StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Teilen|

Pokemon Center

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Pokemon Center Do Feb 10, 2011 4:57 pm

Das Pokemon Center von Flori

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center So Jan 13, 2013 8:52 am

"Bettverteilung”

cf: Flori (mit N und Gabe)
Nach einiger Zeit schlug N vor ins Pokemon Center zu gehen. Gabriel stimmte dem auch zu. Kiyo hatte zwar vorsorglich eine Decke dabei, aber wenn es sich vermeiden ließ unter freiem Himmel mit nur einer Decke zu schlafen, warum nicht? "Ich denke auch, das es besser wäre.", meinte der schwarzhaarige daher und so machten sie sich auf den Weg zum Pokemon Center.

Dort angekommen bekamen sie ein Zimmer für Drei. Sprach ja auch nichts dagegen. Der einzige Unterschied zu Gabes und Kiyos Zimmer in Ewigenau war, das eines der Betten ein Etagenbett war. Also insgesamt waren drei Betten zur Verfügung. Dark sprang schon direkt zu Anfang auf das untere Bett des Etagenbettes. Kiyo schmunzelte leicht. "Wenn niemand was dagegen hat, werde ich das Bett dann wohl belegen.", meinte er zu den anderen beiden. Dark grinste frech in die Runde.
Nach oben Nach unten
avatar
Natural
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 55
PokeDollar : 63
Anmeldedatum : 24.12.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center So Jan 13, 2013 11:49 am


Auf die eine Seite war Natural ziemlich froh, nun endlich ein Dach über dem Kopf zu haben. Der Tag war lange und anstrengend gewesen und die Betten sahen wirklich sehr sehr sehr verlockend aus. Aber irgendwie konnte er nie ohne ein Pokémon einschlafen und so musste er sich doch noch für ein Pokémon entscheiden, welches heute bei ihm auf dem Bett schlief. Vorausgesetzt er wusste, wo er schlief: "Wenn es euch angenehm ist, würde ich das Einzelbett bevorzugen. Ich mag es nicht so eingeengt. Aber wenn du was dagegen hast Gabe, dann nehme ich auch das andere." Trotzdem kramte er aus seiner Hosentasche bereits einen Pokéball hervor, der sein Pokémon beinhaltete. Mit einem Schwung warf er es auf den Boden und heraus sprang sein Pachirisu: "Pachi-risuu!" Fröhlich betrachtete es die anderen Trainer und legte sich dann auf das Einzelbett, auf welches Natural nun wohl oder übel auch liegen musste. Wenigstens war Pachirisu's Schwanz schön kuschelig. Doch Natural wollte zuerst noch einmal etwas loswerden: "Vielen Dank. Ich möchte mich noch einmal dafür bedanken, dass ich mit euch mitreisen darf. Ihr wisst gar nicht, wie viel mir das bedeutet und ja...vielen Dank."
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mo Jan 14, 2013 6:39 am

<">

I N I


Das PokemonCenter hatte noch ein Dreierzimmer frei gehabt und die Jungs machte sich auf, dieses zu beziehen. ES besaß ein Doppel- und ein Einzelbett. Kiyos Pokemon Dark belegte bereits die untere Etage, des Doppelbettes. N fragte ihn nun, ob er das Einzelbett belegen dürfte. Freundlich winkte Gabriel ab. N, kein Problem. Nimm ruhig das Einzelbett es macht mir nichts aus. Dann stellte er seine Rucksack und seinen Gitarrenkoffer neben das Doppelbett, schlich ins Bad, wo er seine Alltagskleidung gegen einen schwarzen Jogginganzug tauschte und sich frisch machte. Dann kletterte er auf das Etagenbett und setzte sich im Schneidersitzt so hin, das er N direkt anblicken konnte. Zoe sprang zu ihm hinauf und ließ sich im Schneidersitzt nieder um sich Streicheleinheiten zu ergattern. Diese bekam es dann natürlich auch. Gabe dachte über den Mann nach. Noch nie, war er einem wie ihm begegnet. Er wusste nicht genau, was es war, aber N strahlte etwas aus, was ihn faszinierte. Was ihn sympathisch machte. Deswegen war er auch so überrascht, über Ns folgenden Worten. Vielen Dank. Ich möchte mich noch einmal dafür bedanken, dass ich mit euch reisen darf. Ihr wisst garnicht, wie viel mir das bedeutet und ja... vielen Dank Gabriel sah ihn freundlich an. N, das machen wir gerne. Warum sollten wir das auch nicht. Immerhin ist es doch auch ein Teil einer Reise andere Leute kennenzulernen und evtl. Freundschaften zu knüpfen. Kiyo und ich sind uns auch erst auf unserer Reise begegnet und haben uns kennengelernt. Wir verstehen uns trotzdem super und können dem anderen, nach dieser kurzen zeit schon vertrauen. Warum sollte dies dann bei dir anders sein? Wir freuen uns, dich kennen zu lernen und wollen, das du bei uns bist. Gabriel versuchte N zu verstehen zu geben, dass dies für ihn fast selbstverständlich war. Wenn du magst, erzähl uns doch ein bisschen was von dir. So eine kleine Vorstellungsrunde. Wo kommst du her und was sind so deine Ziele fürs Leben? Du musst natürlich nicht antworten, wenn du nicht willst. ich möchte dich ja nichts zwingen. Oh nein. Das wollte Gabe wirklich nicht, aber in seinem Innern brannte etwas darauf, dieses mysteriösen mann näher kennen zu lernen.


