.


---> Graphitport City
Nach oben Nach unten
avatar
Silver
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 108
PokeDollar : 106
Anmeldedatum : 07.11.11

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Do Jul 05, 2012 12:27 pm

Nachdem Silver seine Sachen im Pokémon Center trocknen konnte, überlegte er, was er nun machen sollte. Konnte er Azura wirklich allein gehen lassen, ohne dass sie sich wieder selbst umbrachte? Wahrscheinlich liess sich in dem Fall jemand anderes finden, der ihr half.
Er nahm den Pokéball seiens neuen Pokémon hervor und begutachtete ihn. Er fragte sich, welche Stärken noch in ihm verborgen waren. Ihm fiel ein PC in der Eingangshalle auf, und fragte sich, ob er dort mehr über sein Pokémon recherchieren konnte.
Zumindest einen Versuch war es wert. Doch konnte e am PC nur herausfinden, dass es der Urtraum jeder Kindwurm war, eines Tages Fliegen zu lernen. Silver wusste nicht, ob sein eigenes Kindwurm ebenso diesen Traum hegte... er hatte es, seit er es gefangen hatte, noch nciht einmal wieder aus seinem Ball geholt. Die Kraft, mit der es sie in den Meteorfällen attackiert hatte... Silver musste damit begutsam umgehen, solange er diese Kraft noch nicht im Griff hatte.
Als er den Pokéball wegsteckte, fiel sein Blick auf eine Fußnote unter dem Artikel über Kindwurm, und sah ihn sich genauer an. Dort hiess es, dass ein weiteres Drachenpokémon gesichtet wurde. Es schien den Namen Kaumalat zu haben und in der Sinnoh-Region beheimatet zu sein. Allerdings an einem mysteriösen Ort, von welchem nicht viele Personen, die diesen besucht hatten, jemals wieder zurückgekehrt waren.
Der perfekte Ort für Silver. Wenn es einer schaffen konnte, dann war er das. Das wusste Silver. So druckte er sich die Daten aus, die über diese Höhle verfügbar waren und machte sich auf den Weg.

Als er das Pokémon Center wieder verlies, schwebte über ihm Azura, die seine Jacke hatte, und scheinbar auf dem Weg nach Graphitport war. Silver verzog keine Miene. Zog seine Ersatzjacke aus dem Rucksack und schwang sie sich über. Als Sohn des Bosses von Team Rocket, hatte er zuhause einen ganzen Schrank voll mit diesen Jacken. Ein schlechtes Gewissen hatte er doch, dass er Azura ganz allein ihren Weg ziehen lies. So unbeholfen, wie sie war.
Er rief daher sein Iksbat hervor, und wies es an Azura zu folgen, nachdem er auf seinen Rücken geklettert war. Schließlich musste er ebenfalls zum Hafen. Egal ob das nächste Ziel Kanto oder Sinnoh hies.

---> Graphitport City
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Di Jul 17, 2012 3:57 am

~ First Post ~

Nun als Raiga sich ein wenig entspannt hatte nach dem harten Training, begann er damit sich mit seinen Lieblingspokemon zu beschäftigen; Luxtra. Er schlich um die Häuser, in den dunklen Gassen mit Luxtra. Natürlich hatte sein Begleitspokemon keine Angst vor Dunkelheit. Nun aber machten sich die zwei an einer langen Leiter zu schaffen, die die Hauswand eines Hochhauses entlang hing. Etwas erschöpft oben angekommen sahen sie sich nach etwas nützlichen Ausschau, erkannten jedoch bis jetzt nichts. Raiga holte seine weiteren Pokemons Feurigel, Chelcarain und Pupitar heraus, für eine Mittagspause. Nun aßen alle und hielten nebenbei Ausschau ob sich etwas spannendes herumtreibt. Mit einem Fernglas beobachtete Raiga zwei Mädchen.
Nach oben Nach unten
avatar
Narasu
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 61
PokeDollar : 67
Anmeldedatum : 13.02.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Di Jul 17, 2012 10:27 pm

