StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen|

Ewigwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
AutorNachricht
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Ewigwald Do Feb 10, 2011 5:04 pm

Der Ewigwald ist der große Wald der Sinnoh-Region. Er ist sehr verschlungen und wirkt geheimnisvoll. Hier befindet sich der Moosstein.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Do Apr 05, 2012 12:38 am

<----- Erzelingen (Mit Rioko)

Die Reise mit Rio war angenehm. Xander hatte viel Spaß mit ihre aufgeweckten und schrillen Art. Er war froh nicht alleine sein zumüssen.
Gegen Abend trafen sie im Ewigenwald ein. Der Wald erschien ihm unheimlich.
Er sah sich nach der Villa um wovon Rioko gesprochen hatte erblickte sie aber nicht.
Als ein lautes Kreischen den Wald erfüllte schrak Fukano hoch und versteckte sich hinter Xanders Beinen. Seinem Pokemon war es hier auch nicht geheuer. Mit leiser Stimme sprach Xander zu Rio.
Sag mal..bist du sicher das wir hier richtig sind? Die Frage war eigentlich überflüssig..aber er wollte sich vergewissern, das nicht nur er und sein Pokemon ein wenig schiss hatten.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 12:49 am

<-----Erzelingen/Center mit Xander)

Rioko fand es angenehm neben Xander her zu laufen und nicht selten kam es mal vor das Rioko ihn einfach anstarrte.
Nachtara war nun wieder aus dem Pokeball gekommen und achtete immer drauf zwischen xander und rioko zu geht.
Als sie nun im wald ankamen und hörten sie einen schrillen schrei.
Erschrocken fuhr sie hoch und klammerte sich an Xanders arm.
"Ich... Ich glaue schon." sagte sie stotternt und sah sich verängstigt um. Nur nachtara blieb ruhig und ging vorraus.
Unweigerlich folgte sie ihrem Pokemon.

OUT: Sorry für den kurzen post)
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 6:05 am

(hey kein Problem ;D)

Wieder ertönte ein Geschrei und eine Horde Flugpokemon flatterte aus dem Gebüsch. Rioko und Xander duckten sich instinktiv nur Fukano richtete seine wachsamen Augen nach vorne. Als der Schwarm Vögel abgezogen war folgte Xander seinem Blick. Ein schwarzes Flugpoki stand vor ihnen und schien sich über die beiden Angsthasen lustig zu machen.
Wow was ist das denn? Er kramte seinen Pokedex heraus und lauschte den weisen Worten des Gerätes.

KRAMURX ein Unlicht-Flug- Pokemon. Es wurde als vermeintlicher Überbringer des Unheils verabscheut und gefürchtet. Dieses POKéMON hat ein großes Interesse an allem, was funkelt und glitzert. Es stiehlt auch Ringe von Frauen. Wird es von einem Gegner verfolgt, lockt es ihn auf dunkle Bergpfade, wo sein Gegner sich verläuft.

Mit einem Grinsen sah er Fukano in die bernsteinfarbenen Augen. Sein Pokemon gab einen zuversichtlichen Laut von sich.
Kramurx! Mal sehen ob du immer noch über uns lachst wenn wir mit dir fertig sind. Fukano greif es mit Slam an!
Sein Pokemon rannte auf Kramurx zu. Doch wie geahnt traf die Attacke ins Leere, da sich Kramurx mit ein paar flotten Flügelschlägen in die Luft erhob. Doch Xander reagierte schnell.
Fukano! Jetzt Glut. Versenk ihm die Schwanzfedern^^.
Die Attacke traf ihr Ziel. Das Unlichtpokemon viel zu Boden und Fukano setzte ihm mit einer weiteren Slam-Attacke ein Ende. Dann nahm Xander einen seiner Pokebälle zur Hand. Bitte enttäusch mich nicht. Dann warf er den Pokeball in Richtung Kramurx. Dieses wurde hineingesogen, zappelte noch einige Augenblicke und blieb dann ruhig liegen. Mit einem Lachen rannte er zu dem Pokeball hin und nahm ihn triumphierend auf. Rio ! Hast du das gesehen? Mein erstes selbstgefangenes Pokemon. Er freute sich tierisch über seinen ersten Fang und auch Fukano gab zustimmende Laute von sich. Vielleicht kann uns das Pokemon zu der alten Villa führen? Was meinst du Rio?
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 7:14 am

Rioko sah zu xander und freute sich für xander und schon wollte er weiter gehen zur villa. Doch hier gab es so viele Pokemon die darauf warten gefangen zu werden.
Doch dann entdeckte Rioko in der ferne ein noctuh.
Ihre augen glänzten und schon packte sie Xander und rannte mit ihm hinter Noctuh her.
"Los Nachtara verfolg es mit Ruckzuckhieb schnell." rief sie und schon rannte nachtara los und rammte Das flugpokemon.
Förmlich glänzten Riokos augen und sie wollte es unbedingt fangen.
Das flugpokemon fiehl zu boden und richtete sich wieder auf. Das noctuh war sogar noch größer als das von Falk aus Viola City.
Noctuh flog hinauf und versuchte Nachtara mit Hypnose einschlafen zu lassen.
Dies schafte es und es blieb schlafend liegen.
"So ein mist. Los bamelin das ist jetzt unser erster kampf. Schnell Sternschauer und dann Superschall."
Beide attacken trafen und das Noctuh taumelte durch die gegend und flog foller karacho gegen einen baum.
Damit sank es k.o. zu boden und blieb liegen.
Schnell zuckte sie einen Pokeball und versuchte es zu fangen. Dies gelang ihr auch und das Flugpokemon blieb in seinem Pokeball.
"Ja endlich ihc hab ein Noctuh." rief sie aus und streckte siegreich den Pokeball in den himmel.
Sie rief auch das Schlafende nachtara in sein Pokemon zurück.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 9:18 am