© Strangers-rpg
[b]
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mo Jan 14, 2013 7:47 am

"kleine Vorstellungsrunde?”

Scheinbar war es für niemanden ein Problem das Kiyo das untere des Etagenbettes belegte. N nahm das Einzelbett und Gabriel das über ihm. Nachdem Gabe sich fertig gemacht hatte, machte auch Kiyo sich fertig und setzte sich auf das Bett. Dark legte sich um Kiyo welcher dem Magnayen über den Kopf kraulte. N bedankte sich nochmal dafür das er mitreisen dürfe und das es ihm viel bedeutete. Kiyo lächelte den grünhaarigen an während Gabe das Wort an diesen richtete. Der Lilahaarige schlug eine art Vorstellungsrunde vor. "Ja, ich denke das ist eine gute Idee.", meinte Kiyo lächelnd. Auch er wollte N besser kennen lernen. Warum auch nicht? Vielleicht würden sie noch lange zusammen reisen, und Natural war ihm symphatisch. Da war es nur natürlich das er mehr von ihm wissen wollte. Auch Dark brummte zustimmend. Auch das Magnayen hielt diese Idee für gut. Es konnte ja auch jeder etwas von sich erzählen. So lernten sich alle besser kennen.
Nach oben Nach unten
avatar
Natural
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 55
PokeDollar : 63
Anmeldedatum : 24.12.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mo Jan 14, 2013 11:40 am


Natural war ein wenig überrumpelt von dieser Frage, als sie eine kleine Vorstellrunde abhalten wollten. Zum einen mochte er Gabe und Kiyoshi wirklich sehr gern, doch dann musste er wieder an seine Vergangenheit denken, an die bösen Dinge, für die er benutzt wurde und an all die Dinge, die ihm widerfahren waren. Wie sollte er sich in dieser Situation verhalten...er wollte ja nicht lügen...Er blickte zu seinem Pachirisu, welches glücklich zwischen den Decken eingekuschelt war und so betrachtete er es einige Zeit, dann blickte er zu seinen Zuhörern und begann mit einer eher kurzen Version seines Lebens: "Mein Name ist Natural Harmonie Gropius. Ursprünglich komme ich aus einer Region, die ihr Einall nennt. Dort habe ich meine ganze Kindheit verbracht, dort gelebt, gekämpft und einige Erfahrungen gesammelt. Auch wenn mein Leben eher aussergewöhnlich war. Ich wuchs bei meinem Adoptivvater G-Cis auf. Ihr werdet ihn wahrscheinlich nicht kennen, aber er ist der Anführer des Team Plasmas. Er wollte meine spezielle Bindung zu Pokémon, die ich seit meiner Kindheit besitze, für seine Zwecke nutzen. Ich war ein Kind und dadurch leicht beeinflussbar und so habe ich im Glauben gelebt, dass alle Trainer ihre Pokémon quälen würden und sie in Pokébälle einschliessen würden. Was mich dazu brachte, für die Zwecke von G-Cis und seiner Truppe einzustehen. Bis vor einiger Zeit hatte ich nie ein festes Team. Ich liess Pokémon immer wieder frei oder gab sie meinen zwei engsten Vertrauten. G-Cis hatte mich nämlich in sein oder besser gesagt mein goldenes Schloss geschleppt, wo ich an meinen Fähigkeiten arbeiten musste und so stärker und besser wurde. Unterstützt wurde ich dabei von meinen zwei engsten Vertrauten, der Muse der Liebe und der Muse des Friedens. Sie haben mich die wahre Lehre gelehrt und haben mir immer beigestanden. Wahrscheinlich besitzen sie auch noch ein paar meiner Pokémon, aber momentan will und brauche ich die nicht. Als ich am Höhepunkt meines Stärkepegels war, so traf ich auf einen Trainer, der mir ebenbürtig war, ich verlor und musste feststellen, das mein ganzes Leben eine komplette Lüge von G-Cis war und ich für völlig falsche Zwecke missbraucht worden war..." Natural stockte die Stimme und mit starren Augen starrte er aus dem Fenster und blickte der untergehenden Sonne entgegen: "Leben ist die Differenz der Erwartungen und der Realität." Es war wieder so ein weiser Moment, den er aus seiner emotionalen Phase hinaus hatte. Und so vergass er den ganzen Raum um sich herum und schwebte in seiner eigenen Gedankenwelt, weit weit weg...
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mo Jan 14, 2013 10:08 pm