First Post
Ich wusste das Kari überhauptnicht damit einerstanden war mitten ihn er Nacht weg von Bad-Lavastadt zu gehen, aber sie wollte hier weg, und da ich diese Methode viel besser fand, nämlich nachts in aller Stille zu verschwinden, musst sie da jetzt durch. Nun da ich mich aus meinem Haus hinaus geschlichen hatte, holte ich auch meine Pokemon heraus die da sie den ganzen Tag in den Bällen waren, auch ein wenig Auslauf verdienten.
Zuerst warf ich Naosu in die Luft, der sofort danach zwei helle Flammen austieg, die an seiner Ballkapsel als Sticker befestigt waren, zum Glück wachte niemand danach auf, doch ich meinte einen erschrockenen Schrei zu hören, der schnell weder erstarb, ich kümmerte mich nicht weiter darum.
Brennnessel kamm als nächstes heraus, ihr Sticker waren drei wirbelnde Blätterhaufen, in den Farben grün, rosa und braun, aus dehnen es langsam hervortrat.
Zu guter Letzt, warf ich noch einen dritten Ball hoch, rauchschwaden öffneten sich, und aus ihnen heraus trat mein kleines süßes Flock.
Kari blickte stumpf in meine Richtung, ob sie wohl beeindruckt war? Immerhin hatte sie meine Pokemon ja nochnie mit Auftritt gesehen.
"Na los komm Kari, wir sollten langsam losgehen."
Nach oben Nach unten
avatar
Karina Fischin
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 12
PokeDollar : 20
Anmeldedatum : 21.07.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Sa Aug 04, 2012 6:17 am


Kapitel 1
Aus dem Bett gefallen
In den frühen Morgenstunden geweckt werden ist für viele die Hölle auf Erden. Für Karina ist dies jedoch der normale Alltag. Narasu weis das, so geht man von aus aber dieses Mädchen meistens eh eine ganz verrückte ist, kann es durch aus Sein, das sie solche Sachen auch mal vergessen kann.


Früh aus dem Bett geschmissen, gingen beide vor der Tür im Schleichtempo. Das, warum ist, Karina unbekannt. Es ist Narasu ihr eigenes Haus. Wem also würde sie stören, wen wir etwas lauter wären? Eventuell sind aber die Wände schlecht isoliert, kann man ja nicht wissen. Zumindest standen letzten Endes beide draußen. Es war eine dunkle Nacht und nur die Straßenbeleuchtung spendete Licht. Na gut, vergessen wir mal den Mond nicht. Dieser war aber nur als eine abnehmende Sichel anwesend.


Die Pokémon der jungen Dame Karina, sind alle noch ziemlich müde. Wiera und Saresh sitzen beiden auf den Schultern des Mädchens. Die kleine Lili ist noch so tief am Schlafen, das Karina die kleine tragen muss. Sehra war das einzige Pokémon der jungen Dame, das bereits wach war und auf den eigenen Füßen mitgelaufen ist nach draußen. Ein Glück ist es windstill, sonst würde es wegwehen. Draußen schauten sich Sehra und Karina um. Viel sehen konnte man nicht, auch mit Laternenlicht nicht. Bevor sie auch nur ein Wort sagen konnte, fing Narasu mit einer Pokémonshow an. Sie warf 3 Bälle in der Luft, die nicht normal waren. Der eine stieß flammen aus, wo sich Sehra stark erschrak und leise aufschrie, was Narasu anscheint gar nicht bemerkt hatte.
Der zweite Ball erzeugte Blätter in unterschiedliche Farben. Der dritte Ball sonderte Rauch ab. Am Ende standen aber drei Pokémon parat.


|-Meine Güte. Was für ein Aufwand, nur um drei Pokémon aus ihren Bällen heraus zu holen.-|
Sehra war nach der Feueraktion hinter Karina's Beinen verschwunden. >>Sehra du Dusselige, komm hinter mir weg. Komm nach vorne. Das war nur ihr Pokéball, glaube ich zumindest.<<
|-Ein Glück brauch ich solche Dinger nicht.-|
>>So, du hast uns mitten in der Nacht aus deinem Haus befördert. Wohin willst du den jetzt, beziehungsweise, was willst du hier draußen?<<



Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Sa Aug 04, 2012 10:53 pm

First Post
Nun war Silvara auch endlich hier, in Bad Lavastadt. Sie war hier noch nie zuvor gewesen und das hieß besondere Vorsicht zu wahren. Ihr Igelavar ging neben ihr her und schnupperte in der Luft, es würde vermutlich jede Gefahr aufnehmen, die sich in der Nähe befinden würde. Ja, ihr Selfon, mit dem sie aufgewachsen war. Sie verdrängte diese Gedanken schnell wieder und strich sorgfältig ihren grauen Umhang glatt, der sie bedeckte, während sie die Menschen auf der Straße beobachtete. Vielleicht war ja irgendwer interessantes unter ihnen, aber nein, warum auch. Sie hätte sich wirklich echt mal gewundert, wenn sie irgendetwas interessieren würde, außer ihren Pokémon, den Wettbewerben und den Kämpfen in Arenen. Sie blickte neugierig auf ihre Karte, apropos Arenakämpfe, gab es hier überhaupt eine?! Ahja, genau dort gab es eine. Silvara wollte sich aber zuerst nochmal weiter die Stadt ansehen und Igelavar scheinbar auch. Also folgte Silvara einfach dem Weg und ging weiter. Vielleicht würde sich ihr ja doch noch etwas Interessantes zeigen.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt So Aug 05, 2012 8:45 pm

Als Raiga später dann erkannte das es zwei ganz normale Mädchen sind ohne Pokemon, wandte er sein Blick zum nächsten Mädchen. Sie hatte einen grauen Umhang und ging mit einen Igelavar durch die Stadt. Raiga ließ Pupitar, Chelcarain und Feurigel. Er kletterte schnell die lange Leiter hinunter und schaute dann wieder nach dem Mädchen. Er sah das Mädchen nicht mehr. Von oben hat man wirklich eine bessere Aussicht. Dann aber erhaschte er einen Blick des grauen Umhanges und lief diesen leise hinter her. Sein Luxtra ließ das Mädchen nicht aus den Augen und somit konnte Raiga sich es einfacher machen, einfach Luxtra hinter her rennen.
Nach oben Nach unten
avatar
Narasu
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 61
PokeDollar : 67
Anmeldedatum : 13.02.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Fr Aug 10, 2012 1:07 am

"Wir sind hier draußen, weil du mit mir wieder auf Reisen wolltest, und da ich es nicht leiden kann vor allen zu verschwinden, gehen wir entweder nachts oder gar nicht."
"Schneck, Schneck.", machte Naosu und versuchte mich zu Berühren, ich schreckte hoch.
"Naosu du, du weißt doch, dass du mich nicht anfassen kannst. Du bist heiß!", ich blickte hinunter zu meinen Schuhen dort war ein fettes Brandloch drin, dass aber schon begann wieder abzuglimmen, ich warf Naosu einen böses Blick zu, er war von da an still. Aber auch die zwei anderen waren ziemlich unruhig.
"Gif, Gif!", sie deutete in eine Richtung, doch ich achtete nicht weiter drauf, und war immer noch erpicht auf eine Antwort von, Kari.
"Gif, Gif!", machte Brennnessel ein zweites mal, ich beugte mich zu ihr runter, und streichelte sie am Blatt.
"Oink!", jetzt fing auch noch Flock damit an, es musste ja irgend etwas sein, also sah ich mich um.
Es war dunkel, wen man mal ganz von dem Mond absah, der einen kleinen Lichtkegel auf die Erde warf, alle Häuser waren in schwarz getaucht, doch als ich genauer hinsah, sah ich eine Gestalt die gerade von einem Haus runterkletterte, und ein Mädchen verfolgte, dass in einer Gasse verschwand.
Ich rief ihn: "Hey du, was machst du hier?", er hörte mich nicht, und lief weiter, und ich lief ihm hinterher.
Nach oben Nach unten
avatar
Karina Fischin
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 12
PokeDollar : 20
Anmeldedatum : 21.07.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt So Aug 12, 2012 12:19 am


Kapitel 2
Böser Junge
Wenige Minuten sind vergangen, seitdem Narasu die kleine Gruppe aus den betten gejagt hatte. Es ist immer noch mitten in der Nacht und nach wie vor spendet nur der Mond in Kombination mit den Laternen Licht. Viel Licht ist es nicht, es reicht jedoch, um die Hand vor Augen zu erkennen.