Heute war ein Tag bzw. ein Abend der Erfolge voller Tatendrang und Glück hob er die Hand und schlug mir Rio ein.
Klasse! Wenn wir so weiter machen kriegen wir sie echt alle.
Fukano sprang aufgeregt zwischen die beiden. Doch dann erstarb sein Frohsinn und es knurrte laut.
Xander sah sich verwirrt um.
Hey Fukano. Was is denn los?
In diesem Moment ließ ihm ein Schauer über den Rücken und er hätte schwören können leises Geläschter gehört zu haben.
Rio! hast du das Lachen auch gehört?
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 9:44 am

Rioko freute sich und sah dann auf den pokeball. "hm das werden wir gleich sehen." darauf hin drücke sie den knopf in der mitte und befahl de flug pokemon gesichte ein zusetzten.
einige nebulak waren da und trieben ihr unheil.
die pokemon packten xander und rioo und verschleppten sie in die villa,
Rioko griff nach xanders hand und hofte das sie nkich getrent würden.
noctuh folgte uns und nahm fukano mit.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 9:58 am

Auch Xander hielt Rios Hand fest. Doch die Psychischen Kräfte der Pokemon waren stärker und trennten die beiden. Dann machte das eine Nebulak anstalten in einen anderen Flur ab zubiegen.
Verzweifelt rief Xander nach Rio.
Rioooooo! Keine Angst ich werde dich schon finden!! Er hörte in der Ferne noch ihren Rückruf. Dann durchfuhr ihn höllische Schmerzen und er fiel in die Dunkelheit.

Nach einer Ewigkeit kam Xander wieder zu sich. Er hatte keine Ahnung wo er war. Er sah sich um. Er befand sich in einem dunklen Raum voller alter Möbel und Bücher.
Durch ein schmieriges Fenster fiel etwas Licht in den Raum. Die Nebulak schienen verschwunden.
Doch wo waren Fukano, Noctuh und vor allem Rio??? Taumelnd kam er auf die Füße. Kramurx komm heraus. Das Pokemon erschien und sah seinen Trainer mit einer Mischung aus Spott und Gewitztheit an. Kramurx ich weiß das du mich für einen Narr hältst. Aber ich brauche deine Hilfe..sonst werde ich Rio und die anderen nie mehr wieder finden.
Kraaaamurx!
Das Flugpokemon schien einverstanden und brach die Tür mit seinen Klauen geshcickt auf. Dann flog es voran und Xander folgte ihm durch die dunklen Gänge. Nicht ahnend das er beobachtet wurde.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 10:16 am

Rioko landete nun auf dem boden und mit einer hand rieb sie sich den Po.
SIe sah dann auf Noctuh und fukano waren da. Sie stellte sich auf die beine und sah zu den beiden und dann in die schwarze leere.
"Noctuh kannst du mich durch die finsternis zu Xander führen?" fragte Rioko ihr pokemon und dieses nickte. Rioko klätterte auf dessen rücken und schon flogen sie los.

Es war dunkel und sie wussten nicht das ihn ein alpollo und ein Rotom sie in die irre führten.
Alpollo führte sie durch die Villa und fühte sie zu Xan und lies sie mit voller karacho auf ihn zufliegen so das sie ihn förmlcih frontal in die arme flog und ihn zu boden riss.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 10:31 am

Mit voller Karamba flog der junge Mann wieder auf die Nase.
Diesmal aber mit Rio zusammen. Kramurx flatterte aufgeregt über die beiden.
Rio! Wie kommst du denn hierher?

Dann sah er Fukano und Noctuh, welche um die Ecke gestürmt kamen.
Dann sah er zum ersten mal das Alpollo. Rio? was ist das!?
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 10:56 am

Rioko wurde knall rot als sie auf xander landete und extremst nahe seinem gesicht mit ihrem war.
Sie sah dann auf lag allerdings immer noch auf xander als dieser auf ein recht großes pokemon deutete.
"Wenn ich mich nicht täusche muss das ein Alpollo sein die weiterentwicklung von Nebulak.
Dann sah das Geistpokemon die beiden blonden an und packte die beiden an der hand und nahm sie mit. Es schien so als wolle es spielen.
"Es schein als wolle es spielen. Xander." sagte rioko und hielt sich an xander fest damit sie nicht nochmal getrennt wurden.
Nun kamen wir in einen etwas helleren raum der von ein paar freundlichen geist pokemon beheimatet wurde.
Ein rotom um schwebte den raum und gab knisternde laute von sich.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Apr 06, 2012 11:10 am

Erst etwas eingeschüchtert dann aber voller staunen sah Xander sich um.
HIer hausten die unterschiedlichsten Geistpokis.
Er zückte schnell seinen Pokedex als er merkte, das es friedvolle Geistpokemon waren.

NEBULAK: Der Körper dieses Pokémon besteht aus einer äußerst flüchtigen, gasförmigen Verbindung. Bei Wind traut es sich nicht ins Freie.

ALPOLLO: ALPOLLO ist ein gefährliches POKéMON. Wenn es dir ein Zeichen gibt, während es durch die Dunkelheit schwebt, darfst du es nicht berühren. Dieses POKéMON wird versuchen, an dir zu lecken und dein Leben zu stehlen.