<">

|. Unterstützung .|


Bei Ns Erzählung hatte Gabriel zwischenzeitlich, ohne es zu realisieren, die Luft angehalten. Was der junge Mann ihnen da gerade erzählt hatte war schrecklich! Sein ganzes Leben lang belogen, missbraucht und betrogen worden zu sein, wollte sich nicht wirklich in seinem Kopf festsetzten. Er merkte, dass es N zwischenzeitlich schwer fiel, darüber zu reden bewunderte aber, im selben Moment, seinen Mut, sich seiner Vergangenheit auf diese Art und Weise zu stellen. Jeder von uns scheint also dunkle Zeiten in seiner Vergangenheit gehabt zu haben. Zumindest, kann ich das jetzt von N und mir behaupten, so unterschiedlich sich das auch zeigen mag. Ob Kiyo auch negative Lebenserfahrungen gemacht hat? Gabriel blickte N noch eine Zeit lang an. Dieser schien, mit seinen Gedanken, ganz weit weg zu sein. N?, sprach Gabe mit leiser, sanfter Stimme um den Mann nicht schlagartig aus seinen Gedanken zu reißen. Als dieser jedoch nickte lächelte er. Ich bewundere deinen Mut. Nicht jeder hätte es geschafft, sich von alle dem aus fast eigener Kraft zu lösen. Und ich bewundere deine Stärke, einen neuen Anfang zu wagen. Was dir passiert ist, trifft mich sehr und in gewisser Hinsicht kann ich mit dir fühlen. Sicher, du hast Fehler gemacht, aber du wurdest getäuscht und missbraucht. Versuche nun neu zu beginnen. Schreibe eine neue Geschichte. Deine eigene Geschichte und wenn du willst, lass uns Teil dieser Geschichte werden. Manchmal muss man einfach loslassen. Gutes wie auch Schlechtes. Neue Region, Neue Leute, Neues Glück. Kurz lag in seinen Augen ein gewisses Strahlen. Doch bei seinen eigenen Worten, wusste Gabriels in seinem Innern, dass er seinen eigenen Mut machenden Ratschlag, nie hatte befolgen können. Vielleicht hoffte er deswegen, dass N ihn verstehen würde. Dass er ihn aufbauen konnte.

© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mo Jan 14, 2013 11:55 pm

"zuhören”

Kiyo hörte aufmerksam zu. Das was N erzählte.... war wirklich schrecklich. Kiyo wollte, oder konnte, sich nicht vorstellen was N alles hatte durchmachen müssen... sein ganzes Leben lang belogen worden zu sein und für schändliche Zwecke missbraucht zu werden... Nein. Er war gar nicht mehr wirklich in der Lage etwas dazu zu sagen. Musste er aber auch nicht, denn Gabe ergriff das Wort. Und dem, was Gabriel sagte hatte er auch nichts mehr hinzu zu fügen.
Nach oben Nach unten
avatar
Natural
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 55
PokeDollar : 63
Anmeldedatum : 24.12.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Di Jan 15, 2013 11:14 am


Und zum zweiten Mal an diesem Abend war Natural überrumpelt: Klar, er hatte mit irgendwelchen guten und lieb gemeinten Mitleidsreden gerechnet, doch er musste wirklich sagen, dass er echt berührt von Gabes "Rede gewesen war. Auch wenn so ein fader Beigeschmack dabei blieb...irgendwie hatte er das Gefühl, dass C-Gis gleich wieder hinter einem Pfeiler hervorspringen würde und ihm dann an den Kopf werfen würde, dass dies nur Spitzel seien. Doch irgendwie vertraute er Kiyoshi und Gabe. Trotzdem musste er kurz Luft schnappen gehen: "Entschuldigt ihr mich bitte für einen Moment? Ich gehe kurz ins Bad und bin gleich wieder da." Mit einer anmutigen Bewegung stand er auf, sodass Pachirisu getrost auf dem Bett weiterschlafen konnte und er lief ins Badezimmer, wo er vor den Spiegel trat und sich betrachtete: Wer war N?


(Abwesenheit dauert 1 Post von Gabe und 1 Post von Kiyoshi, dann ist N fertig mit Spiegel-Schauen)
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 16, 2013 12:06 am

<">

|. Schmerz teilen .|


N verschwand im Bad. Hatte Gabriel etwas Falsches gesagt? Nein, er hatte überrascht und auch dankbar ausgesehen. Der Musiker lehnte sich vor und stütze seine beiden Arme auf dem vorderen Bettgestell ab. So konnte er Kiyo mühelos anschauen. Ich hatte nicht erwartet, sprach er leise, dass N so etwas Schlimmes erlebt hat. So wirkt er überhaupt nicht. Da sieht man mal, dass man Leuten nur vor den Kopf schauen kann und nicht hinein. Dann vibrierte plötzlich Gabes VisoCaster. Überrascht sah Gabriel auf das Gerät an seinem Handgelenk. Eine E-mail von Helen, sagte er und öffnete die Nachricht.

Hey Gabe, Revyn hat mir erzählt, wie du auf sein Geständnis reagiert hast. Er wollte dich nicht damit belasten und wollte, dass du nicht wieder in ein tiefes Loch fällst, wie damals bei Damien. Auch du kannst das nicht alles alleine schaffen. Niemand kann das…
Ich habe eine schlechte Nachricht für dich. Deswegen schreibe ich dir auch diese Mail. Revyn würde dies wahrscheinlich nie von selbst tun. Er ist genauso stur wie du. Sein Zustand hat sich, seid eurem Gespräch verschlechtert. Ich weiß, es ist erst ein paar Stunden her, aber die Ärzte geben ihm noch maximal 2 Tage. Du solltest dich also noch mal bei ihm melden und seiner Bitte nachkommen. Tu es für ihn. Wir alle haben ihn gern aber es lässt sich nun mal nicht ändern. Ich weiß wie schwer das für dich ist, aber bitte sei nicht so starrsinnig! In Liebe, Helen.