Die Antwort, des Mädchens Karina gegenüber, war ernüchternd. Sie will zwar auf Reise gehen, aber niemand soll es wissen? Das klang doch ein wenig nach einer Ausrede. Karina wollte sie schon fragen, ob Narasu mit jemandem Streit hat, aber das spart sie sich und nimmt die Antwort so hin, wie sie kam. Sie überlegt. Was soll sie nun Narasu sagen? "Los, lass uns aufbrechen." wohl eher nicht. Aber etwas in der Richtung wäre schon passend. Karina überlegte und schaute zu ihrem Pokémon, die immer noch nicht ganz so fitt wirkten. Sie sind zwar jetzt alle aufgewacht, aber für eine Kampfaktion sind sie noch nicht bereit.

|-Einen Kaffee, das könnte ich jetzt gebrauchen. Meine Pokémon auch.-|

Während sie die Worte im Kopf langsam zusammengefügt hatte, dass sie Narasu eine passende Antwort geben kann, machten sich ihre Pokémon bemerkbar. Ihr Schneckmag kokelte ein Loch in ihren Schuhen. Darüber wunderte ich mich sehr, da man ja weiß, das die Flammen und gefährlichen Fähigkeiten eines Pokémon keine Wirkung auf einem Zeigen, wen sich mit diesem Pokémon angefreundet hat. Dies bedeutet wohl, dass Narasu ihr Schneckmag noch nicht sonderlich lange besitzt so das eine innige Freundschaft entstehen konnte.

|-Naja, was nicht ist, wird schon noch.-|

Als ihr Giflor und auch ihr Floink sich meldeten, drehten wir uns gemeinsam um und bemerkten eine in Schatten wandernde Person, die sich vom Dach eines ziemlich hohen Hauses herb lies. Er rannte davon, hinein in einer Gasse und aus den Augen der beiden Mädchen. Narasu rief ihm noch nach, doch ob er die Worte überhaupt vernahm, ist eine andere Sache. Kaum war die schattenhafte Gestalt verschwunden, rannte Narasu ihm schon nach.

>>Na...<<

Zu spät, sie ist schon auf und davon. Zurück blieb Karina mit ... dem Pokémon von Narasu...
>>Narasu, dein Schneckmag hat keine Beine, wie soll es dir den bitte folgen in diesem Tempo?<<
Sie blickte zu dem Giflor und zu dem Floink.
>>Ihr habt eine Trainerin. Naja, was soll es. Eventuell braucht sie unsere Hilfe und auch eure. Freundlich sind Personen, die nachts von Dächern klettern, nie.<< Karina stupste Wiera an und deutete darauf hin, das Schneckmag zu tragen. Alle anderen sind so auch in der Lage zu laufen. Saresh, fing auch an, zu flattern. Plötzlich schien es so, als würden alle hellwach sein.
>>Nun los, sonst verlieren wir sie aus den Augen.<< Kaum ausgesprochen läuft der Trupp los, Narasu hinter her, die der Person hinterher läuft die Karina, als eine Person erkannte, die sich in den Schatten der Nacht bewegt hat.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt So Aug 12, 2012 5:49 am

Silvara seufzte genervt, warum war sie nur erst so spät hier angekommen, hätte es nicht früher sein können, als mitten in der Nacht, es würde ihr wirklich unangenehm sein Schwester Joy zu wecken, aber bleib ihr was anderes übrig?! Nein vermutlich nicht. Plötzlich wurde ihr Igelavar, Selfon unruhig, es schnupperte wild in der Luft, dann sah es sich flink um und begann zu knurren, aber nur ganz leise. Ein eindeutiges Warnzeichen von Selfon, eindeutiger ging es gar nicht, dass war ihr klar. Silvara drehte sich sofort um, ihre schwarze Kapuze zog sie schnell wieder über den Kopf. Ihr Igelavar hatte etwas gewittert und sie gewarnt, sie konnte nun sicher sein, dass sie nicht alleine auf dieser Straße war und sie hatte eigentlich keinen Nerv dazu jetzt Fremde zu treffen. In der Ferne hörte sie leise eine Stimme, vielleicht auch zwei, aber die zweite war so leise, dass es auch ein Pokémon hätte sein können. Schnell wandte sie sich mit Worten an Selfon:

„Wo?“

zischte sie leise in die Nacht hinein. Igelavar blickte nach oben zu ihr und dann wieder in die Richtung aus der sie gekommen waren, entweder schlich sich da jemand unbeabsichtigt an oder er tat es beabsichtigt, so oder so, sie wollte ihn oder sie sehen. Also blieb sie dort einfach stehen und wartete, sie hatte keine Angst, warum sollte sie, sie hatte schon viel erlebt und viele nächste draußen verbracht, warum sollte sie jetzt plötzlich Angst haben, sie kannte fast alle Gefahren auf dieser Welt. Leider… dachte sie bitter, blieb aber nun still und wartete. Igelavar stand beschützend vor ihr.
Nach oben Nach unten
avatar
Narasu
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 61
PokeDollar : 67
Anmeldedatum : 13.02.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Do Aug 30, 2012 10:05 pm

Als ich den Jungen verfolgte, bog er auf einmal in eine Seitenstraße ab. Als ob er jemand anderen verfolgte, und entfernte sich immer weiter von mir. Ich konnte nicht mehr rennen, all zu viel Ausdauer besaß auch ich nicht. Ich schaute dem Jungen noch hinterher doch er verschwand immer weiter in der Dunkelheit. Doch ich fühlte was anderes, Kari hatte recht gehabt. Immer nur der Vergangenheit hinterher zu trauern, bringt dich nicht weiter. Jetzt spürte ich es, die Kraft nach Abenteuern erwachte wieder in mir, ich bekam alles zurück, nur weil ich einen Jungen verfolgte, ich fühlte wie sehr mich die Jahre des rum sitztens ausgemerzt hatten, ich hatte meine Kraft verloren, ich hatte mein Leben einfach so dahin geschmissen, und jetzt erwachte ich langsam wieder, zum Leben bereit.
Ich war so in meinen Gedanken versunken, dass ich gar nicht merkte wie Brennnessel hinter mir auftauchte, sie war schon immer eine ziemlich schnelle Läuferin gewesen, trotz ihrer kurzen Beinchen.
„Gif Gif!“, sagte sie mit ihrer hohen Quitschstimme, und deutete auf eine weitere dunkle Gestalt. Neben dieser Gestalt war ein roter Schein zu sehen, dieser gehörte wohl einem Feuerpokemon.
Ich trat näher an die Person heran, und versuchte mit ihr zu reden, als ich näher kam viel mir auf, dass es ein Mädchen war. Ob sie der Junge wohl verfolgt hatte? Man rennt ja nicht ohne Grund wie von einem Bibor gestochen durch eine Stadt.
„Hallo du, wurdest du gerade von dem Jungen verfolgt? Kein Sorge ich bin nett, ich bin dem Typen hinterhergelaufen, aber er hat eine andere Richtung eingeschlagen.“, sagte ich und wartete auf eine Antwort.
Nach oben Nach unten
avatar
Karina Fischin
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 12
PokeDollar : 20
Anmeldedatum : 21.07.12

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Fr Aug 31, 2012 11:32 pm


Kapitel 3
Mädchen gefunden
Narasu rannte ziemlich schnell, kurzfristig sogar schneller als die Person vor ihr, was wohl möglich der Grund war, dass er in einer Seitenstraße kurz vor seinem Ziel verschwunden war. Verschwunden im Nichts. Er war einfach weg, auch wen jeder gesehen hat, dass er darin verschwunden war, aber das überrascht niemanden. Verbrecher sind Meister des Verschwindens. Man könnte glatt sagen, sie haben eine Auszeichnung darin erhalten.