GENGAR: GENGAR erschreckt mit Vorliebe Wanderer, die sich in den Bergen verlaufen haben. Mann kann es bei Mondschein manchmal erspähen.

ROTOM: Sein Körper besteht aus Plasma. Mit ihm kann es in elektrische Geräte eindringen und für Chaos sorgen.


Und ich dachte wir können uns auf etwas gefasst machen...Vielleicht sind sie ja einfach nur einsam oder was...
Weiter kam er nicht. Von einem Gengar und einem Alpollo wurde er in eine Ecke gezogen und zum Spielenaufgefordert. Auch Fukano ging der einladung nach. Fragend sah er zu Rio.
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Sa Apr 07, 2012 6:20 am

Rioko ging xander hinterher und sah was die geist pokemon wollte.
Sie lachte als Alpollo eine grimasse zog und lachte mit. Darauf hin nahm es rioko an die hand und forderte sie zu einem walter auf und fing an mit ihr zu tanzen.

Rioko erwiederte dies und machte eine drehung. Daraufhin lies er rioko ausdrehen so das sie in Xander eindrehen konnte.

Noctuh schaute sich das ruhig an. und blieb in dem hinteren teil des raumes einfach stehen und putzte sich die fen´dern an seinen flügeln.

OUT: Sorry der post ist mager geworden)
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Sa Apr 07, 2012 7:32 am

(kein problem rio. aber ich werde erst in den nächsten tagen dazu kommen zu posten. ich hoffe das ist okay ;D)

Als Rio sich in seine Arme eindrehte hielt er sie ganz fest und sah mit seinen wasserblauen Augen in die ihre.
Die Geistpokemon lachte hämisch und freudvoll woraufhin er Rioko langsam wieder losließ. Ein Gengar und ein Alpollo sahen die beiden an und es shcien so als würden die beiden Rioko und Xander mögen.
Ich find es sehr nett von euch, dass ihr uns zum Spielen eingeladen habt.
Er bäugte sich zu ihnen herunter und sah Gengar in die Augen. Das POkemon sah ihn freundlich und interessiert an.
Aber leider haben Rioko und ich nicht so viel Zeit mit euch zu Spielen. Wir sind auf Reisen und erleben viele Abenteuer als Pokemontrainer. Deswegen können wir nur eine gewisse Zeit mit euch verbringen.
Das Gengar warf einen Blick zu seinem Freund Alpollo. Es nickte und Gengar zu und schwebte an Riokos Seite. Gengar deutete auf Xanders Pokebälle, welche an seinen Gürtel hingen und machte ihm verständlich dass die beiden mit ihnen Reisen wollten. Xander warf einen Blick zu Rioko hoch.
Was meinst du Rio? Nehmen wir die beiden mit?

Edit: Post steeeeeeeeeeeeeeht ;)))
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Di Apr 10, 2012 10:38 am

Rioko genoss förmlich seine wärme und schmiegte sich automatisch an ihn.
SIe streichelte das alpollo und die beiden schienen mit zu wollen.
Die blonde nickte und sah zu den beiden,
"Ja warum nicht. ICh freu mich auf jeden fall dadrüber." sagte sie und zückte einen leeren pokeball. diesen tippte ich vorsichtig gegen aplollos stirn und schon verschwand dieses,
SIe sah zu Xander.
"Ich würde sagen wir sind um zwei pokemon reicher." sagte sie und sah dann zu rotom.
"Rotom, passt du auf die anderen pokemon auf?" fragte ich und dies schwebte um uns herum als antwort. dies faste sie mal als ein ja auf und lächelte es an.

"ich würde sagen wir gehen weiter Vielleicht kann uns Gengar oder alpollo aus dem wald bringen." sagte sie und schon erschien wieder das geist pokemon.
"Bring uns bitte aus dem wald nach ewigenau." bat sie ihm und schon schwebte es voraus und rioko rief ihr noctuh zurück in den Pokeball.

OW: Ewigenau)
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Ewigwald Mi Apr 11, 2012 11:54 pm

Auch Xander zückte einen leeren Pokeball und Gengar verschwand mit einem zufriedenen Lächeln.
Dann rief er auch sein Kramurx zurück in seinen Ball.
Nun war nur noch sein Fukano frei und schloss sich den beiden wieder an. Alpollo führte die beiden wieder hinaus und zusammen liefen sie nach Ewigenau.

ow: Ewigenau
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Ewigwald Di Dez 18, 2012 1:11 am

<">
| "Auf Worte, folgen Taten 2" |


Als sie ein gutes Plätzchen ausfindig machen konnte, gab Gabriel seinem Zorua den Befehl, von einem Baum aus das Geschehen zu beobachten und Alarm zu geben, falls etwas passieren würde. Freudig darüber, dass es helfen konnte, hüpfte es schnell auf den nächst besten Baum. Dann zückte Gabriel den anderen seiner 2 Pokebälle. Du sagtest dein Sniebel müsste Eisplitter lernen und es verbessern. Ich denke das dir mein Frosdedje, Lume, dabei helfen kann. Gib uns einfach Anweisungen, welche wir ausführen sollen. Dann warf er den Ball und sein Frosdedje kam zum Vorschein. Freundlich verneigte es sich vor Kiyoshi und seinem Magnayen.

© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Ewigwald Di Dez 18, 2012 2:10 am

“Trainingsanfang”

Sie hatten noch bestellt und gegessen. Danach hatte Gabe gemeint das es noch reichen könnte wenn sie sich direkt ans Training machen würden und schlug den Ewigwald als Trainingsort vor. Natürlich stimmte der schwarzhaarige zu und nach einer kurzen Erkundigung nach der Anmeldung für den Wettbewerb waren sie auch aufgebrochen. Und nun waren sie im dichten Ewigwald. Gabriel wies sein Zorua an zu melden wenn etwas passieren würde. Dark unterdessen stupste kurz gegen Kiyos Hand und ging dann zu dem Baum auf welchen Zoe gesprungen war. Dort setzte sich das Magnayen zwischen die Wurzeln und blickte zu den beiden Trainern herüber. Gabriel erklärte dann das sein Frosdje Lume vielleicht helfen könne. Er meinte er solle ihnen einfach Anweisungen geben was sie tun sollten. Der schwarzhaarige nickte leicht und überlegte dabei kurz wie sie am besten Trainieren konnten. Als sich das Eispokemon verneigte lächelte Kiyo freundlich. "Freut mich, Lume.", meinte Kiyo und auch Dark neigte freundlich sein Haupt zum Gruß. Nun war es an Kiyo Snow aus dem Pokeball zu lassen. Und das blaue Pokemon kam mit einem Salto und zum Vorschein. Bei der Landung hatte es die Arme gekreuzt. Na, das saß ja schon mal. Das Sniebel schaute Gabe und Lume nun freundlich an. Das Eispokemon gab einen freundlichen Laut von sich und verneigte sich leicht. "Okay Snow. Gabe und Lume wollen dir bei der Eissplitter Attacke helfen, Okay?", begann der schwarzhaarige. Jedoch drehte sich Snow nun mit einem beleidigt klingenden Laut weg. Scheinbar war das Pokemon der Meinung keine Hilfe dabei zu brauchen. Kiyo zog leicht irritiert eine Braue hoch. "Ach, wenn du keine Hilfe brauchst dann zeig uns doch mal deinen Eissplitter, hm?", meinte er dann. Snow drehte sich wieder um und blickte seinen Trainer recht trotzig an. Dann hob es eine Klaue und ließ über der Innenfläche einen Eissplitter entstehen. Jedoch bevor dies beendet war begann der Splitter erst leichte Risse zu bekommen, und dann zersprang er in einer kleineren Explosion. Kiyo war schon vorher vorsichtshalber etwas zurück gegangen und hoffte das auch Gabe etwas auf Abstand ging. Das Sniebel wurde durch die Explosion etwas nach hinten geschleudert. Dark fing das blaue Pokemon auf. Dieses jedoch schien ziemlich enttäuscht und setzte sich entmutigt auf den Boden. Kiyoshi ging zu seinem Pokemon und lächelte es freundlich an. Dann legte er die Hand auf die Schulter des kleinen Pokemon. "Hey, du wirst das schon schaffen. Und nur weil Lume dir dabei hilft, heißt es nicht das du es alleine nicht lernen könntest, okay?", versuchte er sein Pokemon etwas auf zu muntern. Das Sniebel nickte leicht, auch wenn es ihm immer noch nicht zu passen schien das man ihm Helfen sollte. Kiyo drehte sich mit Snow zu Gabe und Lume um während Dark sich wieder setzte. "Okay, ich denke mal das es Snow helfen könnte wenn Lume ihm einmal die Eissplitter Attacke zeigt. Dann sieht er wie er es besser machen kann.", schlug der angehende Koordinator vor. Das kleine Sniebel nickte zustimmend und ging zu dem Frosdedje. Dann gab es Laute von sich als wolle es fragen ob Lume ihm die Attacke zeigen könnte.
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Ewigwald Mi Dez 19, 2012 11:47 pm

<">
| "Kein Meister fällt vom Himmel 1" |


Gabe und Lume, hatten anfänglich nur zugesehen. Immerhin musste sich das Eispokemon erst mit der Situation anfreunden. Gabe viel auf, dass es ein kleiner Sturkopf war und dies erinnerte ihn sofort an den Koordinator. Seine Pokemon passen zu ihm, dachte er. Sie besitzen ähnliche Charakterzüge wie er. Darum versteht er sich auch so gut mit ihnen. Dann forderte Kiyo sein Pokemon auf, uns die Eissplitterattacke zu demonstrieren. Selbstbewusst ließ es auf seiner Klaue, mehrer Splitter entstehen. Neugierig hatte sich der Lilahaarige genährt, um besser sehen zu können. Sieht doch gut aus, dachte er verwirrt. Warum macht Kiyo sich denn so große Gedanken? Er hatte den Gedanken gerade eben zu ende geführt, als ihm die Antwort, wortgemäß, entgegen geschleudert wurde. Der Eissplitter begann zu reißen, explodierte leicht und flog in alle Richtungen davon. Schützend hob Gabriel beide Arme vor das Gesicht. Ein Eissplitter streifte ihn leicht an der Wange und hinterließ nur einen oberflächlichen, kurz blutenden Kratzer. Hoppla? So ist das also. Ich hatte mich schon gefragt, wo genau das Problem liegen soll, sagte der Musiker zu dem Koordinator. Lume war rechtzeitig, wie Kiyo, in Deckung gegangen und hatte nichts abbekommen. Nun sah es, zu erst erschrocken, dann aber liebevoll und mitfühlend zu dem kleinen Sniebel, welches sichtlich traurig den Kopf hängen ließ. Kiyoshi ging sofort auf es zu und sprach ihm neuen Mut zu. Lume war wieder an Gabriels Seite getreten, schwebte nun auf Augenhöhe und wischte sanft das bisschen Blut von seinem Gesicht. Didjee. Danke, Lume, flüsterte der Musiker leise. Das Pokemon lächelte und blickte danach wieder zu Sniebel und Kiyo. Meinst du, du kannst ihm helfen?, fragte er wieder leise sein Pokemon. DiDidje, antwortete dieses und nickte bestätigend. Als Kiyo dann meinte, Lume solle Snow die Attacke mal zeigen, kam das Eispokemon auch schon auf die beiden zu. Diesmal stellte sich Gabe neben Kiyo, in sicherer Entfernung. Kurz sprach Lume noch mit Sniebel, als wolle es ihm erklären worauf es bei dieser Attacke ankam. Das Sniebel nickte und hatte anscheinend die Tipps von Frosdedje verstanden. Dann stellten sich die beiden gegenüber auf, Lume streckte eine „Hand“ aus und begann mit der Attacke Eissplitter.