Sein Zustand hatte sich verschlechtert? In der kurzen Zeit? Er muss mich angelogen haben, als wir gesprochen haben, dachte der Musiker. Warum Revyn… Warum… Gabriel speicherte die Nachricht, schloss die Augen, und versuchte sich zu sammeln. Doch sein Schmerz war jetzt schon zu stark und er konnte nicht verhindern, dass er kurz weinte. Kiyo konnte er nun sowieso nicht mehr täuschen. Immerhin konnte ihn der Koordinator ja von unten sehen. Zoe hatte den Kopf neben Gabriel über das Bettgeländer geschoben und leckte ihm den Rest der salzigen Tränen ab. Gabriel streichelte es und nach einem Seufzer wischte er sich die Tränen weg und blickte wieder zu Kiyo. Kiyo… Hast du eigentlich schon mal jemanden verloren, der dir sehr wichtig war?, fragte er mit leicht zittriger Stimme. Nun konnte er nicht mehr anders. Er musste unbedingt mit jemanden darüber reden. Und am geeignetsten war in diesem Moment einfach Kiyoshi.


© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 16, 2013 1:08 am

"Ein offenes Ohr”

Kiyo schaute dem Grünhaarigen kurz nach. Hatte Gabe etwas falsches gesagt? Nein, so hatte Natural auch nicht ausgesehen. Hm... vielleicht wollte er einfach alleine sein? Naja, er musste es ja wissen. "Mhm. stimmt. Auf mich hat er auch nicht den Eindruck gemacht so etwas durch gemacht zu haben.", meinte Kiyo auf Gabriels aussage über N. Dann meinte Gabriel plötzlich er hätte eine E-mail von Helen erhalten. Kiyoshi ließ ihn natürlich in Ruhe lesen. Und obwohl Kiyo neugierig war, wusste er das es ihn nichts anging.

Als Gabriel dann jedoch anfing kurz zu weinen, stand Kiyo im ersten Moment verwirrt auf. Warum weinte der lilahaarige? Der schwarzhaarige klettert die Leiter hoch um mit Gabe auf Augenhöhe zu sein. "was ist denn los?", fragte er leicht besorgt. Nicht das er eine Antwort bekam. Stattdessen fragte Gabe ihn ob er schon mal jemanden verloren habe der ihm sehr wichtig war. Nun, was sollte er darauf antworten? er hatte seine Mutter in sehr jungen Jahren verloren, aber er konnte sich kaum noch an sie erinnern. Also wäre ein Ja, sowie ein Nein irgendwie gelogen. "Als ich noch sehr Jung war, ist meine Mutter in einem Schneesturm verschollen.", meinte der schwarzhaarige daher schlicht. "Warum fragst du?", fragte er dann. "Es ist immer gut mit jemanden zu reden, wenn einem etwas belastet", fügte er dann hinzu. Der schwarzhaarige verschränkte die Arme und legte diese auf die Bettkante während er noch immer auf der Leiter stand. Dann platzierte er den Kopf darauf und schaute den lilahaarigen ruhig an. Es konnte natürlich auch sein das Gabriel nicht reden wollte, aber damit würde er sich selbst keinen Gefallen tun. "Es ist nicht gut alles herunter zu schlucken.", meinte Kiyo noch und lächelte ihn aufmunternd an.
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 16, 2013 1:34 am

<">

|. Die schmerzende Wahrheit .|


Gabriel erfuhr, das Kiyoshi seine Mum in einem Schneesturm verloren hatte. Das tut mir leid, Kiyo, sagte er leise. Dann stellte Kiyo endlich diese eine verdammte Frage: Was ist denn los und warum fragst du mich das? Ja, was war eigentlich los. Gabe schwieg. Suchte nach den richtigen Worten. "Es ist immer gut mit jemanden zu reden, wenn einem etwas belastet", fügte der Koordinator hinzu. Was sollte er sagen? Kiyo hatte Recht. "Es ist nicht gut alles herunter zu schlucken.", meinte Kiyo noch und lächelte ihn aufmunternd an. Setzt dich zu mir nach oben, sagte er dann und Kiyo nahm neben ihm Platz. Noch schwieg Gabriel eine Weile.

Es war nicht so, als wolle er nicht darüber reden, aber die Worte wollten einfach nicht ausgesprochen werden. Dann endlich, erzählte er Kiyo, was los war. Revyn wird sterben, antwortete er endlich und gerade heraus. Dabei lief ihm wieder eine Träne über sein Gesicht. Mit zittriger Stimme führ er fort. Er hat es mir vor ein paar Stunden, bei unserem Castergespräch gesagt. Revyn hat von Geburt aus einen Herzfehler. Die Ärzte meinten damals, es würde sich nicht sonderlich auf sein Leben auswirken. Doch in den letzten Jahren gab es mehr und mehr Probleme. Wir sollten aufpassen, er solle sich nicht überanstrengen. Wir waren so naiv. Wir haben geglaubt wir könnten alles schaffen… Verzweifelt fuhr sich Gabriel durch das violette Haar. Zorn und pure Verzweiflung kennzeichneten sein Gesicht. Wir haben diese Tatsache verdrängt. Ich habe sie verdrängt. Wollte es nicht wahrhaben, das erst Damian und dann auch noch Revyn diese Welt verlassen könnte. Das ich sie verlieren könnte... Seine Stimme versagte. Wieder würde er in ein tiefes Loch des nichts fallen... Alles würde wieder über ihn zusammenfallen.


© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 16, 2013 3:18 am

"In Erinnerungen”

Erst als Gabe meinte er solle sich zu ihm setzen, kletterte der schwarzhaarige komplett hoch. Er setzte sich neben den Musiker. Dieser schwieg erst, dann jedoch fing er an zu sprechen. Revyn würde sterben... Ruhig hörte der schwarzhaarige zu. Was sollte er dazu sagen? "Das... tut mir wirklich leid.", meinte er mitfühlend. Kurz dachte er nach, was er sagen könnten. "" Aber ich denke nicht das er die Welt wirklich vollständig verlassen wird... Er wird in deinen Erinnerungen weiter Leben. Es wird immer Menschen geben, die andere in ihrer Erinnerung behalten werden. Und so wird ein Teil immer noch bei dir sein.", meinte er schließlich. Er wusste nicht ob es Gabriel helfen würde, oder nicht, aber er hoffte es. Vielleicht machten sie aber auch alles noch schlimmer? "Ich meine, du wirst ihn nicht vergessen, und das lässt einen Teil von ihm weiter leben", fügte er noch hinzu. In der Hoffnung ihn irgendwie aufmuntern zu können.

[ooc: sorry für diesen Minipost, Gabe =/]
Nach oben Nach unten
avatar
Natural
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 55
PokeDollar : 63
Anmeldedatum : 24.12.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 16, 2013 4:00 am


Es war wirklich schwierig für Natural sich so komplett zu öffnen. Irgendwie war ihm diese Geschichte doch näher gegangen, als er gedacht hatte. Auch wenn er dieses Erlebnis schon sehr lange vergessen hatte und sein Leben lebte, so war es doch immer ein Teil seines Lebens. Es war halt einfach eine schwierige Angelegenheit, dies auch jemandem zu erzählen...schliesslich erzählt man so etwas auch nicht jedem dahergelaufenen. Und doch fühlte sich Natural befreit. Als er gerade die Türklinke runterdrücken wollte, hörte er vertraute Worte. Kiyoshi und Gabe schienen sich über ein Thema zu unterhalten, an dem er wohl eher nicht so eine Bereicherung wäre. Er wollte die beiden jetzt auch nicht stören und so verzog er sich noch auf den einen Thron, auf dem er seine Geschäfte regelte, bevor er dann kurz später wieder dazustossen würde...Jedem das Seine.


Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 16, 2013 6:34 am

<">

|. Danke .|


Ein kleines Lächeln huschte über Gabes Gesicht. Ja, das stimmt wohl. Ich weiß das auch, Kiyo... mein Verstand hat Probleme damit dies zu akzeptieren. Vielleicht, mache ich mir auch zu viele Gedanken. Zu viele Vorwürfe, warum ich nichts dagegen unternommen habe. Damals, wie es auch heute sein wird. Sein Blick wurde leer. Seine Gedanken waren bei Revyn. Helen sagte, er hätte noch knapp 2 Tage. Ich sollte ihm am Caster etwas versprechen, konnte dies aber nicht tun. Ich weiß einfach nicht, was ich machen soll. Nur Verzweiflung und Angst beherrschten ihn. Still dankte er Kiyo für sein offenes Ohr, aber innerlich war er komplett unruhig. Er musste Revyn anrufen und es ihm versprechen. Ja, das sollte ich... doch kann ich das auch? Zoe saß derweil vor Gabriel und Kiyoshi und blickte von einem zum andern. Es wollte helfen, doch wie? Wie konnte es seinen Trainer aufmuntern? Da ihm nichts einfiel ließ die Ohren traurig hängen und zupfte an Gabriels Jogginghose. Ach Zoe, sagte er und nahm es auf seine Schoß. Dann wandte er sich an wieder an Kiyo. Ich danke dir, sagte er so ernst wie noch nie zuvor. Ich danke dir, Kiyoshi. Du gibst mir so viel, auch wenn du es vielleicht nicht merkst. Danke... Dankbar schenkte er ihm ein leichtes Lächeln. Dann verscheuchte er wieder das Thema. Immerhin gab es noch 2 Tage.

Lass uns über etwas anderes reden. Du bist das erste Mal in Flori nicht wahr? Wir müssen und unbedingt die Gracidea ansehen. Es heißt sie stünde mit einem legendären Pokemon in Verbindung, aber leider kann ich dir da nicht viel mehr drüber sagen. Es war fürs erste besser so. Anderes Thema, andere Gedanken.



© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 16, 2013 7:10 am

"Themawechsel”

"Du brauchst dir doch keine Vorwürfe zu machen. Wie hättest du das denn verhindern können? Du bist kein Arzt, also hättest du es nicht Verhindern können. Also mach dir keine Vorwürfe deswegen, ja?", meinte der schwarzhaarige. Dann hörte er wieder ruhig zu. Revyn hätte nur noch 2 Tage und Gabe hätte ihm am Caster etwas versprechen sollen, hatte es aber nicht gekonnt. "Ich weiß zwar nicht was, aber ich denke du solltest es ihm versprechen. Wenn du willst kann ich dir auch helfen dieses Versprechen zu halten.", meinte Kiyoshi. Und er meinte was er sagte. Er wusste zwar nicht Gabriel Revyn versprechen sollte, aber Kiyo würde Gabe dabei helfen es zu halten. Dann bedankte Gabe sich bei ihm. "Hey, dazu sind Freunde doch da, hm?", meinte der schwarzhaarige und lächelte ebenfalls. Freunde halfen einander schließlich. Warum also sollte es jetzt anders sein?

