StartseiteKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin

Austausch|

Route 110

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 8:32 am

Aufgeben war nicht in ihrem Interesse, zumal auch Flemmli unbedingt weiter kämpfen wollte, also konnte sie keinen Rückzieher machen. Flemmli umkreiste das Pflanzenpokémon weiterhin und dann griff es Efoserp an, doch rechtzeitig konnte dieses ausweichen, was Flemmli kurz verdutzt blicken liess. Als Ash den Befehl aussprach für die Laubklinge, war Asami erst im Zwietracht, ob sie Glut einsetzen sollte oder ausweichen. Es war eine 50 zu 50 Chance, dass es was brachte, oder in beiden Fällen, egal was sie wählte, würde Flemmli dan getroffen werden. Sie entschied sich für das kleinere Übel. "Ausweichen, schnell!" Doch Flemmli schaffte es nicht mehr rechtzeitig auszuweichen und wurde von der Laubklinge getroffen und purzelte rückwärts zu Asami zurück. Kampfunfähig lag es am Boden und Asami eilte zu ihrem kleinen Pokémon hin. "Das hast du gut gemacht Flemmli, ruh dich nun aus" Sie zückte den Pokéball des Pokémons, welcher es ins Innere materialisierte und kurz darauf erhob sie sich. "Das war ein toller Trainingskampf", meinte sie und nickte dabei leicht noch zur Bestärkung. Der Kampf war wirklich ein gutes Training gewesen, auch für Flemmli, selbst wenn es verloren hatte. Erfahrung hatte es dabei dennoch gesammelt. Sie blickte dann zu ihren anderen Pokémon hinüber und entdeckte Eneco, welches seinen Mund öffnete und dabei ziemlich komisch wirkte. Für eine Sekunde wirkte es so, als ob irgend etwas aus seinem Mund kommen würde. Langsam schritt sie zu dem kleinen Kätzchen hin und kniete sich neben es. "Was ist los Eneco?" Die kleine Katze sah seine Trainerin an. Wieder öffnete es den Mund und erneut konnte sie kurz etwas weises sehen, doch gross passierte nichts. Eneco schien sich von all den Kämpfenden Pokémon angesteckt zu haben und versuchte selbst eine Attacke. Kurz blickte sie zu Ash, dann wieder zu Eneco. "Was das wohl für eine Attacke sein sollte?"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 9:00 am

Ash würde immer noch alles geben, selbst wenn sich sein Serpifeu in ein Efoserp entwickelt hatte, hieß das keineswegs, dass es viel einfacher war. Flemmli sah er immer noch als einen ernsthaften, vor allem entschlossenen Gegner an, denn es sah auch sehr entschlossen aus. Doch dann, als Efoserp Laubklinge einsetzte war es selbst für das Feuerpokémon vorbei und trotzdem konnte Asami sehr stolz auf ihren kleinen Partner sein. “Du warst super Efoserp, ich bin sehr stolz auf dich.“, lobte er sein treues Pflanzenpokémon, ehe er wieder zu Asami herüber sah, die selbst ihr Flemmli lobte und das war auch sehr wichtig, auch wenn man nicht gewonnen hatte. “Ja, der Kampf war wirklich toll und dein Flemmli hat so einiges drauf, es ist sehr stark und du kannst auch sehr stolz auf es sein. Danke für den Kampf.“, erwiderte Ash nun auf ihre Aussage und lächelte ihr zu. Es schien so, als würde sie in jedem Kampf so viel hineinstecken. Es beeindruckte den Trainer aus Alabastia sehr, Asami beeindruckte ihn und noch immer kam er nicht dahinter, was das zu bedeuten hatte. Klar, er war auch immer von dem begeistert gewesen, was Misty, Lucia und Maike getan hatten, aber hier war es doch irgendwie anders. Schließlich wanderte sein Blick allerdings zu Eneco rüber, welches ihn wahrscheinlich genauso sehr wie ihre Trainerin. Er trat nun ebenfalls näher und hockte sich zu dem Pokémon herunter. Kurz darauf konnte man etwas Weißes erkennen, doch genau wissen, was das alles zu bedeuten hatte, tat er nicht. Dann sah er wieder zu Asami. “Ehrlich gesagt weiß ich das nicht so genau. Obwohl…vielleicht könnte es ja Blizzard sein.“ Möglich war es, denn Maikes Eneco hatte Blizzard auch erlernt. Möglicherweise ging es ihrem Eneco ja ähnlich.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 9:19 am