Die Pokémon der Truppe schaffte es langsam aufzuholen, was Narasu als Vorsprung bekommen hatte und so war das Giflor das erste Pokémon was die Spitze neben Narasu durchbrach und zu ihr stieß. Das Möwenpokémon schaffte es auch langsam aufzuholen, aber im Dunkeln zu fliegen ist nicht leicht für ein Pokémon, das nun mal nicht nachtaktiv ist. Dennoch hing es sich rein und schaffte es, das Schneckmag am Zielort abzuliefern. Mehr oder weniger. Wiera lies es b einer bestimmten Höhe einfach fallen, jedoch war es ungefährlich für das betroffene Pokémon. Das Schneckmag fiel genau zwischen den beiden Mädchen herab ... Unglücklicherweise genau auf das Igelava das sich wohl möglich durch das plötzliche Aufschlagen eines Schneckmag, auf dessen Rücken wohl erschreckt haben konnte.


Die restlichen Pokémon von Karina waren alle dich bei ihr und waren noch knappe 20 Meter von Narasu entfernt, bis sie auch dazustießen, zusammen mit dem Floink von Narasu. Nun war die Truppe wieder beisammen und standen gerade Wegs wie eine völlig erschöpfte Schulsportmannschaft vor Narasu.
>>Bor, du bleibst auch noch mal stehen. …. << Karina schnaufte und hechelte. Solche Hetzjagden sind einfach nicht für den Abend geeignet. Plötzlich bemerkte sie ein weiteres Mädchen vor sich und ein Igelava an ihrer Seite.
>>Oh, hallo.<< Erschrocken darüber das noch jemand dort stand, richtete sich Karina wieder auf.
>>Äm, kann mir jemand eigentlich mal sagen, was los ist? Wer war überhaupt dieser Typ und....<< Karina gibt Narasu einen Klaps auf dem Hinterkopf.
>>Denk mal daran, dass dein Schneckmag kein Hochgeschwindigkeitszug ist, ich hab es für dich hertragen lassen.<<


Karina wandte sich dem Mädchen zu, was wohl die Trainerin des Igelava zu sein schien. Sie hoffte darauf, dass dieses Mädchen wüsste, wer der Typ von eben war.

Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Bad Lavastadt Di Sep 04, 2012 6:51 am

Silvara sah verwirrt zu dem ersten Mädchen und runzelte die Stirn, warum war sie da und redete völlig belanglose Dinge. Silvara seufzte, da sie eh schon ohne Kapuze gesehen worden war, zog sie sich diese erst mal wieder vom Kopf, hatte dieses Mädchen nicht irgendetwas zu tun, was wichtiger war. Musste sie, sie belästigen? Selfon blickte auch verwirrt zwischen Narasu und Silvara hin und her. Plötzlich fiel ein Pokémon auf seinen Kopf und es erschrak sehr darüber. Selfon schüttelte sich wütend und funkelte verärgert das Schneckmag an und nun war da noch ein Mädchen, was die andere offensichtlich kannte. Hier in Bad Lavastadt war nachts echt viel los auf den Straße, warum kam Narasu eigentlich auf diesen völlig abwegigen Pfad, dass sie verfolgt werden und Angst haben könnte, erstens ließ sie sich nicht verfolgen und zweitens würde sie garantiert keine Angst vor den beiden haben. Sie seufzte und sprach nun zu Narasu und Karina, ihr Gesicht war einfach nur ernst und sonst ausdruckslos:

„Ich habe keine Angst, mein Name ist Silvara und eigentlich wollte ich nur ins nächste Pokémon Center. Das ist mein Igelavar Selfon…“

meinte sie. Selfon hatte sich in der Zwischenzeit genug über Schneckmag aufgeregt, blickte dem wegkriechenden Schneckenpokémon aber immer noch wütend hinterher und er fragte sich auch, warum dieses so plötzlich vom Himmel gefallen war, dass tat so ein Pokémon ja nicht alle Tage. Silvara sagte auch noch etwas dazu, schließlich mochte sie es nicht, wenn man Selfon ärgerte:

„Beim nächsten Mal solltet ihr besser auf euer Schneckmag aufpassen…“

Nach diesen Worten wartete sie ruhig die Antworten der zwei ab.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Bad Lavastadt

Nach oben Nach unten

Bad Lavastadt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon World :: 
 :: Hoenn :: Bad Lavastadt
-