Dann wollte Gabriel scheinbar das Thema wechseln. Vielleicht war es auch besser so? Er sprach darüber das sie sich unbedingt die Gracidea anschauen sollte. Kiyo nickte leicht. "Ja, ich habe von der Gracidea schon gehört. Und das sie mit einem legendären Pokemon in Verbindung stehen soll, ist wirklich Interessant, nicht?", meinte Kiyo. Kurz überlegte er was er von der Gracidea schon gehört hatte. Es war nicht viel. Nur das diese Blume selten war und fast nur in Flori anzutreffen war. Kein Wunder, Flori war ja auch die Stadt der Blumen. Und diesem Namen machte sie auch alle Ehre mit den großen Blumenfeldern.
Nach oben Nach unten
avatar
Natural
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 55
PokeDollar : 63
Anmeldedatum : 24.12.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 16, 2013 10:43 am


Seine Gabe beschränkte sich eher auf Pokémon, doch eins wusste Natural ganz genau. Diese Trauer und diese Verzweiflung hatte selbst er durch die Tür gespürt. Wahrscheinlich war Gabe dieses Wrack, welches seinen Problemen endlich die Chance gab, neue Räume und Ohren zu ergründen. Für den jungen grünhaarigen Jungen war es ziemlich schwierig, da nicht einen Moment der Zufriedenheit oder Eintracht zu zerstören, doch wirklich länger konnte er nicht mehr auf der Toilette und im Bad verbringen, das wusste er. So öffnete er leise die Türfalle und eilte wieder auf sein Bett. Er bemerkte die verheulten Augen in Gabes Gesicht und die betroffene Stimmung in Kiyoshis Mimik. Was konnte er nur dagegen tun. Zuerst wollte er natürlich Gabe zeigen, dass er mit der Situation auch etwas konfrontiert wurde, auch wenn er dies eher inoffiziell sagte und natürlich auch die Möglichkeit bestand, dass er es nicht verstand, was sicherlich noch wahrscheinlich war: "Manche Dinge sieht man mit den Augen, manche hört man mit den Ohren, doch manche fühlt man nur mit dem Herzen." Seine Augen wurden glasig, während er diesen Satz sagte, doch schon bald wurde er wieder aus dieser Trance gerissen und er schaute die beiden mit fröhlichem Gesichtsausdruck an: "Wollt ihr schon schlafen? Oder bleibt ihr noch wach?"

Nach oben Nach unten
avatar
Stella
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 8
PokeDollar : 12
Anmeldedatum : 15.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mo Jan 21, 2013 11:29 am

Stella
Sie trat ins Pokemon-Center und ging zu Schwester Joy. Schwester Joy sagte, dass es keine Zimmer mehr gäbe. Mit hängendem Kopf hockte sich Stella mit Plinfa an einen freien Tisch. Plinfa hockte sich neben ihr ihn und isst Pokemonfutter. Sie schaute sich im Pokemon-Canter um. Sie wollte eigentlich nicht draußen schlafen, musste aber. Sie holte aus ihrem Rucksack etwas zu Essen und etwas zu Trinken. Sie aß ihr Essen und trank einen Schluck Wasser. Als fertig war, packte sie alles ein und verließ mit Plinfa das Pokemon-Center.

Tbc. Auen von Flori


Zuletzt von Stella am Di Feb 05, 2013 4:06 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 23, 2013 1:14 am

<">

I Plaudern I


Dann kam auch Natural wieder und Gabriel fragte sich, wie viel der junge Mann wohl mitbekommen hatte. Er hoffte nicht viel, was N jedoch sagte ließ ihn nachdenken. Manche Dinge sieht man mit den Augen, manche hört man mit den Ohren, doch manche fühlt man nur mit dem Herzen. Im ersten Moment, wusste Gabriel darauf nichts zu erwidern. Er war sich auch nicht ganz sicher, wie er N´s Worte verstehen sollte. Bevor er sich darüber jedoch den Kopf zerbrechen bzw. antworten konnte, lenkte Natural ihre Aufmerksamkeit auf eine andere Frage. Wollt ihr schon schlafen? Oder bleibt ihr noch wach? Gabriel war müde bezweifelte aber, dass er nun wirklich Ruhe finden konnte. Außerdem musste er sich noch überlegen, wann und wie er mit Revyn sprechen konnte. Verneinend schüttelte er den Kopf. Ich bezweifle, dass ich jetzt gerade Ruhe finden würde, wenn ich mich zum Schafen legen würde. Hattest du noch etwas Spezielles im Sinn? Fragend und mit einem aufgesetzten Lächeln, blickte der Lilahaarige Natural an.


© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 23, 2013 3:58 am

"etwas im Sinn?”

