StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch|

Route 110

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Mo Sep 26, 2011 11:13 am

Ash war froh, dass auch sie und ihr Pikachu bereit waren, den beiden Gaunern noch den Rest zu geben, was sie auf jeden Fall verdient hatten. So sah auch ihr Pikachu recht kampflustig aus und ihm schlich ein Grinsen auf die Lippen. “Na dann los, Serpifeu, Blättersturm und Pikachu, Donnerblitz, damit sie sehen, dass sie sich nicht mit uns anlegen sollten.“, meinte er schließlich. Serpifeu, welches schon dieses Siegesfeuer in den Augen widerspiegelte feuerte nun einen mächtigen Blättersturm auf die beiden ab, während die Funken seines Pikachus immer mehr wieder. Dann sprang es ebenso nach oben und setzte seine mächtige Attacke Donnerblitz ein. Schließlich konnte man noch einen lauten Knall vernehmen, ehe die beiden und ihre Pokémon schon in die Luft gezogen wurden. Wer wusste schon, wo die beiden landeten. Ash war jedenfalls froh, dass er die beiden erst einmal los war. “Das war super, wir sind ein perfektes Team.“, stellte er fest und holte sein Serpifeu wieder zurück, ehe er den Pokéball wieder an seinem Gürtel befestigte. Dann sah er wieder zu Asami herüber und musste lächeln. Sie waren tatsächlich ein gutes Team, sie hatten gut zusammen gearbeitet und das war doch irgendwie wichtig. Es war also eine sehr gute Entscheidung gewesen, mit ihr durch die Hoenn Region zu reisen. Doch bevor er sie die ganze Zeit anstrahlte, blickte er lieber wieder zu seinem Pikachu, etwas verwirrt von sich selbst, ehe er den Kopf schüttelte und jegliche Fragen, die sich grade in seinem Kopf abspielten, verdrängte.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Mo Sep 26, 2011 11:30 am

Die beiden waren schnell schnell weg vom Fenster und darüber war Asami wirklich froh. Es reichte ihr eindeutig, dass sie ihr Pikachu fangen wollten und ebenso das Pikachu von Ash. Sie ging dann langsam in die Knie und blickte ihr Waumpel an, welches gute Arbeit geleistet hatte. "Das war grossartig Waumpel!", sagte sie und hielt die Raupe erfreut in ihren Händen. "Waumpel! Waumpel!", gab die kleine Raupe erfreut von sich und plötzlich begann sie zu leuchten, worauf Asami mit grossen Augen zu ihrem Pokémon blickte. "Was .. ist denn jetzt los?!" Total überrascht setzte sie Waumpel auf den Boden und sah wie es seine Form veränderte und dann plätzlich als Kokon vor ihr sass. "Schaloko!", erklang es von dem Pokémon und Asami zückte ihren Pokédex. "Schaloko - das Kokon Pokémon. Bisher nahm man an, dass Schaloko vor seiner Entwicklung hungert und überhaupt nichts zu sich nimmt. Nun aber wird behauptet, dass es seinen Durst mit Regenwasser löscht, das sich auf seinem seidigen Fell sammelt. " Erfreut darüber, dass sich ihr Waumpel nun entwickelt hatte. Sie hob es auf und strahlte. "DUb hast dich weiter entwickelt, wie toll!", erklang es und ihr Pikachu kniff erfreut die Augen zusammen, während es einen Zufriedenen Laut von sich gab. Sie strich ihm kurz über den Kopf und rief es dann in den Pokéball zurück. Sofort blickte sie zu Ash hinüber. "Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet .."

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Mo Sep 26, 2011 9:14 pm

Ash lächelte etwas als sie ihr Waumpel so lobte und es hatte tatsächlich gute Arbeit geleistet, für so ein kleines Pokémon. Und die Arbeit schien jetzt wohl auch bezahlt zu werden, als sich dieser leuchtende Schimmer um das Pokémon schloss und es kurz darauf eine andere Form erreicht hatte. Es hatte sich zu einem Schaloko entwickelt. So wie damals Maikes Waumpel in ein Schaloko entwickelt hatte. “Pika-Pika.“, rief Ashs Pikachu erfreut, während es zu dem grade erst entwickelten Pokémon herüber sah. “Ja, das ist wirklich toll.“, stimmte Ash ihr nun zu. Entwicklungen waren doch immer etwas sehr Besonderes, selbst wenn es auch Pokémon gab, die sich keinesfalls entwickeln wollten. Dazu gehörten zum Beispiel sein Pikachu, aber auch sein Bisasam. Wobei man Pikachus ohnehin nur mit einem Donnerstein entwickeln konnte, was er ab und zu in Erwägung gezogen hatte, zumindest hatte er es seinem besten Freund nach einer Niederlage gegen einem Raichu angeboten. So gefallen hatte es Pikachu aber nicht, aber im Grunde genommen wollte Ash auch, dass Pikachu glücklich war und dass es so blieb, wie es war. “So schnell kann es gehen, ich freue mich wirklich für dich, Asami.“, meinte der junge Trainer nun und lächelte ihr zu. “Wollen wir dann langsam weiter? Ich hoffe nur, dass wir nicht noch so ein Zusammenstoß haben, langsam bin ich es schon zu gewohnt.“, murmelte er.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Mo Sep 26, 2011 11:55 pm