Wie bei dem Sniebel, bildeten sich kleine, schwebende Eissplitter auf der Handfläche des Pokemons. Sie leuchteten in einem schönen Blau und waren sehr dick sowie stabil. Lume sprach, während es die Attacke vorbereitet immer mal wieder mit Sniebel. Zu gerne wüsste Gabe jetzt, was sein Frosdedje und Kiyoshi´s Sniebel miteinander besprachen. Dann, als sich mehrere ausgebildet hatten, fingen die Splitter an zu leuchten und Lume reckte die Hand in Richtung eines Baum. Dann sausten die Splitter in einem Affenzahn auf den Baum zu und durchtrennten einige Zweige, welche feinsäuberlich durchtrennt auf den Boden fielen. Dann ließ das Pokemon die Hand wieder sinken, sagte noch etwas mit verschiedenen Gestiken zu Sniebel und deutet ihm dann es nochmal zu versuchen. Gabe war beeindruckt. Nich, weil es sein Pokemon war, sondern wie die beiden kommunizierten. Wie richtige Menschen, nur in ihrer Sprache, schoss es ihm durch den Kopf. Ob Kiyo wohl genauso denkt? Dann wurde sein Gedankenstrom unterbrochen. Kiyos Sniebel war nun an der Reihe. Ob es jetzt wohl klappt?


© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Ewigwald Do Dez 20, 2012 1:31 am

“Einfach ausprobieren”

Als er den Kratzer auf Gabes Wange sah schaute Kiyoshi kurz etwas entschuldigend. Vielleicht hätte er ihn vorwarnen sollen? Nun, dafür war es nun eindeutig zu spät. Nun beobachtet Kiyo zusamen mit den Lilahaarigen wie Lume dem Sniebel die Attacke erklärte. Es wirkte wirklich schon beinahe wie bei Menschen. Nur mit einer anderen Sprache. Ob ein Mensch wohl je in der Lage sein würde die Sprache der Pokemon zu verstehen? Es war schon erstaunlich zu sehen wie sich die beiden Pokemon mehr oder weniger Unterhielten. Besser gesagt hörte Snow aufmerksam zu während Lume etwas erklären zu schien. Jedoch würde Kiyo auch gerne wissen was die beiden Pokemon besprachen. Es wäre sicher interessant. Aber genug davon, denn nun war Snow wieder an der Reihe und Kiyo blickte gespannt zu seinem Pokemon. Er drückte Snow die Daumen. Das Sniebel hob wieder die Klaue und ließ erneut kleine Splitter entstehen. Snow sah dabei wirklich konzentriert aus und schien bedacht nichts falsch zu machen. Die Splitter leuchteten ebenso wie bei Lume. Als das Pokemon dann seinen Arm ausstreckte sausten die Slpitter los in Richtung eines Baumes. Jedoch zersprangen die kleinen Splitter wieder kurz vor dem Ziel. Aber immerhin, Snow hatte die Zeit verlängern können. Das war doch schon mal ein Fortschritt. "Das war doch schon gut.", meinte der schwarzhaarige an sein Pokemon gerichtet und grinste zuversichtlich. Das Sniebel blickte seinen Trainer an und schien dann ebenfalls zu grinsen. Dann jedoch schien das Sniebel einen kurzen Moment zu überlegen. Als ihm scheinbar eine Idee gekommen war wand sich das Pokemon wieder an Lume und schien dem Pokemon seine Idee zu erklären. Und voller Tatendrang seine Idee umzusetzen hob Snow wieder seine Klaue und ließ erneut kleine Eissplitter entstehen. Doch statt sie direkt abzufeuern ließ Snow die kleinen Splitter einen einzigen größeren entstehen den er dann abschickte. Der Splitter sauste auf den Baum zu. Kurz vorher zersprang der Splitter wieder, jedoch flogen die kleinen Splitter nicht unkontrolliert herum, sondern sausten weiter auf den Baum zu und preschten auf die Rinde welche abgesplittert wurde. Kiyo hatte das irritiert mit angesehen. Snow jedoch machte mit einem freudigen Ausruf sogar einen Salto. Langsam schien Kiyo auch zu verstehen welche Idee Snow gehabt hatte. "Die Splitter halten sich so gegenseitig Stabil bis du sie wieder voneinander sprengst, hm?", fragte, oder besser stellte Kiyo fest. Das angesprochene Pokemon blickte zu seinem Trainer und nickte dann eifrig. Kiyo musste unweigerlich wieder grinsen. "Na, also deine Einfälle will ich mal haben. Wenn das so weiter geht kannst du deine Show ja noch selbst Planen.", meinte der angehende Koordinator fast lachend. Das Sniebel grinste frech und tippste sich mit der Klaue gegen die Schläfe. als wolle es sagen das man bloß ein bisschen Verstand bräuchte. Kiyo wand sich dann wieder an Gabe. "ich denke diese Technik kann man gut verwenden. Noch ein bisschen Üben, dann können wir mal ausprobieren ob es klappt was ich mir Gedacht hab.", erklärte Kiyo lächelnd. Auch wollte er Gabe damit Informieren das es jetzt vielleicht etwas... langweilig für ihn werden könnte. Dark hatte sich unterdessen ebenfalls zu Snow begeben und schien sich auch für das Sniebel zu freuen. Und dann begannen die Übungen. Immer wieder feuerte Snow die Attacke ab. Manchmal zersprangen die Splitter zu früh und erreichten ihr Ziel nicht mehr, manchmal zu spät und der große Splitter zersprang am Baumstamm.