"Nya! Nyan Nyan Nyan!", erklang es von dem Kätzchen, als Ash meinte das es Blizzard sein könnte. Nachdenklich sah Asami zu Eneco. "Ist das wahr Eneco?", fragte sie dieses, welches kurz nickte, ehe es wieder die selbe Attacke versuchte. Es schien als würde es Blizzard versuchen zu erlernen. Die anderen Pokémon die trainierten mussten es wirklich angesteckt haben und so wollte es ebenfalls trainieren und erlernte dabei eine neue Attacke. Oder versuchte es zumidnest. "Dann werden wir ab nun an deiner Blizzard Attacke arbeiten!", sprach sie zu ihremPokémon und war dabei entschlossen, dass es diese Attacke erlernen würde. Eneco selbst schien ebenfalls interesse daran zu haben die Attacke zu beherrschen. "Dann probieren wir es mal Eneco!" Eneco rannte etwas nach vorne und wirkte Kampfbereit, ehe Asami dann auch schon Eneco den Befehl der Attacke zurief: "Blizzard!" Eneco wirkte als würde es Luft holen, ehe es seinen Kopf hervor streckte und den Mund öffnete. Wieder kamen nur kleine Flöckchen heraus und Eneco liess leicht die Ohren hängen. "Nicht aufgeben Eneco! Nochmals Blizzard!" Eneco sah zu Asami, ehe es dann nickte und nochmals versuchte eine Blizzard Attacke zu benutzen, leider ging das ebenfalls wieder daneben, wenn auch ein bisschen mehr kam als zuvor. Eneco liess seinen Kopf leicht hängen, worauf Asami zu dem Kätzchen hinschritt und es über den Kopf strich. "Du schaffst das schon Eneco. Ein wenig Training und dahh hast du die Attacke drauf, vertrau mir" "Nyan?"

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 9:26 am

Das kleine Pokémon schien wirklich Blizzard zu erlernen oder war zumindest in der Phase, diese Attacke zu erlernen. Und so hatte sich Asami auch ein neues Ziel gesetzt. Sie würde sich nun dem Training der Attacke widmen und er war sich sehr sicher, dass sie das schaffen würde. Eneco versuchte es noch ein paar Mal, allerdings kamen bisher nur ein paar Flöckchen aus ihrem Mund, aber es konnte ja nicht alles von Anfang an funktionieren. Jedenfalls sah man, dass das kleine Pokémon ihr bestes gab. “Genau Eneco, du wirst das schon noch schaffen, bloß nicht den Mut verlieren.“, stimmte Ash Asami zu und blickte wieder zu dem jungen Mädchen herüber. Schon wieder musste er lächelnd und fuhr sich kurz durch seine Haare. Für einen kurzen Moment blickte er fast ein wenig verträumt zu ihr herüber. Bamelin schien das zu bemerken und machte sich einen Spaß daraus, ihm eine Aquaknarre zuzuschießen. “Uaah…“, kam es nun von Ash, ehe er zu seinem Pokémon herüber schaute, ziemlich verärgert. “Was sollte das denn jetzt werden?“, fragte er nach. Na gut, da er momentan eh nur seine Badehose trug machte ihm das nicht viel aus, trotzdem fragte er sich, was das alles sollte. “Bamelin – Bamelin.“, gab es provozierend darauf zurück und trieb dann seine Flossen an, so dass es ohne Probleme hin und her über den See glitt, während es immer noch zu seinem Trainer herüber sah.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 9:51 am