Das sich ihr Waumpel entwickeln würde, damit hatte die junge Trainerin nicht gerechnet. Allerdings freute es die Koordinatorin wirklich. Nicht mehr lange und es würde sich zu einem Papinella entwickeln, dann könnte sie mit diesem anfangen für Wettbewerbe zu trainieren. Schliesslich wollte sie mit diesem dann auch an folgenden Wettbewerben teilnehmen. Auch Ash fand es toll, dass es sich entwickelt hatte, was sie kurz darauf hörte. Sie nickte dann auf seine Frage und ihr Pikachu huschte wieder auf ihre Schulter, da es sich nun etwas bequem bei seiner Trainerin machen wollte. "Lass uns weiter gehen", sprach sie schliesslich und marschierte bereits los. Kurz dachte sie über diese Gauner nach, die plötzlich auftauchten. Sie hatte schon einmal irgendwo von diesen gehört, allerdings war das hier nun doch eher überraschend. Sie wandte sich dann zu Ash hinüber. "Du hattest schon öfters mit diesen zu tun" Als sie sich vorgestellt hatten, mit solch einem merkwürdigen Spruch, schien Ash diese bereits zu kennen, weshalb sie ihn da doch lieber mal genauer fragen wollte, was denn das ganze auf sich hatte. Vorallem da er noch erwähnte, dass er nicht nochmals solch einen Zusammenstoß erleben wollte. Passierte ihm dies mit Team Rocket öfters? Neugierig musterte sie Ash, während Pikachu ebenfalls zu diesem hinüber blickte, da auch die kleine Elektromaus daran interessiert war, was es mit diesen beiden Typen auf sich hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 12:29 am

Wo sich sein altbekanntes Team Rocket Trio wohl gerade herumtrieb? Na ja, sicherlich waren sie noch in der Einall Region unterwegs, wobei er auch sagen musste, dass ihre Angriffe nach Sinnoh doch um einiges weniger geworden waren. Für ihn war das definitiv sehr gut, denn irgendwie gingen sie ihm immer wieder auf die Nerven. “Ja, das kann man so sagen. Mit den beiden zwar nicht allzu oft, aber auch.“, erwiderte er darauf. “Allerdings haben uns damals immer welche von Team Rocket verfolgt. Sie wollten Pikachu haben. Ich kann dir gar nicht sagen, wie oft wir denen begegnet sind. Zu oft, wenn du mich fragst. Aber letzten Endes sind sie immer so durch die Luft geflogen, wie Butch und Cassidy eben grade. Aber nie haben sie ihre Lektion gelernt. Momentan sind sie wohl noch in der Einall Region, da wurden ihre Angriffe weniger, aber was sie genau dort machen, weiß ich nicht.“, erklärte er und seufzte leicht. Irgendwas hatten sie doch vor, das war ihm klar. Aber da er jetzt ohnehin in der Hoenn Region war, musste er sich auch nicht allzu viele Gedanken darüber machen. Aber die Typen konnten es nie lassen. “Pika-Pikachu.“, murmelte es. Auch Pikachu selbst war genervt von Team Rocket, selbst wenn man ja zugeben musste, dass sie sogar schon zusammen gearbeitet haben. Ashs Blick wanderte nun wieder zu Asami herüber, während sie so nebeneinander hergingen. Und plötzlich musste er wieder lächeln, aus dem Nichts heraus. Doch dann blickte er wieder nach vorne. Was war das denn? Das war irgendwie komisch. Dass er grade wieder so ruhig war, war für ihn wirklich komisch.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 12:39 am

Ash berichtete dann schliesslich was es mit Team Rocket auf sich hatte. Auch das er mit diesen beiden weniger zu tun hatte, als mit zwei anderen die ihnen damals anscheinend immer gefolgt waren. Sie konnte es sich vorstellen, dass es ganz schön nervig gewesen sein musste, wenn die dauernd versuchten Pikachu zu stehlen. Sie schüttelt leicht den Kopf. "Ich hoffe nur, dass diese beiden uns nun nicht auf Dauer verfolgen, das wäre schon ziemlich lästig", sprach sie und strich ihrem Pikachu über den Kopf. Nach einer Weile blickte sie schliesslich zu Ash hinüber. "Lass uns eine Pause machen" Auch ihr Pikachu war dafür. Sie liess ihren Blick zu der Abzweigung schweifen und schlug einfach mal diesen Weg ein, welcher die beiden zu einem kleinen See führte. Mit einem lächeln eilte sie sofort zu diesem See hin und Pikachu sprang von ihrer Schulter und marschierte langsam zu dem See hinüber und prüfte wie kalt das Wasser war. Asami selbst holte die Pokémonschalen hervor und füllte diese mit Futter. Dann rief sie ihre Pokémon aus den Bällen, welche sofort ihr Futter assen, während sie zum See blickte. "Das hier ist wirklich ein hübscher Platz", meinte sie schliesslich und zückte aus ihrem Rucksack ein Sandwich, in welches sie hinein biss, als sie es ausgepackt hatte. Ihren Blick behielt sie zum See gerichtet. Er schien wirklich erfrischend zu sein, schliesslich wirkte Pikachu im ersten Moment als wollte es hinein springen. "Lass uns eine Runde schwimmen gehen", schlug sie schliesslich vor und zog aus ihrem Rucksack ein Tuch hervor, ehe sie bereits dann zwischen den Bäumen verschwand um sich umzuziehen. Sie trug ihre Badesachen leider nicht, weshalb sie sich etwa abseits ihr Bikini erst anziehen musste. Nach zwei Minuten kam sie dann wieder zurück und blickte zu Ash hinüber. "Wasserscheu?" Sie liess ihr Handtuch auf den Baumstamm sinken, auf welchem sie eben sass, ehe sie zum Wasser eilte und hinein sprang. Pikachu eilte seiner Trainerin hinterher, während Flemmli hinter dem Baumstamm verschwand. "Flemmli ..", gab es etwas ängstlich und zugleich abweisend von sich. Traunfugil, liess sich lieber auf dem Baumstamm nieder, während Eneco Schaloko etwas betrachtete und anstubste.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 1:20 am