Es wurde langsam immer später. "Okay, ich denke das reicht fürs erste.", meinte Kiyo und lächelte sein, sichtlich stolzes, Sniebel an. Das Pokemon nickte leicht. "Also gut, ich dachte wir fangen mit einen Eissturm an. Richte ihn in den Himmel und halte die Attacke so lange wie möglich, ja?", erklärte Kiyo seinem Pokemon. Snow nickte und richtete den Blick in den Himmel. Dann schoss es aus seinem Mund den Eissturm ab. Die Flocken dieses Sturmes fielen wieder hinab und ließen den Eindruck entstehen als würde es schneien. Je länger die Attacke hielt, desto dichter wurde auch der Schneefall, bis es schon fast wirklich ein kleiner Sturm war der um das Sniebel herum toppte. Aber das würde nicht lange halten. "Gut und jetzt mehrere Eissplitter. Bilde mit ihnen einen Kreis und lass sie drehen.", wies der angehende Koordinator sein Pokemon an. Da kam ihm Plötzlich eine Idee. "Aber lass sie erst zerspringen wenn sie einmal im Kreis gedreht sind.", fügte er dann noch hinzu. Snieben selbst konnte man kaum noch sehen. Jedoch schossen mehrere Große Eissplitter aus der Mitte und bildeten besagten Kreis. Sie begannen sich zu drehen und nach der ersten runde zersprangen die Splitter zu kleineren und drehten sich weiter. "Und jetzt zerstör die Splitter mit Ruckzuckhieb.", wies Kiyo dann an. Man hörte ein kurzes Sniebel und sah dann das Blaue Pokemon hervor schnellen und zerstörte die Splitter. Snow war mehr ein blauer Schatten. Der Schneesturm ließ nach und hörte auch auf als Snow wieder mit einem Sprung auf seinen Platz landete. Es Schneite nur noch leicht und die zerkleinerten Splitter glitzerten noch leicht in der Sonne. Kiyo lächelte sein Pokemon an, welches unsicher zu Kiyo schaute. "Das hast du wirklich super gemacht, Snow.", meinte er zu seinem Pokemon. Dann war es Kiyo der unsicher zu Gabe schaute. "Also, das war das was ich ich mir für Snow überlegte hatte.", meinte er noch etwas unsicher. Ob es gut war? Würde es reichen? Einerseits war Kiyo froh das es geklappt hatte und Snow alles so gut hinbekommen hatte. Andererseits war er nun gespannt auch Gabes Antwort.
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Ewigwald Do Dez 20, 2012 11:28 pm

<">
| "Jeder seinen Teil" |


Nachdem Lume ihre Arbeit getan hatte, ließ sie Snow die Attacke einfach ausprobieren. Die Attacke nun, war kein Vergleich zu dem ersten Versuch, welcher hingegen mickrig gescheitert war.Das Sniebel hatte Köpfchen, denn es nutzte seine „Schwäche“ zum Vorteil. Es konnte das zerspringen der Splitter noch nicht vollends kontrollieren, hatte aber die Idee die kleinen zu einem großen zu vereinen. Nicht schlecht, dachte er. So halten sie sich stabil und es gewinnt Zeit. Innerlich lachte er auf, als er genau seine gedachten Worte aus Kiyos Mund vernahm."Ich denke diese Technik kann man gut verwenden. Noch ein bisschen Üben, dann können wir mal ausprobieren ob es klappt was ich mir Gedacht hab.", erklärte Kiyo lächelnd und blickte fragend zu Gabriel. Dieser nickte bestätigend. Oh ja, ich versteh zwar nicht arg viel davon, aber es ist eine gute Methode eventuelle Fehlerchen und Unannehmlichkeiten zu vertuschen. Und dabei sieht es noch richtig elegant aus, fügte er lächelnd hinzu. Ihm war nun klar, dass er nun nicht mehr viel zum Training beisteuern konnte. Aber das störte ihm nicht. Er hatte Kiyo geholfen und das war ihm wichtig gewesen. Der Koordinator stürzte sich wieder ins Training. Anfänglich sah Gabe noch zu, doch dann verschwand er plötzlich. Zoe wollte ihm nach, doch er befahl ihr auf Kiyo und die anderen auf zu passen, so lange er fort wäre. Dann sprintete er zurück Richtung Stadt.