Eneco gab erneut einen Laut von sich. Die aufmunterung ihrer Trainerin schien dem Pokémon wirklich zu helfen, weshalb es von ihr weg sprang und erneut versuchte Blizzard anzuwenden. Wie es aussah, wollte es das alleine schaffen, ohne das Asami ihm gross dabei den Befehl geben musste. Als Ash plötzlich von einer Aquaknarre getroffen wurde, blickte sie Bamelin und Ash abwechselnd an. "Huch?" Sie verstand gerade nicht, was sich da zwischen Ash und seinem Bamelin abspielte, allerdings musste sie lachen, als sie sah das Ash wieder klitsch nass war, von oben bis unten. "Anscheinend war Bamelin wohl der Meinung das du eine kleine Abkühlung gebraucht hast", stichelte sie und wandte sich dann ihren Traunfugil zu, das zu ihr hergeschwebt kam. Sie hielt es mit einer Hand leicht, während sie mit der anderem dem kleinen Pokémon über die Wange strich und es so etwas verwöhnte. "Wir beide sollten ebenfalls mal wieder etwas triainieren, nicht wahr?", fragte sie das Geistpokémon. "Traunfugil", gab es zustimmend von sich und nickte leicht. "Pika-Pikachu!", erklang die Stimme der Elektromaus, welche nun auf der Schulter von Asami sass. Kurz wandte sie sich zu Ash um. "Willst du weiter gehen, oder noch etwas hierbleiben?" Sie wusste ja nicht, ob er vielleicht noch etwas trainieren wollte oder ob Bamelin noch weiter Ottaro helfen sollte.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 10:07 am

Ash konnte Bamelin grade wirklich nicht verstehen, aber manchmal war das anscheinend so bei Pokémon. Als Asami etwas dazu sagte, blickte er zu ihr herüber und verschränkte seine Arme vor der Brust. “Anscheinend ist das so.“, grummelte er und fuhr sich kurz durch seine Haare. Anscheinend ist das tatsächlich so. Ich muss mich wirklich zusammenreißen und das alles erst einmal verdrängen, was auch immer das bedeuten soll., schlich es ihm grade durch die Gedanken. Doch dann schaffte er es tatsächlich, das alles ein klein wenig zu verdrängen. Grade, als er sich fragte, wie das denn nun zwischen Ottaro und Bamelin gelaufen war. Aber anscheinend schienen die beiden grade eine Pause zu machen. Dann sah er wieder zu Asami herüber. “Ich weiß nicht. Wenn du weitergehen magst, können wir gerne weitergehen. Ich denke, Bamelin und Ottaro haben heute auch schon einiges zusammen hinbekommen.“, antwortete er auf ihre Frage und griff wieder nach seinem Handtuch, da er sich ja nun etwas trocken machen musste, wenn sie schon weiter wollte. Klar war diese Umgebung schön, aber er war sich sicher, dass sie auch bald wieder irgendwo an einem Wettbewerb teilnehmen würde, wenn sie überhaupt wusste, wo der nächste Wettbewerb stattfand. Er legte sich das Handtuch nun um und sah abwartend zu ihr herüber, wartend, wie sie entscheiden würde.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 10:18 am

Seine Antwort brachte die junge Koordinatorin nicht weiter, da sie im Grunde eigentlich gerne noch kurz bleiben würde, um mit Traunfugil zu trainieren. Doch gerade blickte sie zu Eneco, als dieses Blizzard versuchte und es tatsächlich schaffte. Begsitert von seinem Können sprang die kleine Katze sofort zu seiner Trainerin. "Eneco! Eneco! Nyahhh!", gab sie hastig von sich, ehe sie wieder wegsprang und noch einmal Blizzard richtig einsetzte. "Du hast es geschafft Eneco! Grossartig!" Sie nahm das kleine Kätzchen in die Arme und blickte dann zu Ash hinüber. "Ich denke wir können weiter gehen, ich werde bei der nächsten Rast dann mit Traunfugil trainieren. Ich hoffe nur ich kann in der nächsten Stadt meinen PokéNavigator in die Reperatur bringen" Sie seufzte leise auf, ehe sie Eneco in ihren Pokéball zurück rief und das selbe auch mit Schaloko und Traunfugil tat. Gehweiher folgte zuletzte, ehe sie sich zu ihrem Rucksack begab und diesen dann auf den Rückten packte und Ash auffordernd ansah. "In der nächsten Stadt werde ich zusehen, dass ich herausfinde wo ich meinen PokéNavigator reparieren lassen kann. Und dann werde ich meine Mutter anrufen" Sie hatte bereits ein bisschen weiter gedacht, weshalb sie Ash auch gleich verkündete wie es weiter gehen sollte. So würde sogar Ash ihre Mutter kennen lernen, wenn auch nur durch den Bildschirm. Irgendwann würde er sie auch in Natura sehen, da war sie sich sicher.