Ash nickte langsam. “Das ist wahr, es würde wirklich sehr lästig werden, aber ich denke nicht, dass die beiden uns andauernd verfolgen werden, vielleicht hätten sie es sonst schon längst getan. Bei den anderen kann man sich das viel eher vorstellen.“, erwiderte er darauf und nickte schließlich, als sie vorschlug, eine Pause zu machen. Letzten Endes gelangen sie zu einem kleinen See und sie hatte recht, an einem See eine Rast zu machen war wirklich immer perfekt. Ein kleines Lächeln schlich nun auf seine Lippen, ehe er seinen Rucksack abstellte und ebenfalls die Schalen für seine Pokémon herausholte. Pikachu war schon von seiner Schulter gesprungen und blickte sich neugierig um. Nun holte Ash auch seine Pokémon heraus. Selbst die schienen sehr begeistert von der Gegend zu sein. Vor allem aber Bamelin und Ottaro, die sogleich in das Wasser sprangen und unter tauchten. Da Ottaro nun auch unter Wasser die Augen aufmachen konnte, ließ er sich diesen kleinen Spaß ganz bestimmt nicht entgehen. Ash sah nun, wie Asami hinter den Bäumen verschwand und kurz darauf im Bikini wieder zu ihm herüber kam. Im ersten Moment war er fast ein wenig wie versteinert, ehe er sich wieder fing. “Quatsch, ich komme gleich.“ Sein Pikachu hatte bemerkt, dass grade irgendwas los war und sah Ash demnach auch recht verwirrt an, doch Ash deutete ihm, dass nichts war, nahm selbst seine Badehose, ehe er kurz zwischen den Bäumen verschwand, um sich umzuziehen. Seine Sachen legte er dann neben den Rucksack, ehe er dann ebenfalls in das Wasser sprang. Pikachu tat es ihm nach und schwamm ein wenig herum. Navitaub stieg wieder in die Lüfte und flog ein wenig herum, während sein Igelavar sich ruhig ins Gras gelegt hatte. War ja klar, dass es nicht in das Wasser konnte. Serpifeu hingegen lehnte sich ruhig gegen einen Baum und schloss die Augen. Es schien die kleine Pause sehr zu genießen.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 2:28 am

Das Wasser war kühl und sehr erfrischend, genau richtig. Auch wenn der erste Sprung ins Wasser etwas schockierend sein konnte für den Körper, wegen des raschen Temperatur wechsels. Sie warf einen Blick auf Pikachu, welches zufrieden im Wasser schwamm und seinen Spaß zu haben schien. Dann fiel ihr Blick zu Ash, welchen sie mit viel Schwung mit einer Ladung Wasser vollspritzte. Es war wirklich gut, dass sie hier eine Rast machten und ein wenig ausruhten und gleichzeitig könnten sie ja vielleicht auch ein wenig Trainieren, wenn sie fertig mit Schwimmen waren. Während sie den Junge aus Alabastia gerade so vollspritzte, schweifte ihr Blick über den See und hinter einem Busch, der halb ins Wasser ragte, konnte sie die Umrisse eines Pokémons erkennen. Es war blau und schien auf dem Wasser zu stehen. Sie stellte das attackieren von Ash ein und sah stattdessen zu dem Pokémon hinüber, welches ein Stück hinter dem Busch hervor kam. Es wirkte als glitte es locker über das Wasser. Es wirkte scheu aber gleichzeitig doch neugierig. Pikachu hatte es auch entdeckt und blickte gespannt zu dem Pokémon hinüber, worauf sie leicht lächeln musste. "Ein Gehweiher", sprach sie, da sie dieses Pokémon bereits kannte. Ein Gegner auf ihrer Reise besass dieses Pokémon bereits, dennoch würde sie gerne den Pokédex holen, da sie diesen damals nicht benutzt hatte. Das Pokémon blieb an Ort und Stelle und blickte die beiden Trainer abwechselnd an. Ruhig sah Asami zu dem Pokémon hinüber und wurde dann aber von Pikachu unter Wasser gedrückt, indem es auf ihren Kopf sprang und sie den Halt verlor und unter ging. Ein bisschen weiter weg tauchte sie wieder auf und blickte zu Pikachu. "Was sollte das denn?!", lachte sie und ihr Pikachu lachte selbst etwas.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 2:34 am

Ash sah im ersten Moment gespielt böse zu ihr herüber, als sie ihn plötzlich vollspritzte, musste dann allerdings grinsen und spritzte immer wieder einen Schwall zurück. Allerdings hörte sie dann plötzlich auf, als ihr Blick zu einem Pokémon herüber glitt. Auch sein Blick wanderte schließlich zu dem kleinen Pokémon herüber, ehe er den Kopf etwas schief legte. Gesehen hatte er es auf jeden Fall schon einmal und als er es dann ganz gut erkennen konnte, wusste er auch, was das für eines war. Bamelin tauchte langsam wieder auf und sah ebenso interessiert zu dem kleinen Pokémon herüber, welches mit Leichtigkeit über das Wasser huschte. “Ja, stimmt, ein Gehweiher.“, flüsterte er und sah immer noch recht interessiert zu dem Pokémon herüber. Nun, eigentlich interessierte ihn so gut wie jedes Pokémon und Bamelin war immer dabei, wenn es kämpfen sollte, nur blieb Ash dieses Mal ruhig und hielt sich zurück, selbst wenn ein Trainingskampf für Bamelin auch nichts schlechtes wäre, allerdings schien Asami sehr interessiert daran zu sein. Vielleicht wollte sie sich ja sogar eines fangen, so interessiert, wie sie zu dem kleinen Pokémon herüber schaute und da wollte er ihr diese Chance sicherlich nicht vergeigen. Auf Reisen musste man Rücksicht aufeinander nehmen und bei ihr machte er das auch aus irgendeinem Grund richtig gerne. Dann allerdings musste er leise lachen, als ihr Pikachu sie schließlich unter Wasser drückte. “Nach deiner Wasserattacke hast du das verdient.“, meinte Ash grinsend und zwinkerte ihr zu. “Sag mal, willst du das Gehweiher fangen?“, fragte er dann interessiert nach und wartete auf ihre Antwort.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 3:19 am