Ihm war etwas wichtiges eingefallen. Wenn sie, bzw. Kiyo schon für den Wettbewerb trainierten, sollte er auch daran teilnehmen dürfen. Sprich: Man musste sich natürlich dafür anmelden. Zielsicher steuerte er das Rathaus an, betrat es und blickte sich um. An einem der Schalter stand ein kleines Schild mit der Aufschrift “Snoflakefastival –Anmeldung“.Nach einigen Augenblicken trat er auf die Frau am Schalter zu. Guten Tag. Ich würde gerne jemanden zum Wettbewerb des morgigen Snoflakefestivals anmelden.Die Frau blickte genervt auf. Als sie jedoch Gabriel erblickte, veränderte sich ihr Gesicht schlagartig. Anscheinend hatte sie ihn als Sänger der BlizzachAbes erkannt. Sie sind Gabriel Bright, der Sänger der BlizzachAbes! Das ist ja Wahnsinn. Ein richtiger Star in Ewigenau! Verlegen raufte sich der Musiker das Haar. Dann sprach er schnell weiter. Bitte, hängen sie das nicht an die große Glocke. Ich bin momentan, als normaler Bürger auf Reisen. Leider ist dies schwierig. Wie sie wohl gemerkt haben, erkennen mich und meine Band die Leute aus der Region. Natürlich,erwiderte sie. Ihr seid DIE Musikband der letzten drei Jahre. Ich habe alle eure Singels und auch euer Album gekauft und mir alle Konzerte angesehen. Das mit Damien, tut mir aufrichtig leid. Gabriel nickte leicht. Er mochte diese Thema überhaupt nicht. Sicherlich hatten die Jahre den Schmerz gedämpft, aber nicht ausgelöscht. Er hatte immer noch nicht gelernt, seine Trauer nicht offen zu zeigen. Die Frau merkte dies jedoch und wechselte das Thema. Bitte Mr. Bright. Sie sagten sie wollen sich für das Snoflakefestival anmelden? Möchten sie und ihre Band bei uns auftreten? Nein nein, dass haben sie falsch verstanden. Ich selbst möchte mich nicht für eine Musikpremiere anmelden sondern einen guten Freund von mir. Er ist Koordinator und würde gerne mit seinen Pokemon am morgigen Wettbewerb teilnehmen.
Ah, ein Koordinator. Natürlich. Können sie mir den Namen ihres Freundes nennen, sein Geburtsort und mit welchen Pokemon er teilnehmen möchte? Gabe stutzte. Tja, wie war wohl Kiyoshis vollständiger Name? Und hatte er vor nur mit Sniebel an den Start zu gehen? Er wusste nur, dass Kiyoshi wie er aus Blizzach kam. Wie peinlich ihn als einen guten Freund zu bezeichnen, wenn man nicht einmal den kompletten Namen wusste. Doch, war diese Äußerung wirklich falsch gewesen? DieFrau lächelte.Ich sehe schon. Nun, es reichen auch lediglich der Vorname und die ungefähre Anzahl an Pokemon. Sein Name lautet Kiyoshi. Er stammt aus Blizzach und wird mit maximal 2 Pokemon an den Start gehen.Mit einem Sniebel und evtl. einem Magnayen.Schnell trug die Frau die Daten in das Anmeldeformular ein und gab Gabriel eine Kopie. Schließlich setzte sie einen Stempel darunter und eine Unterschrift. So. Das Festival beginnt schon morgen um ca. 10 Uhr. Der Snoflakewettbewerb beginnt um ca. 15 Uhr. Insgesamt besitzen wir nun 10 Teilnehmer. Wir veranstalten den Wettbewerb in der Pokemonarena, weil dort viel Platz, für Zuschauer und Koordinator ist. Ihr Freund wird 5 Min. bevor er an der Reihe ist aufgerufen. Ansonsten müssen sie nichts weiter beachten. Vielen Dank,erwiderte Gabriel, nahm das Formular entgegen und wollte gehen, als die Frau ihn nochmals zurück rief. Ja?Sagen sie, Mr.Bright: Wäre es nicht doch möglich, wenn sie ein bisschen Musik spielen würden?Nein, eigentlich hatte ich das nicht vor. Wenn ich dort spiele, achtet niemand mehr auf die wirklichen Stars des Tages und das möchte ich nicht. Aber nur ein kleines Liedchen! Bitte! Gabriel seufzte. Er wollte nicht. Dieser Tag, sollte alleine Kiyoshi gehören. Ja,Kiyoshi, dachte er. Völlig unerwartet nickte er. Gut. Ein Lied und dass werde ich vor Kyjoshis Vorführung spielen. Sicher, Sicher Mr. Bright!!! Ich werde es sofort eintragen. Unter welchem Titel, sollen wir es ankündigen? Gabriel lächelte. Es wird ein neues Lied sein. Titel... Einen Titel... Hm, machen sie sich darüber keine Sorgen. Sie brauchen ihn nicht ankündigen. Das erledige ich. Sie nickte, dann verließ der Musiker das Rathaus und eilte zurück zu Kiyo. Hoffentlich hatte dieser sein Verschwinden nicht all zugleich entdeckt. Ja, einen Song für Kiyoshi. Das würde er wohl hinkriegen. Die Nacht ist immerhin lang. Hoffentlich, wird es ihm gefallen. Alles, alles hatte sich in seinem Kopf bereits manifestiert. Er brauchte es nur noch auf Papier zubringen.

Nach wenigen Augenblicken war Gabriel wieder bei den anderen. Gerade rechtzeitig, denn Kiyoshi leitet nun die Vorführung ein. Unbemerkt lehnte sich Gabriel gegen den Baum und sah zu. Sein siegreiches Grinsen, konnte der junge Mann nicht abschrauben. Zoe lächelte nur neugierig und richtete den Blick wieder auf das Geschehen. Die Vorführung, welche sich der eifrige Koordinator überlegt hatte, war faszinierend und der Effekt wunderschön. Doch Unsicherheit schwang in Kiyos Worten mit, welche er nun an Gabriel richtete. Der Musiker sprach ihm Mut zu. Ich finds toll. Der Effekt mit den Kristallen ist wunderschön. Du solltest dir nicht so viele Gedanken machen, Kiyo. Mit einem Grinsen hielt ihm Gabe nun den Zettel mit der Anmeldung hin.