Und nun kam auch N wieder aus dem Badezimmer. Kiyo hoffte das N nicht viel mitbekommen hatte. Zumindest für Gabe. Denn Kiyo schätzte ihn als jemand ein, der nicht wollte das jeder von seinen Problemen wusste. Auch er wusste nicht, was er auf die Aussage antworten sollte. Auf die nächste jedoch schon. "Ich könnte auch noch wach bleiben, wenn du noch etwas spezieless in Sinn hast.", meinte er mit einem freundlichen lächeln.

[ooc: Sorry für diesen minipost =/]
Nach oben Nach unten
avatar
Natural
»Newbie«
Anzahl der Beiträge : 55
PokeDollar : 63
Anmeldedatum : 24.12.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Mi Jan 23, 2013 4:09 am


Die beiden anderen Trainer waren immer noch betrübt. Das spürte Natural sofort und im ersten Moment wusste er auch nicht wirklich, wie er auf die ganze Situation reagieren sollte. Er kannte sich nicht wirklich damit aus, Leute aufzumuntern oder ihnen ein gutes Gefühl zu geben. Natürlich, ein Versuch war es wert, den beiden etwas vorzuschlagen. Doch dann verwarf Natural die Idee wieder.
Er betrachtete sein Pachirisu, welches auf dem Bett eingeschlafen war, auch wenn es noch ziemlich früh war. Doch dann hatte er eine Idee, die vielleicht auch den anderen gefallen würde: "Was haltet ihr davon, wenn wir noch einmal nach draussen gehen, den Sternenhimmel betrachten? Vielleicht treffen wir auch auf ein paar seltene Pokémon, die sich nur nachts zeigen. Seid ihr dabei?"

Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center So Jan 27, 2013 12:37 am

<">

I Ausklang I


Natural Vorschlag war eine gute Idee. Vielleicht könnte Gabe ihnen den Blumenhügel zeigen und die große Baumallee am Windkraftwerk. Es würde sich bestimmt eine Stelle finden und heute war wirklich eine klare und frische Nacht. Das klingt nach einem guten Vorschlag, antwortete er nun auch endlich N. Kiyo nickte ebenfalls bestätigend. Schnell zogen sie sich Mantel, Jacke und Schal an, Zoe sprang auf Gabes Schulter und zusammen verließen sie das PokemonCenter.

Tbc. Auen von Flori (mit N und Kiyo)
---> Falls nicht okay, bestimmt einfach selbst .P


© Strangers-rpg
Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center So Jan 27, 2013 2:28 am

"kleiner Aufbruch”

Nun Kiyo wusste auch nicht so recht was er nun tun sollte. Ob N wirklich etwas spezielles im Sinn hatte? Es konnte Gabriel sicher ablenken. Und das konnte der Musiker gerade sicher gut gebrauchen. Der Vorschlag des Grünhaarigen war auch gar nicht mal so schlecht. Gabriel stimmte dem auch zu. Und es war wirklich eine klare Nacht. Perfekt um noch frische Luft zu schnappen und die Sterne zu beobachten. Oder generell noch etwas durch die Stadt oder die Blumenmeere zu streunen. Und vielleicht hatte N ja auch recht? Vielleicht trafen sie wirklich noch auf seltene und nachtaktive Pokemon?

Dark sprang bei dem Vorschlag von N direkt vom unteren Bett und wedelte vorfreudig mit der Rute. Das Magnayen mochte es als Unlichtpokemon nun mal in der Nacht herum zu streunen. Schnell hatte Kiyo sich seinen Mantel übergeworfen und war den anderen zusammen mit Dark gefolgt.

gt:Auen von Flori (mit N und Gabe)
Nach oben Nach unten
avatar
Gabe Bright
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 145
PokeDollar : 153
Anmeldedatum : 18.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Di Feb 19, 2013 2:21 am



I Ein letztes Wiedersehen und ein Geschenk I

cf. Auen von Flori (mit N und Kiyo)

Zurück im PokemonCenter krochen alle in ihre Kojen und, zumindest Gabe, sehnte sich nach einem erholsamen Schlaf. Heute war einfach zu viel passiert, was seine Seele verarbeiten musste und das ging am besten beim schlafen. Gute Nacht, murmelte er und spürte gerade noch, wie Zoe sich an ihn kuschelte. Dann schlief er ein.