Als Ash meinte das sie es verdient hatte, warf sie ebenfalls einen gespielt bösen Blick zu ihm und spritzte ihn nochmals voll. "Gar nicht wahr!", protestierte sie, ehe sie dann seine Frage hörte und blickte kurz wieder zu dem Gehweiher. Dann nickte sie schliesslich. "Ja, ich denke schon!", antwortete sie und schwamm dann ein wenig in die Richtung des Pokémons, welches einfach ruhig stehen blieb und Asami musterte. Als sie es erreichte zog es nicht die Flucht vor, sondern sah sie etwas verwundert an, und bei genauem hinsehen, entdeckte sie, dass es sich im Busch mit einem seiner Füsse verfangen hatte. "Oh, warte. Ich helfe dir!", sprach sie ruhig und befreite das arme Pokémon von dem Busch, worauf es zufrieden auf der Oberfläche des Wassers umher glitt und Asami schliesslich wieder anblickte. Pikachu hatte sich zu ihnen gesellt und der Blick des Gehweihers hatte sich verändert. Es schien kampflustig zu sein und Asami schmunzelte leicht. "Ash, wir sollten lieber aus dem Wasser" Wenn sie Pikachu einsetzen würde, käme es es bestimmt nicht gerade gut, wenn sie alle im Wasser waren, weshalb sie auch schon an land schwamm und sich kurz abtrocknete, ehe sie einen leeren Pokéball schnappte. "Pikachu, setz Ruckzuckhieb ein!", befahl sie erst mals, während die anderen das Wasser verliessen. Sofort reagierte die Elektromaus und konnte durch Ruckzuckhieb über das Wasser gleiten, jedoch entwich ihr Gehweiher und so folgte der nächste Befehl. "Donnerschock!" Direkt nachdem es ausgewichen war, setzte Pikachu zum Donnerschock ein und traf das Gehweiher nicht, allerdings das Wasser, wodurch das Gehweiher auch getroffen wurde. Sofort warf sie ihren Pokéball und wartete, als das Pokémon im Ball war, bis dieser sich beruhigte.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 4:10 am

“Doch war, meine Liebe, das kannst du jetzt nicht bestreiten.“, erwiderte er darauf und zwinkerte ihr zu. Dann sah er ihr dabei zu, wie sie dem kleinen Pokémon dabei half, sich aus dem Busch zu befreien, da es sich darin verfangen hatte. Sie kümmert sich wahnsinnig gut um die Pokémon. Sie ist toll…ähm…was?, fragte er sich leise, war doch etwas verwirrt von seinen eigenen Gedanken. Dann nickte er jedoch langsam und kletterte aus dem Wasser. Denn er wollte bestimmt nicht von einem Donnerschock getroffen werden. Pikachu, Bamelin und Ottaro taten es ihm nach, vor allem Bamelin und Ottaro waren da nicht unbedingt scharf drauf. Ash schnappte sich sein Handtuch und setzte sich dann auf dieses, ehe er neugierig dem Kampf zuschaute. Sie würde es bestimmt schaffen, das Gehweiher zu fangen, so wie sie es auch geschafft hatte, ihr Pikachu zu fangen und es schien wirklich wahnsinnig zu für sie zu verlaufen, vor allem, als ihr Pikachu Donnerschock einsetzte, dieses zwar Gehweiher nicht direkt traf, aber dafür das Wasser, so dass das Pokémon letzten Endes doch noch getroffen wurde. Zufrieden schlich ihm ein Lächeln auf die Lippen. “Toll, du hast es geschafft.“, meinte er, als er nun zu Asami blickte. Sie war wirklich gut und sie würde noch besser werden. Aber warum zum Teufel war er grade so unglaublich begeistert von ihr? So ganz konnte der junge Trainer aus Alabastia das wirklich nicht verstehen. Kurz blickte er auf seine Hände, ehe er zu Pikachu sah, der sich zu ihm gesellt hatte und ihn doch etwas besorgt ansah.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 4:33 am

Der Ball ruckelte noch immer ein wenig hin und her, ehe dieser dann still lag und Asami sich erfreut den Ball nahm und ihr neues Pokémon heraus holte. Sie blickte kurz darauf zu ihren anderen Pokémon. "Begrüsst unser neues Mitglied, Gehweiher", sprach sie zu ihren Pokémon, welche sofort zu dem Gehweiher ankamen und es herzlichst begrüssten. Langsam marschierte sie dann zu ihren Klamotten und verschwand erst einmal kurz um sich wieder anzuziehen und blickte zu Ash, als sie zurück kam. "Wolltest du nicht ein Spezialtraining mit Ottaro vollziehen?", fragte sie schliesslich und sah dann zu Ottaro und Bamelin. Die Idee von Ash war wirklich gut und sie war gespannt ob seine Idee auch funktionierte. Dann entschloss sie sich selbst ebenfalls mit ihren Pokémon ein wenig zu trainieren. Kurz übersah sie die ganze Menge und dann kam ihr bereits eine Idee. "Was hälst du davon wenn Flemmli und Serpifeu gegeneinander kämpfen?" Flemmli konnte ein Spezialtraining gut gebrauchen. Bamelin könnte Ottaro ja alleine helfen, unter Wasserpokémon wäre das bestimmt kein Problem. Flemmli schritt zu Asami hin und sprang dann an Ort und Stelle in die Luft, während es aufgeregt mit den Füssen zappelte. Es schien ebenfalls interessiert daran zu sein endlich zu kämpfen. "Was hälst du davon?"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 4:44 am