[/color]

© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Dez 21, 2012 12:13 am

“kleiner Erfolg”

Kiyo hatte nicht sofort bemerkt das Gabe sich einfach weg geschlichen hatte. Als er es bemerkte war er jedoch etwas verwirrt. Aber Zoe war noch da, also würde er wohl wieder kommen. Denn der schwarzhaarige glaubte nicht das der Musiker sein Zorua alleine bei ihm lassen würde. Oder vielleicht doch? Nein, das glaubte Kiyoshi nun wirklich nicht. Also setzte er sein Training einfach fort.

Als Kiyo mit der Vorführung begann kam Gabriel auch wieder. Der schwarzhaarige blickte kurz zu dem Musiker und lächelte zur Begrüßung ehe er sich wieder Snow zu wand. Und nach der Vorführung war Kiyoshi nun wirklich angespannt. Immerhin kam es bei einem Wettbewerb nicht darauf an was man selbst üver seine Show dachte, sondern ob es den Zuschauern gefiel. Und Gabriel war der Zuschauer gewesen. Somit würde sein Urteil entscheiden ob Kiyo diese Kombination im Wettbewerb vorführen würde. Also wartete der schwarzhaarige zur Abwechslung mal richtig angespannt auf die Antwort des Musikers. Und diese fiel zur Erleichterung des schwarzhaarigen positiv aus. Dann hielt Gabe ihn einen Zettel hin. Neugierig nahm der angehende Koordinator den zettel entgegen. Als er darauf die Anmeldung sah musste er unweigerlich grinsen. Die Anmeldung hatte er ja total vergessen und das war im Grunde ja das wichtigste. Denn ohne konnte er ja gar nicht am Wettbewerb teilnehmen. "Hey, vielen dank.", meinte Kiyo. Dann fasste er sich etwas verlegen am Hinterkopf und grinste weiter, mehr aber verlegen. "Die Anmeldung hätte ich sonst noch vergessen.", gab er dann zu.

Snow kam unterdessen zu Gabe und sah sichtlich stolz über seine Leistung aus. Kiyo blickte zu seinem Pokemon und lächelte. "Ja, hast du wirklich super gemacht Snow.", lobte Kiyo sein Pokemon. Das kleine Pokemon hob eine Klaue und deutet damit seinem Trainer ein zu schlagen. Und das Kiyo dann auch. "Wenn wir so weiter machen, schaffen wir es wirklich noch.", meinte der schwarzhaarige. Dark kam nun auch und bekundete seine Zuversicht. Grinsend strich Kiyo ihm durchs Fell.
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Ewigwald Fr Dez 21, 2012 10:30 am

<">
| "Heimliche Planungen" |


Kein Problem. Wenn einer wenigsten daran denkt kann sowieso nichts schief gehen. Ich habe dir auf die Rückseite noch ein paar Informationen hinzugeschrieben. Er deutet darauf. Das Festival beginnt morgen um ca. 10 Uhr. Der Snoflakewettbewerb beginnt um ca. 15 Uhr. Insgesamt gehen nun 10 Koordinatoren mit dir an den Start. Der Wettbewerb findet in der Pokemonarena statt, weil dort viel Platz, für Zuschauer und die Koordinatoren ist. Du wirst 5 Min. bevor du an der Reihe bist aufgerufen. Ansonsten müssen wir nichts weiter beachten. Gabe war frohen Mutes. Der Tag hatte alles Positive an sie abgegeben und es hatte alles so funktioniert wie sie es sich erhofft hatten. Jetzt stellte sich für Gabriel die Frage, ob er den Song, welchen er für Kiyo schreiben würde, diese Nacht fertig werden würde. Doch er glaubte fest daran. So wie Kiyo es getan hatte.

Die Sonne ging unter und es war Zeit für sie zurück nach Ewigenau zu gehen um im PokemonCenter einen Schlafplatz zu ergattern. Neckend warf Gabe ihm seine Sachen zu und schnallte sich die Gitarre wieder auf den Rücken. Du kannst dich revangieren. Gib morgen einfach dein bestes und zweifle nicht an dich. Dann machten sie sich auf zum PokemonCenter


tbc. PokemonCenter (mit Kiyoshi)


© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Stella
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 8
PokeDollar : 12
Anmeldedatum : 15.10.12

BeitragThema: Re: Ewigwald Do Jan 17, 2013 9:03 am

Stella
Sie betrat den Ewigenwald und ihr Bamelin rannte voraus. "Nicht so schnell Bamelin", rief sie dem Pokemon zu. Bamelin blieb stehen und wartete auf sie. Sie holte 5 Pokebälle aus ihrem Rucksack und warf sie in die Luft. "Kommt raus", rief sie. Ihre Pokemon erschienen. Als erstes ihr Wasserpokemon Plinfa, dann ihr Feuerpokemon Fukano. Pikachu ihr Elektropokemon kam als drittes aus dem Pokemonball, dann Evoli ihr Normalpokemon und dann Milza ihr Drachenpokemon. "Ihr dürft mit mir, heute durch den Ewigenwald gehen", sagte sie und ihre Pokemon freuten sich. Sie spielten den ganzen Weg durch den Wald zusammen. Von weiten sah sie schon Ewigenau. "Gleich sind wir da", sagte sie.
------>Ewigenau
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Ewigwald

Nach oben Nach unten

Ewigwald

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon World :: 
 :: Sinnoh :: Ewigenau
-