In dieser Nacht träumte Gabe. Er hatte nicht oft Träume und meist auch nur, wenn Damien ihn in diesen besuchte. Als er die Augen aufschlug, stand er in den Auen von Flori. Die Blüten leuchteten noch bezaubernder im silbrigen Mondlicht als zuvor. Gabriel beugte sich nach unten und strich sanft über eine der Blüten. Wunderschön nicht wahr Gabe? Die Stimme war dem Musiker sehr vertraut. Ebenso schön, wie dich wieder zu sehen, Damien. Er erhob sich und sah sich um. Damien standt hinter ihm, sein Gesicht gezeichnet durch ein kleines Lächeln. Es ist lange her, sagte Gabe und trat auf ihn zu. Ja, das ist es, erwiderte Damien. Dann herrschte eine Zeit lang, eine angenehme Stille. Warum ausgerechnet jetzt?, fragte Gabriel endlich. Du hast mich die ganze Zeit über nicht gebraucht, antwortete sein bester Freund. Du kamst allein zurecht und ich musste dich später nicht mehr durch meine Traumbesuche aufbauen. Aber nun bei der Sache mit Revyn, bist du wieder zerbrochen. So wie damals. Das ist verständlich und ich habe einfach gefühlt, dass du uns brauchst. Uns? Damien trat an ihn heran und legte ihm eine Hand auf die Schulter. Gabriel. Du bist eine treue und liebevolle Seele. Schieße deine Augen und hör auf dein Herz, dann findest du die Antwort. Er tat wie ihm geheißen. Dann fühlte er eine weiter Hand auf seiner anderen Schulter. Revyn… Gabe. Der Musiker öffnete die Augen und blickte in das Gesicht seines Freundes. Es war nicht eingefallen, leblos und müde, sondern energiereich und aufgeweckt wie er ihn in Erinnerung behalten würde. Revyn lächelte. Dann bist du also...? Nein, antwortete er. Ich sterbe niemals, Gabriel. Nicht solange du an mich glaubst und mich in deinem Herzen hältst. Gabe nickte. Das werde ich niemals. Revyn nickte. Hier, Gabe. Er nahm Gabriel rechte Hand, legte etwas in sie hinein und schloss sie. Das ist mein Geschenk an dich. Behüte es gut und gib ihm so viel Liebe und Vertrauen, wie du es bei mir getan hast. Unfähig etwas zu sagen nickte der Musiker. Es ist Zeit, flüsterte Damien. Nein... sie durften nicht gehen. Innerlich wollte Gabe sie zurück halten, doch er wusste dass es wenig Sinn machen würde. Bevor die beiden Freunde verschwanden drehte sie sich noch einmal kurz um. Wir sind immer bei dir Gabe. Für immer und ewig. Gabe nickte und legte die Hand, in die Revyn ihm sein Geschenk gelegt hatte auf sein Herz. Ihr werdet beide immer in meinem Herzen bleiben. Dann verschwanden sie mit einem Lächeln auf den Lippen. Gabriel sah sich noch einmal um ehe auch er aus der Traumwelt gerissen wurde und erwachte.

Als er die Augen aufschlug, war es noch dunkel. Zoe lag immer noch neben ihm und schlief ruhig. Auch sonst war es still. Gabriel verschränkte die Arme unters Kopfkissen und lächelte, mit einen starren Blick an die Zimmerdecke. Er wusste nun: Revyn war diese Nacht gestorben und nun bei Damien. Das beruhigte ihn sehr. Doch was war das Geschenk, welches Revyn ihm zuletzt geschenkt hatte? Nach längerem grübeln gab er es auf und beschloss den Rest der Nacht noch sinnvoll zu nutzen. Vorsichtig drehte er sich auf die Seite, streichelte Zoe kurz über das Fell und schlief wieder ein.


Nach oben Nach unten
avatar
Kiyoshi
»Pokemon Anfänger«
Anzahl der Beiträge : 107
PokeDollar : 117
Anmeldedatum : 21.10.12

BeitragThema: Re: Pokemon Center Di Feb 19, 2013 4:30 am

"Ein neuer Morgen”

Cf: Auen von Flori

Nachdem sie wieder im Pokemon Center angekommen waren legten sich alle hin. Es war ja auch schon wirklich spät, und alle dementsprechend müde. Dark hatte sich der länge nach neben Kiyoshis Bett gelegt. Dabei war das Magnayen sogar halb darunter gekrochen damit es nicht so sehr im weg war.

An sich war es für Kiyo eine ruhige Nacht. Aber machte sich Gedanken um Gabriel. Ob es ihm wirklich so gut ging wie es schien? Oder ob es ihn nicht doch mehr plagte als es der Musiker zeigte? Diese Gedanken verschwanden jedoch als er ins Traumland glitt. Es war eigentlich ein ganz normaler Traum. Er malte sich mögliche Kombinationen in seinem Traum aus, für seinen nächsten Wettbewerb. Alles nicht weiter der rede wert.

Als Kiyo dann schließlich am Morgen auffwachte, war es doch noch recht früh. Die Sonne war gerade erst aufgegangen. Leise schlüpfte der schwarzhaarige aus dem Bett, ging ins Bad und machte sich fertig. So konnte der Tag starten. Jedenfalls nach seiner Meinung. Als er wieder das Bad verließ sah er das Dark und die anderen noch schliefen. Kein Wunder bei einem frühaufsteher wie Kiyo den die ersten Sonnenstrahlen weckten. Vorsichtig weckte der schwarzhaarige sein Pokemon. Dann blickte er unschlüssig zu den anderen. Ob er sie auch wecken sollte? Kiyo beschloss die beiden noch schlafen zu lassen. Und so holte er seinen Notizblock samt des Stiftes heraus und begann an einigen Kombinationen zu überlegen. Immerhin konnte es ja nicht schaden sich für Dark ein paar Kombinationen aus zu denken, oder welche Attacken das Magnayen noch lernen könnte. So saß er also auf dem Bett während sich Dark mehr oder weniger um ihn legte und noch ein weilchen vor sich hin döste.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Pokemon Center

Nach oben Nach unten

Pokemon Center

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Ähnliche Themen

-
» Pokemon Schwarz und Weiss
» Pokemon auf etwas andere Art XD
» Pokemon - Team
» Pokemon - Halbe Welt
» Auf nach Alabastia

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon World :: 
 :: Sinnoh :: Flori
-