“Ja, du hast Recht, das wollte ich.“, meinte er nun und lächelte etwas. Ash stand nun auf und blickte zu seinen beiden Wasserpokémon, ehe er allerdings wieder zu Asami sah, die ihm vorschlug mit Serpifeu gegen ihr Flemmli zu kämpfen und das war, wie er fand, eine richtig gute Idee. Auf den Typnachteil seines Pokémons achtete er dabei nicht. Es war immerhin nicht nur das, worauf man achten musste. Man musste ebenso auch vertrauen in sein Pokémon haben und das hatte er. “Na klar, ich bin auf jeden Fall dabei. Bamelin, du kannst das mit dem Spezialtraining sicherlich alleine übernehmen oder? Pikachu kann euch ja ein wenig dabei helfen und Schiedsrichter spielen.“ Bamelin war selbstständig genug und bestimmt auch ein guter Lehrer, da war sich der Junge aus Alabastia doch auch sehr sicher. Schließlich wanderte sein Blick zu Serpifeu herüber, welches sich schon von dem Baum weggedrückt hatte und zu Ash herüber kam. Zwar war es ein sehr stures und eigensinniges Pokémon, auch ziemlich pfiffig, aber es horchte dennoch auf seinen Trainer. Auch Igelavar blickte zu ihm auf. “Igelavar, du darfst den nächsten Kampf bestreiten und Bamelin auch, versprochen.“, meinte er nun und sah sein Feuerpokémon lächelnd an. “Igelavar.“, erwiderte es freudig und legte sich dann etwas an die Seite, damit es beim Kampf nicht störte. Serpifeu sah interessiert zu dem kleinen Flemmli herüber, hatte aber auch, wie eigentlich immer, einen recht siegessicheren Blick im Gesicht. Anfangs war es Ash ohnehin sehr schwer gefallen, dieses kleine Pflanzenpokémon zu fangen, aber letzten Endes hatte es Dank Dusselgurr doch funktioniert. “Du darfst anfangen, wir sind bereit.“, erwiderte er nun an Asami gewandt. Man sah schon wieder dieses Feuer in seinen Augen, da sah man ihm an, wie sehr er das Kämpfen liebte.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 5:01 am

Ash schien gegen diese Idee von ihr nichts einzuwenden und war anscheinend sogar begeistert von der Idee, weshalb Asami zufrieden zu Flemmli blickte, welches sich zu ihr gesellt hatte. Gehweiher war ind er Zwischenzeit bereits wieder auf dem Wasser, wo es sich anscheinend gerade am wohlsten fühlte und es beobachtete dabei seine Trainerin und deren anderen Pokémon. Flemmli sah zu Serpifeu, welches siegessicher wirkte und Flemmli stand dann ruhig hin und tat das selbe. Es wollte auf keinen Fall schwach wirken und das zeigte die Haltung von Flemmli eindeutig, weshalb Asami leicht schmunzeln musste. Traunfugil beobachtete Eneco, welches mit seinem Schwanz Duplexhieb ausführte und ihm immer wieder hinterher rannte, während Schaloko ein kleines Schläfchen hielt. Pikachu gesellte sich zu Ash's Pikachu und blickte die beiden Wasserpokémon an, die zusammen ein Training abhalten würden. Das sie mit Flemmli beginnen durfte, liess sie kurz schmunzeln und sie sah zu dem Kühen hinunter. "Du hast gehört Flemmli, wir fangen an!" Flemmli nickte sofort leicht. "Flemmli setz Glut ein!", befahl die junge Trainerin und das kleine Küken, gehorchte aufs Wort. "Flemm Flemm Flemm ! Flemm Flemm Flemm!", erklang es, während es Glut auf Serpifeu abfeuerte. Mit einem leichten Lächeln im Gesicht, welches viel mehr Kampfgeist zeigte, als reine Freundlichkeit, sah sie ihrem Feuerpokémon zu, wie es das Pflanzenpokémon von Ash mit der Attacke angriff. Vom Typ her wären sie überlegen, doch sie war sich sicher, dass Serpifeu einiges auf lager hätte.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 5:08 am

Bamelin und Ottaro gesellten sich wieder in das Wasser, wobei das Meereswieselpokémon seinem neuen Teamkameraden zeigte, wie man im Wasser einen guten Kampf abhielt. Bamelin selber hatte ja auch schon öfters im Wasser gekämpft, allein schon gegen das Bojelin des Sinnoh Arenaleiters Marinus. An diesen Kampf erinnerte es sich wahnsinnig gerne, denn erst sah es so aus, als würde es nicht gegen seine eigene Weiterentwicklung gewinnen können. Ash blickte zu Flemmli und versuchte jetzt wirklich bei allem ganz aufmerksam zu sein, sich nicht wieder überraschen zu lassen, wie bei dem Kampf von Traunfugil und Ottaro, wo ihn die Schockwelle Attacke schon recht überrascht hatte. Nun befahl Asami ihrem Pokémon Glut einzusetzen. Eine Feuerattacke, die Serpifeu dann doch etwas Schaden zufügen würde, wenn es nicht reagierte. “Serpifeu, weich nach oben aus und dann setz Rankenhieb ein.“, meinte Ash. Serpifeu sprang schnall nach oben und konnte somit der Glutattacke recht gut ausweichen. Schließlich schossen die Ranken des Pflanzenpokémons in Richtung Flemmli. Ash hatte da noch eine Attacke, die er einsetzen würde, aber diese wollte er nicht gleich zu Anfang benutzen. Dabei war er sich auch nicht ganz so sicher, ob das funktionieren würde, aber ein Versuch war es gleich definitiv wert. Jetzt konzentrierte er sich allerdings darauf, was sich nun auf dem Kampffeld abspielte. Alles Weitere würde dann auch noch folgen. “Serpifeu, Serpifeu.“
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 5:19 am