_________________
Nach oben Nach unten
avatar
Gast
Gast

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 10:30 am

Asami war schließlich der Meinung, dass sie ruhig weiter gehen konnten und er nickte kurz, schnappte sich dann seine Sachen, ehe er noch einmal kurz zwischen den Bäumen verschwand, um sich richtig abzutrocknen und dann wieder anzuziehen. Dafür brauchte er nicht allzu lange, ehe er seine Sachen wieder in seinen Rucksack stopfte. “Also Leute, es geht weiter.“, rief er seinen Pokémon zu. Bamelin und Ottaro sprangen grade aus dem Wasser, während Navitaub wieder nach unten kam. Igelavar, welches sogar ein wenig geschlummert hatte, stand nun auf und ging ebenfalls zu Ash herüber. Efoserp hatte ohnehin noch in seiner Nähe gestanden. So holte er alleine seine Pokémon bis auf Pikachu zurück und steckte die Pokébälle wieder an seinen Gürtel. Pikachu sprang wieder auf seine Schulter und war ebenso bereit, weiter zu reisen, sich neuen Abenteuern zu stellen. Denn obwohl er hier keine Orden mehr sammeln musste, mussten sie trainieren und zusammen stärker werden, damit sie bald wieder in Einall in Arenen kämpften, ohne weitere Probleme. “Okay, geht klar, dann freue ich mich schon, sie kennenzulernen.“, erwiderte Ash nun darauf und zwinkerte ihr zu. Vielleicht würde er dann seine Mutter auch noch anrufen, um ihr zu sagen, dass er gut angekommen war und sie sich keine Sorgen machten musste. Denn das musste sie wirklich nicht. Ganz im Gegenteil, grade lief eigentlich alles wahnsinnig gut, abgesehen von dem Zusammenstoß mit Team Rocket.
Nach oben Nach unten
avatar
Asami
♦ poĸeмoɴĸōdιɴēтā ♦
Anzahl der Beiträge : 656
PokeDollar : 2882
Anmeldedatum : 25.04.10

BeitragThema: Re: Route 110 Di Sep 27, 2011 10:48 am

Ein kühler Windzug, strich ihr durchs Haar, während sie auf Ash wartete, der sich soeben anzog und danach seine Pokémon in die Bälle zurück rief. Sie hatte sich in der Zeit wieder auf den Weg zurück begeben und wartete auf den Jungen aus Alabastia, der nicht einmal so lange benötigte. Sie erwiderte seine Worte mit einem kurzen nicken, dass er sich darauf freute, ihre Mutter kennen zu lernen. Ihre Mutter würde sich garantiert auch freuen weider einmal von ihr zu hören und erst recht, dass sie eine nette Begleitung für die Abenteuer gefunden hatte. Ihre Mutter wohnte ja nun mit Enecoro und Charmian alleine in Rosaltstadt, hatte etwas ihre Ruhe, aber einen Anruf würde sie bestimmt erfreuen. Gemütlich marschierten die zwei nun den Weg entlang, hatten ihre Ruhe und konnten einfach etwas die frische Luft geniessen. Es war ziemlich ruhig und wäre zuvor nicht das Team Rocket ihnen über den Weg gekommen, würde sie sogar sagen zu ruhig. Man konnte diese Stille richtig geniessen. Nach einer Weile konnte man sogar langsam die Umrisse der nächsten Stadt sehen. Sie würden also nicht mehr lange brauchen bis sie die Stadt erreichen würden, dann könnte sie sich endlich um ihren PokéNavigator kümmern, denn es würde langsam Zeit, dass dieser repariert würde.


>>> Malvenfroh City - Route 110

_________________
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte


BeitragThema: Re: Route 110

Nach oben Nach unten

Route 110

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokémon World :: 
 :: Hoenn :: Graphitport City
-