Gehweiher blickte den beiden Wasserpokémon zu, wie das eine dem anderen beibrachte im Wasser zu kämpfen. Interessiert blieb es auf Abstand um den beiden nicht in den Weg zu kommen und beobachtete alles genaustens, was Bamelin Ottaro beibachte. Flemmlis Attache ging leider daneben, da Serpifeu reichtzeitig ausweichen konnte und das Küken blieb überrascht an Ort und Stelle zurück, ehe es die Ranken des Pflanzenpokémons erblickte und etwas erschrocken wirkte. Asami allerdings behielt die Nerven. "Auweichen Flemmli und dann Ruckzuckhieb!" Flemmli konnte den beiden Ranken knapp ausweichen und setzte dann mit Ruckzuckhieb an und steuerte geradewegs auf das gegnerische Pokémon zu. "Und nun nochmals Glut, Flemmli!", erklang Asamis Stimme, worauf Flemmli natürlich auch reagierte und wieder eine schöne Ladung Glut auf Serpifeu abfeuerte. Das kleine Küken war ziemlich energiegeladen und hatte doch eine anschauliche Power auf dem Kasten. Das beweiste Flemmli auch, und besonders, da es so klein war und trotzdem keinerlei Angst zeigte und sich kräftig ins Zeug legte um auch wirklich alles zu zeigen was es konnte. Asami beobachtete das Geschehen genaustens, behielt dabei auch Serpifeu und besonders Ash im Auge, da sie keinerlei Überraschungen auf sich wirken lassen wollte. Sie wusste nicht, was Serpifeu alles konnte, weswegen sie vorsichtig sein musste und Ash war bstimmt ebenfalls auf der Hut, was die Vorsicht betraf.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 5:54 am

Flemmli schaffte es grade noch rechtzeitig auszuweichen. Es war interessant, dass das kleine Pokémon so viel auf dem Kasten hatte. Es schien gut trainiert, doch etwas anderes als Maikes Flemmli, welches in seiner Anfangszeit doch noch ein paar Schwierigkeiten hatte, aber als Jungglut und vor allem Lohgock war es super. Doch konzentrierte er sich lieber auf diesen Kampf, anstatt an etwas anderes zu denken. Die Glutattacke kam doch ein kleines Stück überraschend und dieses Mal schaffte es Flemmli wirklich, Serpifeu zu treffen. Serpifeu landete wieder auf dem Boden, war jedoch nicht geschafft davon, selbst wenn es ein Pflanzenpokémon war. Es riss sich wahnsinnig gut zusammen und hatte auch den Willen zu gewinnen. “Okay, Serpifeu, bist du bereit?“, fragte er nach und ein kleines Grinsen schlich ihm auf die Lippen. “Serpifeu!“, rief es seinem Trainer zu. “Super, dann setz Anziehung ein.“, meinte Ash schließlich und einen Moment später flogen kleine Herzchen auf Flemmli zu, umkreisten dieses. Jetzt musste Ash nur hoffen, dass Flemmli auch ein männliches Pokémon war, sonst hatte diese ganze Aktion nicht wirklich viel gebracht. Der junge Trainer aus Alabastia sah zu dem kleinen Feuerpokémon herüber und wartete mindestens genauso gespannt, wie Serpifeu selbst, Serpifeu jedenfalls würde nicht so schnell aufgeben und das konnte man dem Pokémon mehr als gut ansehen, auch wenn es schon eine Feuerattacke auf sich nehmen musste.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 6:06 am

Ein kurzes Erfolgsgefühl schlich über sie hinweg, als Flemmli es schaffte Serpifeu zu treffen und auch Flemmli schien begeistert zu sein davon. Doch das Pflanzenpokémon war taffer als sie erwartet hatte, denn es rappelte sich wieder auf und schien noch immer den Willen zu haben zu gewinnen. Als sie die Attacke hörte, die er ausrief, sah sie etwas verdutzt zu Serpifeu. "Anziehung?!", gab sie verwundert von sich und Flemmli sah dem Herzen nach, welches um das Küken flog und es schliesslich traf. Sofort taubelte das kleine Küken verliebt von einem Fuss zum anderen und schien der Anziehung verfallen zu sein."Oh nein!" Damit hatte sie nicht gerechnet, dass Serpifeu diese gemeine Attacke beherrschte, dennoch würde sie nicht aufgeben wollen. "Flemmli reiss dich zusammen! Du schaffst das!" Doch das Küken taumelte nur umher und schien nichts anderes mehr machen zu können. Pikachu beobachtete den Kampf von weitem her und eilte dann auch schon zu seiner Trainerin hinüber, als es bemerkte, dass Flemmli schwierigkeiten hatte. Gehweiher hingegen schien den beiden Wasserpokémon noch immer interessiert zu zusehen und glitt immer wieder lautlos über die Oberfläche des Wassers. Auch Traunfugil sah zu Asami und Flemmli welche kämpften, ehe es wieder zu Eneco sah, damit wenigstens jemand das kleine Ungetüm auch im Auge behielt.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 6:16 am

Und es funktionierte tatsächlich. Flemmli war männlich und so war es nun auch belagert von Serpifeus Anziehung. Doch wusste Ash, dass es noch nicht vorbei war, allerdings musste er nun schnell handeln. “Du hättest nicht gedacht, dass mein Serpifeu Anziehung beherrscht, hmm?“, fragte er nach. Er hatte es dem Pflanzenpokémon damals auch nicht angesehen, aber es erwies sich als sehr praktisch und es hatte ihm auch schon im Kampf gegen Diaz’ Efoserp gut genützt. Ash atmete einmal tief durch. Es tat ihm fast schon leid, dass er ihrem Flemmli so etwas antat, aber es war ein Kampf, da sollte man solche Mitleidsgefühle am besten immer zurückstellen. “Und jetzt Serpifeu, Blättersturm, mit Maximumpower.“, rief der junge Trainer nun, schaute immer wieder zwischen Asami, Flemmli und Serpifeu hin und her, wobei Flemmli eher nur hin und her taumelte, da es ziemlich verwirrt war. “Serpifeu, Serpifeu.“, murmelte das Pflanzenpokémon und ließ dann diese Attacke auf das kleine Feuerpokémon los. Dieses Mal musste es einfach funktionieren und sie ließen sich doch tatsächlich nicht unterkriegen, nur weil ihr Traunfugil gegen sein Ottaro gewonnen hatte. Für einen kleinen Augenblick schaute Ash zu Bamelin und Ottaro herüber, die schon eifrig dabei waren, zu trainieren, ehe er wieder auf das Kampffeld blickte. Ash biss sich leicht auf der Unterlippe herum und blickte nun zu Asami. Irgendwas hatte sie an sich, was ihn doch etwas verwirrte, nur durfte er sich jetzt nicht verwirren lassen.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 6:51 am

Sie schüttelte leicht den Kopf. Wie sollte sie auch auf die Idee kommen, das sein Serpifeu auch Anziehung beherrschen würde? Zu allem überfluss war sein Serpifeu auch noch weiblich, was das ganze effektiver machte und somit war das arme Flemmli in der Falle und konnte sich einfach nicht befreien. Die nächste Attacke die Ash aussprach liess Asami's Augen kurz etwas verhärten. Eine pure Pflanzen Attacke, dennoch durfte sie die Power nicht unterschätzen. "Flemmli, du musst ausweichen!" Doch Flemmli war noch imemr im Bann der Anziehung und konnte sich nicht auf seine Trainerin konzentrieren, geschweige denn, ihr gehorchen. Der Blättersturm traf mitten ins Schwarze. " ..liiii ~", erklang es verletzt von dem Küken, welches als der Sturm nachliess zu Boden fiel und erst einmal liegen blieb. "Flemmli! Du musst aufstehen, komm schon! Du schaffst das!", ermutigte sie ihr Pokémon, welches sich langsam aufrappelte und böse zu dem Serpifeu hinüber blickte. Es schien nicht begeistert zu sein von der Attacke die Serpifeu von sich gegeben und Flemmli ind er Luft umhergewirbelt hatte. "Richtig so!", gab Asami zufrieden von sich als sie bemerkte wie ihr Flemmli wieder auf die Beine kam und war stolz auf ihr Pokémon. "Und nun Ruckzuckhieb!" Flemmli machte einen Schritt vor, ehe es dann auch schon mit Ruckzuckhieb angriff. "Und nun spring hoch und Glut!" Flemmli sprang vor Serpifeu hoch und attackierte es mit Glut, welches direkt auf das Pflanzenpokémon zuraste, aber geschwächter als zuvor. "Flemm Flemm Flemm ! Flemm Flemm Flemm!"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 7:02 am

Nun konnte sein Blättersturm auch einen Treffer erzielen. Vielleicht war eine Pflanzenattacek wirklich nicht die beste gegenüber einem Feuerpokémon, aber da das kleine Flemmli schon ziemlich verwirrt war, hatte es anscheinend doch ein paar kleine Auswirkungen, grade weil es noch einen direkten Treffer erzielte. Ash schlich ein zufriedenes Lächeln auf die Lippen, aber Flemmli wollte immer noch nicht aufgeben. Vor allem schien es ganz und gar nicht begeistert von der Anziehung zu sein. “Dein Flemmli hat einen ganz schönen Kampfgeist, das gefällt mir, wirklich.“, erwiderte er darauf und lächelte Asami zu. Das meinte er wirklich ernst. Ihr Flemmli schien einiges drauf zu haben und er war sich sogar ziemlich sicher, dass es später, falls es sich dann auch entwickelte, auch unheimlich stark als Jungglut oder auch Lohgock sein konnte. Wieder griff es erst mit einem Ruckzuckhieb und dann mit einer Glutattacke an. Serpifeu versuchte wieder auszuweichen, wurde dennoch noch etwas von der Feuerattacke getroffen und verzog kurz das Gesicht. Aber nein, jetzt wollte es ganz bestimmt nicht aufgeben, es würde nicht aufgeben. Es wollte den Kampf gewinnen, um jeden Preis. “Serpifeu…setz nun Laubklinge ein.“, rief Ash und grade wollte Serpifeu wieder auf Flemmli zulaufen und seine mächtige Laubklinge ausführen, doch irgendwas machte Halt. Ein Lichtschimmer bildete sich um das Pokémon herum und es wurde nun größer. Ash schaute erstaunt zu seinem Serpifeu herüber, ehe dieser Lichtschimmer wieder verschwand. Es hatte sich zu Efoserp entwickelt. “Efoserp – Efo.“ So sah es nun noch stolzer aus. Pikachu und all die anderen von Ashs Pokémon sahen zu ihnen herüber. Auch diese waren ganz erstaunt.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 7:22 am

"Das hättest du nicht gedacht, hm?", meinte sie auf Ash's Worte hin. Allerdings hatte er recht, ihr Flemmli besass einen grossen Kampfgeist und wollte nicht so schnell aufgeben. Deswegen griff es auch sofort wieder an, als Asami die Attacken aussprach und traf sogar mit der Glut attacke, wenn auch nicht ein Volltreffer, was noch besser gewesen wäre. Ash dachte schon weiter und wollte dennächsten Schachzug beginnen, als plötzlich Serpifeu zu leuchten begann. Verwundert blickte sie zu dem Pokémon hinüber, das langsam grösser wurde und Asami war klar, dass es sich anscheinend gerade entwickeln musste. So war es bei ihrem Waumpel auch gewesen. Plötzlich stand ein grösseres Serpifeu vor ihnen, das anscheinend ein Efoserp war, wie man sogleich von dem Pokémon hören konnte. "Toll, Serpifeu hat sich weiterentwickelt!", stellte sie sogleich fest und lächelte leicht. Was für ein Zufall das es sich in einem Kampf zwischen den beiden nun auch entwickeln würde, aber es passte irgendwie schon. Schliesslich gab sich das Pokémon auch sehr Mühe gegen einen Feuertyp anzukommen, bei dem es einen Nachteil hatte vom Typ her. Flemmli sah das Pflanzenpokémon überrascht an und gab ein leisen Laut von sich, denn das Pokémon war nun ein Stück gewachsen und nicht mehr nur ein bisschen grösser als es selbst.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 7:33 am

Noch immer konnte es Ash nicht ganz glauben, dass sein Serpifeu in ein Efoserp entwickelt hatte, aber er freute sich natürlich sehr darüber. Er freute sich immer darüber, wenn sich ein Pokémon von ihm entwickelte. “Wahnsinn, ein Efoserp.“, flüsterte er und sah tatsächlich sehr begeistert zu seinem Pokémon herüber. Ein freudiges Lächeln lag auf seinen Lippen, ehe er wieder zu Asami war, immer noch mit diesem Lächeln. “Wollen wir diesen Kampf noch weiter führen?“, fragte er nach, da es nicht ganz fair gewesen wäre, hätte er nun einfach wieder eine Attacke gerufen, damit Efoserp ihr Flemmli angriff. Zwar gab es in Kämpfen immer wieder irgendwelche überraschenden Aktionen, aber das wäre für seinen Geschmack viel zu überraschend, denn im Grunde genommen wurde der Kampf ja von dieser Entwicklung unterbrochen. Efoserp strahlte nun nur noch mehr Selbstvertrauen aus und ließ ihren Blick durch die Gegend wandern. Wahrscheinlich eine Eigenschaft, die zu diesem Pokémon gehörte oder zu dieser ganzen Pokémonart. Ash blickte dann wieder zu seinem Efoserp und atmete einmal tief durch. Der Trainingskampf war das beste, was ihm passieren konnte. “Pikaaa.“, murmelte das kleine gelbe Pokémon und war selbst sehr erstaunt. Das bewies doch, dass sie gemeinsam alle immer stärker wurden, wenn sie nur genug dafür kämpften und trainierten.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 7:53 am

Ash schien es kaum zu glauben, dass sich sein Pokémon eben entwickelt hatte, was der jungen Koordinatorin, dann doch ein Lächeln auf die Lippen zauberte, immerhin war es amüsant zu sehen, wie sehr Ash doch davon überrumpelt war, dass sich sein Pokémon nun entwickelt hatte. Aber so ging es ihr ja auch mit Schaloko, als es zu einem Schaloko überhaupt wurde. Es war überraschend, aber dennoch ein erfreuliches Erlebnis gewese und bestimmt nicht das letzte. "Natürlich. Die Entwicklung von Efoserp macht das ganze noch etwas spannender. Das können wir nicht einfach unterbrechen!", antwortete sie und schmunzelte dabei ganz leicht. Auch Flemmli war der Meinung das sie weiter kämpfen sollten, was das Küken auch sogleich durch das eifrige auf und ab hüpfen bewies und das strampeln mit den Füssen. Es wollte unbedingt gegen das stark wirkende Efoserp kämpfen. Also beschloss Asami, ihrem Pokémon den Wunsch zu erfüllen. "Los Flemmli, umkreise es mit deiner Ruckzuckhieb Attacke!", befahl sie und Flemmli rannte breits los, ging hinüber in den Ruckzuckhieb, ehe es dann auch schon Efoserp einkreiste. Sie sah kurz zu Ash, entschied sich dann aber doch für den Teil der Attacke und rief deswegen zu Flemmli: "Und nun Ruckzuckhieb auf Efoserp!" Flemmli unterbrach den Kreis und setzte seinen bereits bestehenden Ruckzuckhieb auf Efoserp ein, wie es seine Trainerin bereits befohlen hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 8:02 am

Asami war also der Meinung, dass es jetzt mit Efoserp noch spannender sein würde und der Meinung war der junge Trainer aus Alabastia auch. Also würde auch er den Kampf nicht einfach so unterbrechen. Es war nicht so, dass Ash das als Rache für Ottaro sah, ganz und gar nicht. Er selbst hatte das ja verkraftet, vor allem weil man auch nicht immer gewinnen konnte. “Gut, dann steht das ja fest.“, meinte Ash schließlich und blickte zu seinem Efoserp, als Asami ihrem kleinen Pokémon befiel, dass es Efoserp mit Ruckzuckhieb umkreisen sollte. In diesem Moment erinnerte er sich an Lucian, wie er mit seinem, nun damals Lucias Bamelin, trainiert hatte und auch nicht einfach so ausgewichen war, jedenfalls hatte er dem Pokémon Zeit und es im richtigen Moment agieren lassen. “Efoserp, bleib ganz ruhig stehen und achte auf die Bewegungen, die Flemmli macht.“, meinte der Junge nun, denn bevor Flemmli direkt angriff, musste Asami das vorher auch ansagen. Efoserp nickte dem Trainer kurz zu und wartete einfach, folgte mit seinen Augen den ganzen Bewegungen. Als Ash nun hörte, wie Asami ihre Attacke ausrief, nickte er Efoserp kurz zu und dieses sprang dann wieder nach oben, wie vorhin, als Flemmli die erste Attacke eingesetzt hatte. Und selbst als Efoserp besaß es noch einen großen Maß an Geschwindigkeit. “Super gemacht, Efoserp und nun Laubklinge.“ “Efooo-serp!“, rief es, als es die Attacke auf Flemmli losließ.
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Route 110

Nach oben Nach unten

Route 110

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon World :: 
 :: Hoenn :: Graphitport City
-